Da hilft kein Adblock: Facebook testet Werbung in der eigenen Suche

Da hilft kein Adblock: Facebook testet Werbung in der eigenen Suche


Wie TechCrunch soeben berichtet testet Facebook derzeit ein neues Anzeigenformat. Wir würden das ganze „Sponsored Search Results“ nennen.

Quelle: TechCrunch

Quelle: TechCrunch

Laut einem Facebook Kontakt von TechCrunch beginnt der Test dieser Anzeigen noch heute. Besonders ist dabei, dass Anzeigen hier nicht nach Interessen geschaltet werden (wie überall sonst auf Facebook) sondern nach ‚Entitäten‘, also Objekten auf Facebook. Mögliche Objekte wären Pages, Apps und Places.

Konkretes Beispiel: Werbetreibender A schaltet eine Anzeige für das eigenen Ford Autohaus in Berlin. Er gibt dabei als Targeting Parameter den Place oder die Page des nahe liegenden Opel Autohauses an. Sucht jemand nun nach diesem Opel Händler erhält er auch die Anzeige für das Ford Autohaus. Das ganze ist natürlich auch einen Maßstab größer mit der BMW Deutschland und der Mercedes Deutschland Fanpage denkbar.

Neben einer Facebook Page kann die Anzeige auch für andere Objekte auf Facebook geschaltet werden. So kann als Klickziel auch eine Facebook App oder ein Facebook Post hinterlegt werden. Alle anderen demographischen und soziographischen Targeting Paramter stehen weiterhin zur Verfügung. Gezahlt wird die neue Werbeform nicht nach TKP sondern nur auf CPC Basis.

Sichtbar wird die Anzeige nach TechCrunch Informationen vorerst nur in den Ergebnissen unterhalb der Suchbox auf Facebook. Auf der Suchergebnisseite wird es keine Sponsored Results geben. Auch dies dürfte Facebook aber noch nachbessern.

Diese Anzeigenform würde auch einen Paradigmenwechsel bei der Facebook Suche bedeuten. Bisher wurden alle Suchergebnisse anhand des EdgeRank sortiert. Also Anwendungen und Pages die laut Facebook für mich wichtig sind, wurden weiter oben angezeigt. Mit diesem Format wäre es jetzt erstmals möglich eine Art von Suchmaschinen Marketing in Facebook zu betreiben, und sich einen Platz in den Suchergebnissen zu kaufen.

Soweit wir das im Moment einschätzen können, hilft hier auch das oft und gerne zitierte „AdBlock“ nicht weiter. Es wird schwer sein, hier entsprechende Regeln zu definieren, die Sponsored Search Results ausfiltern.

Sobald wir weitere Informationen zu der neuen Werbeform haben oder diese Live Sehen, werden wir euch natürlich darüber informieren.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen