Facebook testet ungefilterten Newsfeed und denkt über mehrere Like Button varianten nach (u.a. auch der „Gefällt mir nicht“ Button)

Facebook testet ungefilterten Newsfeed und denkt über mehrere Like Button varianten nach (u.a. auch der „Gefällt mir nicht“ Button)


Laut einem Bericht des Wall Street Journals (den leider nur Abonnenten komplett lesen können) testet Facebook gerade eine neue Version des Newsfeed. Unter anderem seien auch weitere Varianten des Like Buttons geplant, möglich ware dann auch ein „Gefällt mir nicht“ Button.

Allerdings handelt es sich hierbei vorerst nur um Gerüchte und Tests. Ob Facebook die Änderungen wirklich für alle Nutzer ausrollt ist wie immer fraglich. Unser Leser Tim S. ist wohl einer der Testuser. Er hat uns am Mittwoch schon einen Screenshot seines neuen Newsfeeds auf die Pinnwand gepostet. Wie man dort deutlich erkennen kann gibt es keine Trennung zwischen „Neuste Meldungen“ und „Hauptmeldungen“ mehr:

Ein Newsfeed ohne Filter

Laut den verschiedenen Berichten im Web wie z.B. bei CNET kommt dieser Newsstream ohne jegliche Filter daher. Der Nutzer wird also mit der kompletten Informationsflut seiner Freunde konfrontiert. Mit jeder Meldung von Farmville, mit jedem Glückskeks und allen anderen wohl eher mäßig interessanten News. In anderen Social Networks wie z.B. Twitter waren Filter noch nie vorhanden. Allerdings können wir uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Feed ohne Filter auch nur ansatzweise eine Chance hat. Allein meine Liste an verborgenen Facebook Anwendungen die ich nicht im Stream sehen will hat inzwischen über 400 Einträge. Aber auch wenn ich ein Heavy User von Filtern bin, so hat bestimmt der Großteil von euch zumindest einige Anwendungen wie Farmvill oder Cityvill blockiert. Zumindest unserer Einschätzung nach ist dies nichts, was sich realistisch anhört. Vorstellbar ist lediglich, dass Facebook die automatische Filterung bzw. das automatische aussortieren der Merldungen von „unwichtigen“ Freunden/Pages/… auf Basis des Edgeranks reduziert.

Facebook gibt sich wie immer sehr bedeckt und äußert sich wie folgt:

„We are currently testing a feature within News Feed that gives people the ability to see what their friends are commenting on and ‚liking,‘ as these actions are being taken on Facebook,“

„This test includes a small percentage of Facebook users, just a fraction of a percent. In the coming weeks, as we learn more from this test, we’ll keep making improvements and may expand it to more people.“

Neben dem neuen Newsfeed soll es in Zukunft auch mehrere Versionen des Like-Button geben. In den Gerüchten ist hier auch von dem lang erwarteten Dislike-Button die Rede. Wenn sich dies bewahrheitet würde Facebook in seiner Politik, dass eigentlich nur positive Interaktionen hervorgehoben werden und gewollt sind, eine Kehrtwende machen. Einen Dislike-Button von Facebook halten wir nach wie vor für sehr unwahrscheinlich. Was allerdings durchaus vorstellbar ist, sind mehrere „positive“ Versionen des Like-Buttons, denn bisher gibt es ja nur „Gefällt mir“ oder „Empfehlen“. Denkbar sind hier Interaktionen auf externen Webseiten wie „I´m Attending“ für Events, „Like to Buy“ in Shops, „Like to go there“, „Favorite“, … aber auch das sind nur Mutmaßungen. Wenn Facebook seine relative offene Politik der Schnittstelle fortführt, dann sind auch für Programmierer frei wählbare Buttons denkbar, und der Schritt zum „Gefällt mir nicht“ wäre wirklich nicht schwer.

Laut dem WSJ soll all dies an der kommenden f8 veröffentlicht werden. Ein Datum dafür steht aber noch nicht mal fest. Für uns klingen die Berichte noch relativ dünn. Außerdem haben sich die klassischen Medien in letzter Zeit auch nicht als beste Quelle für Facebook News herausgestellt. So wurden dort u.a. auch oft alte Features als „BREAKING“ verkauft.

In Kurz: Es bleibt spannend und ihrem Motto „Move fast break things“ bleibt Facebook treu!

Welche Veränderung würdet ihr im Newsstream gerne sehen?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 11 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 5
    Dominik

    Das wäre dann die nächste Verschönschlimmerung wenn man die wichtigen nachrichten nicht mehr seperat sieht. Aber ist ja nichts neues dass facebook alte laufende dinge verschlechtert…

  2. 6
    Leander Wattig

    Für undenkbar halte ich einen Wegfall der jetzigen Filterung nicht. Dann ist es an den Nutzern zu filtern, was durchaus im Sinne von Fb sein kann. Ich überlege mir dann stärker, wo ich Like oder wen ich als Freund adde drücke, sodass die Likes relevanter werden, was ja durchaus im Sinne von Fb ist.

  3. 9
    Ron

    Also ich bin einer dieser “Testpersonen“ für das neue FB und ich muss ehrlich sagen ansich nen paar schöne funktionen Die Bilder werden vorne anders dargestellt (Größer) wen jemand Geb. hat brauch man nicht mehr extra auf die Seite des betroffenen :) da erscheint dann ein kleines Fenster wo man seine Glückwünsche ausrichten kann. Dann gibt es noch auf der rechten Seite einen Live Ticker der ist richtig SCHLECHT !!!! man erkennt kaum etwas weiß nicht wer auf diese idee kamm ?! einen Gefällt mir nicht Button hab ich noch nicht aber es kommt irgendwie ständig was neues dazu O.o Es kommt ab und zu eine meldung “ ihre Seite wird gerade überarbeitet“ naja mal sehen was noch so kommt aber bis jetzt muss ich sagen das se den Filter raus genommen haben KOTZT mich am meisten an >.< naja was solls. Meine Frage ist noch wie finden die jetzt eigendlich herraus ob den usern das gefällt oder nicht ???

  4. 10
    Markus

    Ich habe auch bereits die neue ungefilterte Version und finde diese echt schlecht. Ich will wieder die alte Version wo ich den Newsfeed filtern kann. Bei über 1.500 Kontakten ist es ohne Filter echt beschissen …

+ Hinterlasse einen Kommentar