EA kauft Playfish, JibJab Success Story, Groups Hijacked (Kurzmitteilungen 16)

EA kauft Playfish, JibJab Success Story, Groups Hijacked (Kurzmitteilungen 16)


Die letzten Tage ist wieder einiges passiert, einige von euch werden es schon in diversen Blogs oder Medien gelesen haben, wir fassen hier nochmal die Ereignisse in kürze zusammen:

EA kauft Playfish für 275 Millionen US-Dollar

Auch große Player im Game Business haben begriffen wie wichtiger der Social Games Markt in Zukunft sein wird. EA kauft Playfish um seine Position im Sektor der Social Games zu stärken für 275 Millionen US$. Fragt sich was wohl Zynga, die derzeit erfolgreichste Social Games schmiede Wert ist.

EA will mit der Übernahme von Playfish die eigene Position im Bereich Social-Gaming stärken, also bei Spielen, die vor allem auf das Zusammenwirken mit Freunden und Familie über Social Networks abzielen. Playfish gehört hier zu den größten Anbietern mit 150 Millionen installierten Spielen auf Plattformen wie Facebook, Myspace, Google und Bebo sowie im Mobilbereich auf iPhone und Android. (Quelle: Golem)

Facebook Connect Integration bringt JibJab 1.5 Millionen User auf Facebook

jibjabEine wirklich sehr ausführliche Success Story hat InsideFacebook veröffentlicht. Der E-Card Anbieter beschreibt im Detail wie es gelungen ist 1.5 Millionen Facebook User zu gewinnen innerhalb von 5 Monaten, die gleiche Useranzahl hatte JibJab zuvor innerhalb von 8 Jahren hinzugewonnen.

It took us 8 yearsto reach 1.5 million registered users in the era of email. It took us only 5 months to acquire the same number of users on Facebook. (Quelle: InsideFacebook)

Aktivisten übernehmen Kontrolle bei 289 Diskussionsgruppen

news_controlyourinfo

Nachdem AllofFacebook.com bereits darüber berichtet hatte ist es auch auf Spiegel Online gelandet. Durch einen kleinen Fehler in Facebook haben sich einige Aktivisten als Administratoren verschiedener herrenloser Gruppen eingetragen und damit einiges an Aufregung erzeugt. In Jeder Gruppe wurde diese Meldung veröffentlicht:

Hello, we hereby announce that we have officially hijacked your Facebook group.This means we control a certain part of the information about you on Facebook. If we wanted we could make you appear in a bad way which could damage your image severly.

For example we could rename your group and call it something very inappropriate and nasty, like “I support pedophile’s rights”. But have no fear – we won’t. We just renamed it Control Your Info. Because this is really all we want:

Think about the safety in your social media life to the same extent you do in your real life.

Watch the videoclip for more information or check out www.controlyour.info for more tips soon!

We promise to restore your group name and leave the group by the end of next week. Don’t worry – we won’t mess anything up.

Best regards

/controlyour.info

Faecbook für iPhone Anwendung in Händen neuer Entwickler

Joe Hewitt der verantwortliche Entwickler für die Mobile Browserversion sowie die Facebook for iPhone Anwendung hat seine Entwicklertätigkeit in diesem Bereich niedergelegt und das Projekt an einen Entwickler im Facebookteam abgegeben. Gegenüber TechCrunch macht er Apples und deren iTunes Store Approval Politik für diesen Schritt verantwortlich.

My decision to stop iPhone development has had everything to do with Apple’s policies. I respect their right to manage their platform however they want, however I am philosophically opposed to the existence of their review process. I am very concerned that they are setting a horrible precedent for other software platforms, and soon gatekeepers will start infesting the lives of every software developer.

Hewitt arbeitet seit 2007 für Facebook und wird sich nun anderen Projekten im Unternehmen widmen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar