@-Mention nun ohne @ möglich

Auch kleine Änderungen wollen wir hier nicht unter den Tisch fallen lassen. So hat Facebook heute eine Änderung ausgerollt, die es erlaubt auch ohne die Eingabe eines @-Zeichens Personen in Statusupdates zu verlinken. Man bezeichnete dies bisher als „@-Mention“. In Zukunft ist es wohl nur noch eine „Mention“.

Dazu beginnt man innerhalb des Publishers einfach mit dem Schreiben des entsprechenden Namens und Facebook schlägt dann die passenden Person für eine Verlinkung per Context Menü vor. Für die Vorschläge von Facebook Pages erwarten wir dieses Feature nun auch in den nächsten Tagen oder Wochen. Diese müssen vorerst noch mit einem @-Mention verlinkt werden. Erst vor kurzem hatte Facebook die @-Mentions auf Kommentare ausgeweitet.

Mention ohne @
Mention ohne @

Warum das fürs Facebook Marketing so wichtig ist? Es hebt noch einmal die Bedeutung des richtigen Pagenamens für das Marketing hervor. Eine Page, welche in ihrem Namen Slogans oder andere Namenszusätze trägt, verstößt nicht nur gegen die Facebook Richtlinien, sondern lässt sich auch weniger sinnvoll in einem Statusupdate taggen.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Kostenlose Musik und Soundeffekte für Facebook / Instagram Stories und Videos 

Es gibt mal wieder etwas kostenloses von Facebook und Instagram. Die Millionen von kostenlosen Bildern, die ihr für Facebook-Anzeigen benutzen könnt, kennt ihr hoffentlich...

„Hallo Messenger Bots!“ jetzt auch in Instagram

Nachdem Facebook und Instagram den seit langem geplanten Schritt der Verknüpfung ihrer Messenger Dienste Schritt für Schritt voran gehen (wir berichteten), wird...

Offizielle Nutzerzahlen: Instagram in Deutschland und Weltweit

Offizielle Instagram-Nutzerzahlen kennen wir aus dem Börsenbericht von Facebook, in seltenen und unregelmäßigen Abständen gibt es allerdings auch offizielle Aussagen zu den...

Ähnliche Artikel

18 Kommentare

  1. wie oben schon erwähnt finde ich die funktion an sich praktisch, aber wenn ich z.B. etwas mit Max Mustermann unternehme/mache/… dann möchte man vielleicht im text nur „Max“ schreiben und nicht „Max Mustermann“.

    Das klingt sonst teils schon zu gestelzt. Aber Captions problemlos zu ermöglichen wäre wohl zu umständlich, bzw. ob das ohne Umstände genutzt werden würde ist auch fraglich.

  2. Seit wann kann man den Nachnamen löschen und der Vorname bleibt dennoch blau hinterlegt? Hab ich das verpasst? Löst ja scheinbar genau das Problem welches Daniel Böttner hat.

  3. Ist aber leicht störend wenn beim Tippen immer das Auswahlfenster aufpoppt obwohl ich gar keinen Namen eingeben will.

  4. Bei mir funktioniert es auch nicht mehr (auf der Fan Page) es erscheint nur eine kleine Auswahl von Seiten als Auswahlliste (ca. 2% der tatsächlichen Likes)
    Weiß jemand warum???

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren