Gesichtserkennung wird in Europa abgeschaltet und die biometrischen Daten bis zum 15. Oktober gelöscht


“Facebook jetzt auch ohne Gesichtserkennung” – Könnte schon fast ein Werbespruch werden. Nachdem die irischen Datenschützer  Facebook geprüft haben, sind diese laut dem neusten Prüfbericht nun relativ zufrieden mit Facebook. Die meisten der Punkte die im Dezember 2011 bemängelt wurden, hat Facebook inzwischen gelöst oder arbeitet einer Lösung.
Eine der größten Änderungen steht noch bevor: Die oft kritisierte Gesichtserkennung wird in Europa abgeschaltet und alle gesammelte Daten werden bis zum 15. Oktober 2012 gelöscht. 
Insgesamt lobt Gary Davis (stellv. Chef, DPC) Facebook für die Zusammenarbeit. Deutschen Datenschützern geht die Untersuchung nicht weit genug.

Der irische Datenschutzbeauftragte (DPC) hat heute seinen neuen Bericht zum Datenschutz bei Facebook veröffentlicht. Der Bericht wurde als ein Folgebericht der Auditierung von Facebook Irland erstellt, die bereits Ende 2011 durchgeführt wurde. Auch der zweite Bericht des DPC bestätigt, dass Facebook “ein klares und anhaltendes Bekenntnis gezeigt hat, seinen datenschutzrechtlichen Verpflichtungen gerecht zu werden”. Der Bericht stellt darüber hinaus klar, dass die “große Mehrheit der Empfehlungen [aus dem 2011er Bericht] vollständig und zur Zufriedenheit [des DPC] implementiert wurde”. In einigen wenigen Bereichen, in denen weitere Arbeit notwendig ist, zeigt der Bericht zudem, dass auch hier Fortschritte erzielt wurden und legt einen Zeitplan für deren vollständige Umsetzung fest.

In vielen Bereichen wurden Fortschritte erzielt, so zum Beispiel beim Thema bessere Transparenz für die Nutzer, bessere Kontrollen über die Einstellungen oder auch klare Speicherfristen für persönliche Daten. Auch wurde in den vergangenen Monaten eine Datenschutzabteilung in Dublin geschaffen, welches die Expertise aus den Bereichen Recht, Politik, Plattform, Strafverfolgung, Sicherheit, Entwicklung und Nutzerangelegenheiten zusammenbringt. Dieses Team wird die Einhaltung des Datenschutzes in allen Bereichen der Plattform sicherstellen.Als Antwort auf die kürzlich veröffentlichte Position der Artikel-29-Datenschutzgruppe werden wir der Empfehlung des DPC folgen und unser Feature „Markierungsvorschläge für Fotos“ für alle Nutzer in Europa abschalten und die bisher existierenden Daten bis zum 15. Oktober löschen.
Wir hoffen, dass wir dieses nützliche Hilfs-Werkzeug auch europäischen Nutzern künftig wieder zur Verfügung stellen können, wenn ein ganzheitlicher Ansatz gefunden werden konnte.
Eine sehr kleine Auswahl des Pressemeldungen aus Deutschland zu diesem Thema:
Foto: complize / photocase.com
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar