Facebook testet neuen Pinnwand Filter für Pages

Facebook testet neuen Pinnwand Filter für Pages


Einer unserer Leser hat auf einer der größten Facebook Pages eine spannende Entdeckung gemacht. Bei Starbucks können Leser die Pinnwand nun nach „Beliebteste Beiträge“, „Neueste Inhalte“ und „Starbucks“ filtern.

Starbucks Seite mit neuen Filtern

Starbucks Seite mit neuen Filtern

Wie die Beliebtheit eines Artikels ermittelt wird ist uns dabei nicht ganz klar. Eine Sortierung nach Feedback-Rate in den letzten X Stunden/Tagen unter Einbezug der eigenen Kontakte wäre unsere Idee der Implementierung. Da sich hier aber auch Beiträge ohne jedes Feedback finden scheint dies nicht das zu Grunde liegende Verfahren zu sein. Möglicherweise funktioniert dieser Filter aber auch noch gar nicht :-)

Neben dem neu eingeführten – und nicht besonders zuverlässigen – Spam Filter könnte ein „Beliebtheitsfilter“ eine viel bessere Methode sein mit dem Spam umzugehen. Vorausgesetzt der Spam erhält kein Feedback.

Gerade für „große“ Pages mit mehreren Millionen Fans bietet sich ein solcher Filter an, da so neben täglich hundertfachen Pinnwand-Fanbekundungen für den Seitenbetreiber und Nutzer relevante Posts hervorgehoben werden könnten. Wenn es rein nach der Interaktion geht können dies wie immer aber auch negative Beiträge mit viel Feedback sein die hier hervorgehoben werden.

Was haltet ihr von? Wollt ihr auch einen Beliebtheitsfilter für eure Page?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 20. Januar 2011

Es gibt 13 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Hendrik

    Beim Spam Filter muss Facebook nochmal nachbessern. Der neue Trend geht dahin, einfach Spam Kommentare unter alle möglichen bestehenden Postings zu setzen. Wenn man als Admin allerdings einen Kommentar zu einem Posting löscht, bekommt man nicht das Angebot, den User gleich dauerhaft auszuschließen. Zudem bekommen User, die vorher das gleiche Posting kommentiert oder geliked haben, eventuell eine „Notification“. „Spammer XY“ hat diesen Beitrag ebenfalls kommentiert. Wenn dieses Vorgehen die Runde macht, bekommen die Page Admins einiges mehr zu tun und es ist schwer auch alte Posts im Auge zu behalten, wenn man als Admin nicht über jede „Bewegung“ sofort per Mitteilung informiert wird.

  2. 2
    Jan Firsching

    Der Ansatz ist interessant. Speziell bei Seiten wie Starbucks gibt es eine enorme Anzahl von Beiträgen von Nutzern und es ist sicherlich schwer/aufwendig hiervon „wichtige“ Beiträge rauszufiltern.

  3. 4
    Tom

    Ich betreue auch fünf Fan-Seiten und bei einer Seite ist bei uns seit heute Morgen auch diese Art von Filter eingestellt. Und es gibt keine Möglichkeit den Filter zu wechseln…

  4. 5
    Mike

    Auf facebook.com/FBinsights ist auch der neue Filter, und man KANN die Defaults in den „Wall Settings“ umstellen (Top Posts / Most Recent / Only Posts by Page). Bei FBinsights handelt es sich um eine App Profile Page, keine reine Business Fan Page.

  5. 7
    Sascha Schluckebier

    wollte gerade auch mit den filtern rumspielen, bei mir gibts gar nix auf meiner page. eine andere frage ist ob sich diese filter auch auf standardprofile negativ auswirken. aus meiner freundeslite mir eingeschlossen kann seid gestern keiner mehr was kommentieren, teilen oder status updates machen.

  6. 10
    facebookmarketing.de | Neue Facebook Pages – Die Funktionen

    […] Auch diesen Filter haben wir schon mal angesprochen. Nun kann man nicht nur die neuesten, sondern auch die beliebtesten Beiträge der Page filtern. Wird dieser Filter eingeschaltet kann man irrelevante Posts der Nutzer schnell und einfach ausblenden. Das bedeutet aber auch, dass man als Seitenbetreiber den Wert eine Beitrages nicht mehr so hoch schätzt, wie es der Nutzer erwartet. […]

  7. 11
    Simon

    Auf der Facebook Fan-Seite die ich betreue (www.facebook.com/Sprachcaffe) werden die Beiträge seit dem letzten Layout auch nicht mehr Chronologisch sortiert. Ich würde es gerne abschalten, weil mir die neue Sortierung nicht besonders vorteilhaft erscheint. Ich kann aber leider keine Option dafür finden. Weiß jemand wie es geht?

  8. 13
    Simon

    @Philipp Roth: Das habe ich mir fast schon gedacht, hoffentlich kommt die Auswahlmöglichkeit noch! Oder sie wollen einfach argumente schaffen ihre Sponsored-Posts immer möglichst weit oben zu positionieren….

+ Hinterlasse einen Kommentar