Jetzt online: Der neue Publisher (Tour)

Jetzt online: Der neue Publisher (Tour)


Seit dem Wochenende begint, wie von Facebook angekündigt, die Einführung des neuen Facebook Publishers. Wer sein Facebook auf Englisch verwendet, sollte ihn bereits jetzt sehen. Wer ihn noch nicht hat, aber jetzt sofort nutzen will, dem empfehlen wir:

  • Facebook auf Englisch (US) umschalten
  • Auf den neuen Publisher warten (dauert i.d.R. nur wenige Minuten)
  • Facebook auf Deutsch umschalten
  • Der neue Publisher bleibt danach erhalten!

Wir haben für euch die kleine Tour von Facebook in Screenshots gesichert und zeigen im Anschluss, was mit dem neuen Publisher alles möglich ist. Alle weiteren Änderungen hatten wir bereits letzte Woche in diesem Beitrag zusammengefasst. Übrigens  ist bei vielen jetzt auch der neue Facebook Live-Ticker online. 

Sofort nach der Freischaltung des neuen Publishers bietet Facebook eine kleine Tour durch die Neuerungen an:

Der neue Publisher bietet die Möglichkeit Personen zu markieren, mit denen man etwas erlebt hat oder unterwegs ist. Diese Funktion ersetzt nicht das normale verlinken von Personen und Seiten in der Meldung selbst. Dies ist nach wie vor durch Eingabe des Namen der Person oder mit einem @ davor, durch Angabe des Seitennamens möglich:

Im nächsten Schritt kommt eine echte Neuerung. Ab sofort können auch Orte in den Statusupdates verwendet werden. Facebook versucht den aktuellen Aufenthaltsort, beziehungsweise die aktuelle Stadt, selbstständig zu ermitteln. Möchte man einen Ort in einer anderen Stadt markieren, ist aber auch dies möglich. Das markieren ersetzt aber nicht den Check-In an einem Ort. Ein Deal lässt sich auf diesem Wege also noch nicht claimen.

Schon lange möglich, nun aber mehr im Vordergrund, ist die Möglichkeit die Empfänger für ein Statusupdate festzulegen. Wer mehr darüber erfahren will, wie man bestimmte Inhalte auf Facebook nur bestimmten Kreisen zugänglich machen kann dem empfehlen wir unseren Beitrag: “Wissenswertes über Freundeslisten (Listenfunktion genauer analysiert)”. Jetzt neu ist: Auch im Nachhinein kann die Sichtbarkeit bearbeitet werden:

Auch die Kombination aller Funktionen ist möglich. Zum Beispiel wenn man ein Foto postet:

Hier wird:

  • Ein Foto gepostet
  • Eine Person markiert
  • Ein entfernter Ort markiert (Zum Post-Zeitpunkt bin ich in München)
  • Eine eingeschränkte Nutzergruppe ausgewählt.
Was wir vermissen: Die Option zum Posten eines Links ist weggefallen. Diese geschieht nun über das normale Texteingabefeld und der Link muss, nachdem die Vorschau geladen wurde, wieder gelöscht werden. Auf Facebook Pages bleibt auch nach der Umstellung weiterhin der alte Publisher erhalten.
Wie findet ihr den neuen Publisher? Ein Schritt nach vorne oder eine unnötige Verkomplizierung?
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 29. August 2011

Es gibt 30 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 2
    Marcel

    Ein Hinweis, dass man dann im selben Atemzug in den Privatsphären-Einstellungen die entsprechenden Tagging-Optionen einstellen sollte bzw. Tagging-Review einschalten kann, wäre natürlich noch ein Traum.

  2. 3
    torsten

    Naja, nicht so der Wahnsinn. Vor allem fehlt mal wieder eine bequeme Möglichkeit, aus den Freundeslisten auszuwählen. Vermutlich weil FB immer noch am liebsten alles “public” hätte. Via “custom” eine Liste auszuwählen geht zwar, aber ist nach wie vor eine unnötige Klickquälerei.

  3. 5
    Torsten Cordes

    Klappt wunderbar. Allerdings wird bei der Statusmeldung in Kombination mit einem Foto der Dateiname angezeigt. Hat das noch jemandß Kann man das verhindern?

  4. 6
    Domenica

    Als ich gerade auf Englisch umstellen wollte, hab ich entdeckt, dass die Kontoeinstellungen auch komplett neu sind…oder ging das spurlos an mir vorüber??
    Am seltsamsten ist, dass bei “Mobile” die Funktion “Share my phone number with friends” automatisch eingestellt ist und nicht aus zu schalten ist…zumindest bei mir…

  5. 9
    Erika

    Bleiben eigentlich die Voreinstellungen bestehen? Ich habe schon zu Zeiten von “limited profile” meine Pinnwand für nicht enge Freunde eingestellt, und ich möchte nicht, dass jetzt all diese Leute plötzlich Zugriff auf meine Posts haben.

  6. 10
    Torsten Cordes

    Noch eine Frage: Es handelt sich hier nicht um die übliche Markierungsfunktion, die man als User unterbinden kann. User, die die Markierungsmöglichkeit unterbunden haben, können dennoch mit dieser neuen Statusfunktion genannt werden. Wie können diese User, die generell nicht in anderen Beiträgen genannt werden wollen, dieses einstellen?

  7. 11
    David

    Was ist der Unterschied zwischen Profil-Überprüfung und Markierungen überprüfen (neue Privatsphäreeinstellungen)? Danke für die Hilfe!

  8. 12
    Katja

    Hallo, bei mir funktioniert es leider nicht – habe auf Englisch umgeschaltet und mich sogar schon aus- und wieder eingeloggt – kein Publisher zu sehen :(

  9. 15
    dennisVIEW

    Ich habe facebook jetzt schon einen halben Tag auf Englisch eingestellt, jedoch hat sich bis dato noch nichts verändert^^
    Den Live Ticker hatte auch ich gestern für einige Zeit, heute ist er aber wieder weg.

  10. 22
    Borko

    Danke für den Tipp! Bei mir hat es sofort funktioniert mit dem Trick kurz die Sprache zu wechseln, bei meiner Kollegin nicht. Kann man in solchen Fällen eigentlich den Support bemühen, oder ist das quasi ein “Beta-Feature”, bei dem Facebook einem nicht weiterhelfen kann? Wäre schön, wenn wir alle ind er Firma auf dem gleichen Stand wären!

  11. 25
    allfacebook.de | Newsfeed: Facebook testet neue Filter für die Aktivitäten der eigenen Freunde nach Themen

    […] Wie wir schon auf unseren englischen Blogs Insidefacebook.com und Allfacebook.com berichtet haben testet Facebook gerade verbesserte Filter für den Newsfeed der Nutzer. In den letzten Tagen hat Facebook gerade erst die neuen Optionen veröffentlicht mit denen der Nutzer einfacher einstellen kann, wer seine Posts sieht und wer nicht. Darüber hatten auch wir hier im Blog berichtet und haben euch eine kurze Anleitung geschrieben, wie auch ihr diesen neuen Publisher schon jetzt bek…. […]

  12. 26
    Sascha

    Naja…ich habe den neuen Publisher nun schon 2-3 Tage und ich muss sagen, dass mir die Geschichte mit den Links absolut nicht gefällt. Den Link jedesmal nach dem Laden der Vorschau wieder zu löschen ist einfach viel zu umständlich. Das hätte man durchaus besser machen können.

+ Hinterlasse einen Kommentar