Facebook überarbeitet Gruppen komplett

Facebook überarbeitet Gruppen komplett


Facebook Groups nach dem Redesign (Quelle: Facebook.com)

Facebook Groups nach dem Redesign (Quelle: Facebook.com)

Facebook macht Gruppen nun wieder nützlich. Nachdem Gruppen auf Facebook für das Marketing uneffizient waren hat Facebook nachgelegt und die Gruppen überarbeitet. Was dabei als erstes auffällt: Gruppen sehen Pages nun zum verwechseln ähnlich.

Das neue Design wird in den nächsten Tagen für alle Nutzer sichtbar und enthält folgende Neuerungen:

  • Das Design und Auftreten wurde komplett überarbeitet. Der Unterschied zwischen Gruppe & Page ist kaum bis nicht mehr zu erkennen.
  • Gruppen erhalten einen Stream der die letzten Aktivitäten in der Gruppe darstellt
  • Gruppen Aktivitäten sind nun auch im Activity Stream des Nutzer sichtbar, aber nicht jede Aktion in einer Gruppe wird auch für Nutzer sichtbar. Nur Aktionen die ein Freund in einer Gruppe durchführt werden im eigenen Stream sichtbar, wenn z.B. ein Bekannter im Firmenforum ein neues Bild hochläd o.ä.

Wir sind über diese Änderung erfreut da wir in den letzten Monaten niemandem mehr zur Verwendung von Gruppen geraten haben. Das neue Design und die neuen Features machen Gruppen endlich wieder nützlich und sorgen auch für die nötige Aufmerksamkeit bei Aktivitäten in den Gruppen.

Hier die offizielle Meldung von Facebook:

Facebook-Gruppen bekommen eine stärkere Stimme

Seit langem schon sind Facebook-Gruppen für alle ein wichtiger Bestandteil um Leute zu organisieren und verschiedene interessante Themen zu diskutieren. Bis jetzt waren aber die Aktivitäten der Gruppen auf der Grupenseite isoliert und es war oft schwierig herauszufinden, was gerade innerhalb der Gruppe passierte. Wir haben von vielen von euch die Rückmeldung bekommen, dass ihr gerne mehr darüber wüsstet, was innerhalb der Facebook-Gruppen passiert. So wie ihr wisst, was bei euren Freunden und Verbindungen zu anderen passiert – auf eurer Startseite.

Ab heute verändern wir die Gruppen so, dass es für euch leichter wird, mit den anderen Mitgliedern zu kommunizieren so dass ihr reibungsloser auf Facebook surfen könnt. Wenn ihr das neue Design noch nicht seht, ist es bald so weit. Wir testen es momentan mit einer kleinen Gruppe und werden es auf alle in den kommenden Tagen auf alle ausdehnen.

Erstens haben wir das Design der Gruppen aufpoliert, so dass sie den anderen Teilen der Seite, wie Profile und Seiten ähneln. Dies bedeutet, dass sie nun eine Pinnwand haben, die all die Aktivitäten der Gruppenmitglieder zusammenfasst und es gibt einen Herausgeber, der es Mitgliedern ermöglicht, ihre Inhalte mit anderen zu teilen.

Zweitens werden die Aktivitäten in der Gruppe, die bisher nur in der Gruppe erschienen,  in euren Neuigkeiten angezeigt. Um sicherzustellen, dass ihr auch die interessantesten und relevantesten Inhalte der Gruppen, denen ihr beigetreten seid bekommt, seht ihr nur die Inhalte, die eure Freunde in der Gruppe schreiben, anstatt die von allen Mitgliedern. Ihr seht also zum Beispiel die Meldung wenn euer Freund Fotos von der letzten Party in eurer Alumni Gruppe der Abschlussklasse hochlädt oder wenn euer Freund eine Nachricht auf der Pinnwand eurer Freizeit-Fussballgruppe hinterlässt, dass diese Wohe ein besonderes Spiel ansteht.

Mit den Gruppen zu interagieren, wird sehr viel leichter werden, da ihr den Links zum Inhalt auf eurer Startseite aus den Neuigkeiten heraus folgen oder direkt kommentieren könnt. Ihr könnt auswählen, nur Meldungen im Zusammenhang mit Gruppen auf eurer Startseite zu sehen, indem ihr in den Filtern auf der linken Seite nach Gruppen sortiert.

Denkt daran, dass Gruppen und Seiten unterschiedliche Zwecke erfüllen, auch wenn sie jetzt gleich aussehen. Gruppen sind dazu da, um Zusammenarbeit zwischen Mitgliedern zu unterstützen, während Seiten nach wie vor der beste Weg sind, Nachrichten an die Fans zu verteilen, wenn ihr ein Unternehmen, eine Organisation, eine öffentliche Person oder ähnliches seid.

Ihr könnt um jede Gemeinschaft mit der ihr im echten Leben verbunden seid, eine Facebook-Gruppen gründen: Bücherclubs, Mannschaften, Kirchen. Was immer ihr wollt. Bis jetzt sind über 45 Millionen Gruppen auf der Seite. Wenn ihr noch kein Mitglied einer Gruppe seid, sucht eine oder gründet eure eigene.

Mehr Informationen zu den Neuerung findet ihr im Facebook Blogpost.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 3 Kommentare

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar