Lifestage: Die neue Facebook App für Nutzer bis 21 Jahren

Lifestage: Die neue Facebook App für Nutzer bis 21 Jahren


Okay, sehen wir der Wahrheit ins Gesicht: Facebook ist längst nicht mehr die junge, coole und hippe App, welche die jüngere Generation unbedingt benutzt will. Schließlich sind inzwischen auch viel zu viele „alte Menschen“, wie Eltern oder gar Großeltern, dort unterwegs. Also „viel zu erwachsen“ im Gegensatz zu Snapchat oder Instagram. Jetzt startet Facebook mit der neuen App Lifestage einen neuen Versuch, um bei der jungen Generation zu punkten. 

Der Clou: die App gibt es nur für Nutzer unter 21 Jahren. 

Und die Älteren? Bleiben draußen.

Wie funktioniert Lifestage?

Vereinfacht gesagt ist es ein Videotagebuch, bei dem man immer wieder Fragen über sich selbst beantwortet. Das eigene Profil besteht aus einer Menge an Videos. Immer wenn jemand das eigene Video aktualisiert, taucht dies im Feed der anderen Nutzer auf. Dabei geht es nicht nur um die glücklichen Momente, in Lifestage soll auch aufgenommen werden, was einem nicht gefällt.

Als Nutzer muss man angegeben, zu welcher Schule man geht. Vernetzt wird sich dann innerhalb der Schule und mit Schulen in der Nähe. Einzelne Schulen müssen aber zuerst freigeschaltet werden. Das erinnert stark an die Anfänge von Facebook, als es noch ein reines Netzwerk für Studenten war.

Lifestage selbst beschreibt sich so:

Lifestage makes it easy and fun to share a visual profile of who you are with your school network. Simply capture into a field on your profile, then post it on your profile. Once your school is unlocked, you can access the profiles of others in your school community (and all over!) so you can get to know people better in your school and nearby schools, discover others who are into the same stuff you are, and connect with them.

Highlights:

* It’s not just about the happy moments – build a video profile of the things you like, but also things you don’t like.
* Post what you are into right now – and replace the video in that field whenever you want
* Share to dozens of fields in sections of your profile.
* Change out and replace your videos in fields at any moment, as often as you like.

If your school is unlocked:

* Discover video profiles created by others in your school to learn more about them.
* Find contacts for all your favorite people and let others know how to get in touch with you.

 

So könnt ihr Lifestage nutzen

In Deutschland ist dies erst einmal gar nicht so einfach. Wie so oft ist die App aktuell nur im US-Store verfügbar. Das heißt, wenn ihr die App nutzen wollt, müsstet ihr den Apple Store wechseln. Wann die App in Deutschland verfügbar ist, ist aktuell nicht bekannt.

Lifestage im Apple US iTunes Store

Und die Altersgrenze umgehen? Facebook selbst sagt, dass sie es nicht ausschließen können, dass sich auch ältere Nutzer anmelden. Man muss allerdings eine Schule angeben und kann erst die App erst dann nutzen, wenn es mindestens 20 Nutzer an der gleichen Schule gibt. Laut eigenen Angeben werden Nutzer, die nicht dahin gehören, auch schnell gesperrt.

Wir sind gespannt, ob diese App sich etwas länger halten wird, als einige andere Facebook Apps der Vergangenheit. Erinnert sich hier noch jemand an „Rooms„?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 3 Kommentare

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar