Dürfen Seiten auf Seiten kommentieren?, Die Facebook Revolution, Diaspora mit Facebook Integration, Zynga… – Kurzmitteilungen 39


misterQM / photocase.com

Ein paar Stories der letzten Tage…

Facebook-Seiten können nun auf Pinnwänden kommentieren – aber dürfen sie es auch?

Bisher waren Facebookseiten sehr passiv. Das heißt, anders als persönliche Profile von Personen konnten sie weder aktiv Freunde anwerben oder auf anderen Pinwänden schreiben. Sie konnten nur auf der eigenen Pinnwand mit anderen Facebookmitgliedern kommunizieren.

Das hat sich geändert. Seitenadministratoren können sich nunmehr “als Seite” einloggen und “als Seite” auf anderen Pinnwänden Nachrichten hinterlassen (zunächst auf Pinnwänden anderer Seiten). Doch wie sooft ist können nicht gleich dürfen und schnell kann eine unbedachte Nachricht abmahnungsfähigen Spam darstellen. (Weiterlesen auf spreerecht.de)

Die „Facebook-Revolution“ – Gedanken zum Einfluss des Internets auf politische Umbrüche

Die Diskussion um die „Facebook-Revolution“ hat viele Facetten. Die erste ist, ob dieses Wort tatsächlich überhaupt von Diskutanten ernsthaft benutzt wurde, denn SPIEGEL ONLINE schreibt zwar als eine der ersten Publikationen ausführlich darüber, nennt aber die Quelle nicht. So wollten auch wir es halten, bis wir auf einen Blogbeitrag der F.A.Z. stießen, der auf die Basler Zeitung Online verlinkt, welche sich auf den Nachrichtendienst dapd beruft, der eine Politologin namens Harders der FU Berlin als Ägyptenexpertin zitiert. Fragt man die Quelle dieses Nachrichtenflusses per Mail, antwortet Frau Professorin Cilja Harders, freundlich und prompt:… (Weiterlesen auf Carta.info)

DIASPORA: Facebook-Alternative mit Facebook-Integration

Die erste Aufregung rund um das dezentrale Social Network diaspora hat sich gelegt. Unterdessen erweitert der Dienst sukzessive seine Funktionspalette. Rund anderthalb Monate nach dem Alpha-Launch des dezentralen Social Networks diaspora hat sich die anfängliche Aufregung um das als Facebook-Alternative titulierte Projekt gelegt. In der schnelllebigen Internet- und Startupwelt kann es leicht geschehen, dass man einen Dienst aus den Augen verliert, sofern dieser nicht regelmäßig in der Berichterstattung auftaucht. Entsprechend lange ist es her, dass ich mich das letzte Mal bei diaspora angemeldet habe – vermutlich geht es einigen von euch ähnlich. … (Weiterlesen bei Netzwertig.com)

Why You’re Pissing Off Half Your Facebook Fans

Sure it has 600 million members and is significantly more compelling than any film made by Nicholas Cage in the past five years, but even with those inherent advantages, Facebook for business is hard.

It’s not just that Facebook has a distinctly Favre-like approach to features and decision-making. Or, that Facebook is very clearly in business to make money for them, not necessarily for us. Those are just the operational challenges … (Weiterlesen auf Convinceandconvert.com)

Zynga: Social-Games-Schmiede mit 9 Milliarden Dollar bewertet

Analysten schätzen Zynga in einer aktuellen Kapitalerhöhungsrunde auf bis zu 9 Milliarden US-Dollar. Der Entwickler und Betreiber der weltweit meistgespielten Social Games, wie etwa FarmVille, Mafia Wars und CityVille, reiht sich mit dieser Bewertung nahtlos in die zuletzt erfolgten Schätzung von Social-Media-Unternehmen ein. Nun sind durchaus weitere Übernahmen und Zukäufe von kleinen Social-Games-Plattformen und Entwicklern durch Zynga zu erwarten. (Weiterlesen auf T3n.de)

Photo Credits: misterQM / Photocase.com

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen