Gemeinschaftsseiten – Facebook räumt durch die neuen unoffiziellen Community Pages auf

Gemeinschaftsseiten – Facebook räumt durch die neuen unoffiziellen Community Pages auf


Um die 3 Millionen Fanpages gibt es auf der Facebook Plattform bisher, für Produkte, Marken, Unternehmen und aber auch für Trivialen wie Brezeln, bunte Hosen etc.
Aber gerade diese Kategorie der Brezelfanpages entsprechen nicht dem ursprünglichen Fanpage Gedanken, der sich nur an kommerzielle Anbieter richtet. Das sich viel Nutzer aber für eine Fanpage statt eine Gruppe entschieden, dürfte nicht zuletzt an dem größeren Funktionsumfang der Seiten liegen. Darauf hat Facebook heute Nacht mit der Einführung der Communitypages reagiert:

Erzeuge Unterstützung für einen guten Zweck oder ein Thema deiner Wahl, indem du eine Gemeinschaftsseite erstellst. Wenn diese sehr beliebt wird (tausende von Fans anzieht), wird sie von der Facebook-Gemeinschaft übernommen und verwaltet.

Dabei bleibt besonders abzuwarten, was Facebook unter dem Absatz „wird sie von der Facebook-Gemeinschaft übernommen und verwaltet“ versteht. Wird Facebook dann weitere Gruppenmitglieder zu Administratoren ernennen oder eigene Mitarbeiter als Community Manager beschäftigen? Die Gefahr, das große Fanpages ansonsten irgendwann zum Spammen mißbraucht werden dürfte groß sein.

Die Communitypages können wie alle Pages auch unter der URL http://www.facebook.com/pages/create.php angelegt werden:

"Fanpages anlegen" Seite mit neuem Bereich

Das Anlegen einer Communitypage erfordert keine Kategoriewahl. Diese Kategoriewahl bestimmt bei einer offiziellen Fanpage die Art und Zahl der zur Verfügung stehenden Felder im Info-Tab. Bei einer Communitypage können nur „Beschreibung“ und „Webseite“ hinterlegt werden. Zudem sind die neuen Pages sofort Veröffentlicht und müssen nicht erst vom Administrator frei geschaltet werden.

Für unseren Sprachgebrauch werden wir in Zukunft die Seiten von Firmen als „Fanpages“ und die Seiten von privaten Initiativen als „Communitypages“ bezeichnen.

Was haltet ihr von der Neuerung, wird hierdurch mehr Ordnung in das System gebracht, oder stiftet diese Änderung noch mehr Verwirrung?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 18 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Andrea Mayer-Edoloeyi

    Danke für die guten Infos!
    Ich muss sagen, ich bin verwirrt, denn mit dieser Neuerung habe ich mehr Fragen als Antworten. Wo liegen die Unterschiede? Was tue ich mit meinen „alten“ gut funktionierenden Themenseiten? Was soll das mit der gemeinschaftlichen Verwaltung?
    Gibts nichts irgendwo mehr Infos, was sich FB dabei gedacht hat?

  2. 4
    Uwe

    Jetzt wird es noch unübersichtlicher. Habe schon Schwierigkeiten zwischen Gruppen und den alten Fanpages zu unterscheiden. Wann verwende ich was? Nun noch diese neue Seite.

  3. 6
    Stefan Wunder

    Mich verwirrt diese Neuerung auch mehr als sie mir nützt. Die Informationen sind sehr schwammig und es bleibt einem als Ersteller einer Seite nur die Hoffnung, dass man die richtige Wahl getroffen hat. Ist diese spärliche Informationspolitik gewollt von Facebook?

  4. 8
    Christoph

    Meine private Fan-Seite wurde vor ca. 1 Woche „umkategorisiert“. Bisher ist mir nichts wirlich aufgefallen. Tab gehen wie gewohnt (FBML Static, einbinden, ändern usw), Insights sind noch da…bis jetzt sehe ich keine Funktion, die fehlt.

  5. 9
    Susanne

    Ich habe noch keine Community-Page gesehen. Klingt für mich so, als ob Facebook versucht, eine neue Mischung zwischen Gruppe (mit breiten Themesprektren) und Fanpages (oft markenspezifisch) herzustellen. Dass sie dann aber von Facebook verwaltet wird ab einer größeren Fanzahl finde ich fragwürdig

  6. 10
    Bei Facebook gibts jetzt was neues: Gemeinschaftsseiten » Sebastian Thiele

    […] facebookmarketing.de stellt dazu die richtigen Fragen Dabei bleibt besonders abzuwarten, was Facebook unter dem Absatz “wird sie von der Facebook-Gemeinschaft übernommen und verwaltet” versteht. Wird Facebook dann weitere Gruppenmitglieder zu Administratoren ernennen oder eigene Mitarbeiter als Community Manager beschäftigen? Die Gefahr, das große Fanpages ansonsten irgendwann zum Spammen mißbraucht werden dürfte groß sein. […]

  7. 11
    Florian

    Ich versuch es mal zusammen zufassen:

    Fanpage = Unternehmen
    Community-Page = Organisation, Privatperson
    Gruppe = hat ein bestimmtes Thema zum Inhalt

    Die Änderungen wurden, wie ich gelesen habe, bereits übernommen.

    Mir stellt sich die Frage, was passiert mit bestehenden Seiten? Was geschieht mit FB Connect? Wird es Änderungen geben?

  8. 14
    Holger Kraus

    Ich bin unzufrieden mit der Einführung und bisherigen Funktion der Neuerung und erachte die Vorgehensweise gelinde gesagt als sehr ungelungen.

    Es gibt von meinem Unternehmen eine Fanpage mit über tausend aktiven Gästen. Jetzt gibt es durch die Neueinführung eine Communityseite die meinen Firmen und Markennamen komplett nutzt aber auch noch einen unsinnigen Zusatz hat.

    Gibt man meinen Firmennamen bei der FB-Suche ein erscheint auch die andere Gruppe – dies ist – vor allem ohne Vorankündigung ohne Kommunikation und Verweis auf die Originalhomepage auf diesen neuen Communityseiten unmöglich und für neue Gäste und Kontakte irreführend.

    Holger Kraus

  9. 16
    Max

    Sauerei, da erarbeitet man sich hart und mit viel Mühe eine Fanpage und dann wird man quasi Zwangsenteignet… ist mir gerade passiert. Ein lapidares Mail von Facebook, dass die Page jetzt eine Community Page ist, war alles was gesendet wurde.

    Absolute Sauerei, es wird Zeit, dass Facebook Konkurrenz bekommt, ich will woanders hin wechseln!

  10. 18
    Nika

    Hallo :)
    Gibt es eine Art Community account den man quasi wie eine art admin account nutzen kann? also eine art Profil dass sich nicht auf eine Person bezieht sondern eine ganze Firma? Ich bin in der Werbung tätig und wir kümmern uns um Marken Fanpages. Kann man einen Account erstellen mit dem mehrere Mitarbeiter sich einloggen können oder ist das nur möglich über das PRIVATE Profil als Admin?
    ich hoffe ich hab mich einigermassen verständlcih ausgedrückt!

    Danke schonmal :)

+ Hinterlasse einen Kommentar