Like it?
Share it!

Einige News der letzten Tage über die wir nicht berichten konnten:

  • The Bank of Facebook: How will Facebook interact in the global economy? Brian Solis – There has been much speculation recently about the role Facebook Credits could play in becoming a global virtual currency, and even the possibility of Facebook becoming a bank. In many ways, it already is becoming a bank – just not in the traditional sense. Facebook is harnessing the power of the social graph and has certainly adopted an expanded definition of what ‘currency’ means. It’s time for the rest of us to hop on board.
  • Location-Based Services: Foursquare vs. Facebook Places | Social Media Examiner – Ask any marketer about trends for 2011 and you’ll undoubtedly hear the phrase “location-based services.” However, among Foursquare, Facebook Places, SCVNGR, Gowalla and many others, marketers have a lot to choose from.
    In this article we’ll cover the two major players—Foursquare and Facebook Places—and see how they stack up.
  • Bericht: Twitter plant Unternehmensseiten à la Facebook » t3n News – Wie das britische Marketing Magazine berichtet, sollen Unternehmen künftig ähnlich wie auf Facebook spezielle Seiten anlegen können. Der Hintergedanke ist klar: Twitter möchte gern Geld verdienen und sich als Werbeplattform attraktiver machen. Da böte es sich an, Firmen mehr Gestaltungsspielraum zu geben als die paar rudimentären Funktionen, die man auf Twitter zur Verfügung hat. Fragt sich nur, was die Twitter-Nutzer zur schleichenden Kommerzialisierung des Dienstes sagen…
  • Proof: Local Facebook pages work much better than the global ones – Socialbakers – We have been hesitant to publish this for a while, but we think its the right time to be showcasing what our Socialbakers Analytics platform is capable of out of box. So lets see guys!
    As you can see below we have put all the pages we wanted to track to Socialbakers Analytics – this is a very simple process, and took about 15 minutes for 30 pages. We put many Starbucks, Nike Football, and BMW pages in one section. Let the comparison begin!
  • LinkedIn kopiert Erfolgsmodell von Facebooks Open Graph » t3n News – Webentwickler aufgepasst: Das Business-Netzwerk LinkedIn öffnet seine technischen Pforten einen Spalt breit und stellt jetzt im Rahmen ihrer Entwickler-Plattform eine API zur Verfügung. Diese soll sich vergleichbar mit der Open-Graph-API von Facebook auslesen lassen: Content, Comments, Shares, Buttons oder User-Profile können so mühelos auf externe Websites dargestellt werden – und so für eine weite Verbreitung der Marke sorgen.
  • Mirroring Facebook’s Culture in a New Corporate Campus – NYTimes.com – Facebook, which started out in a dormitory at Harvard, transferred to a rented house in Silicon Valley and now occupies a cluster of office buildings in Palo Alto, Calif., is about to make its biggest move yet: to a 57-acre campus in this small city about 30 miles south of San Francisco.
    Construction workers are already swarming over the campus, a series of stucco-covered low-rise buildings occupied by Sun Microsystems until Sun was bought by the Oracle Corporation last year. Facebook plans to move in some employees by July and have most of its 2,000 workers, including its founder, Mark Zuckerberg, on site within 10 months. The campus will resemble an urban streetscape, with cafeterias by Roman and Williams, the New York design firm behind the Ace Hotel and its Breslin and John Dory restaurants.
  • Deutsche Facebook Kampagnen: VW, Dragon Age, Mercedes-Benz & Vodafone – Facebook Kampagnen von deutschsprachigen Facebook-Seiten kurz vorgestellt. Apps wie der Band-Contest von Vodafone können überzeugen und bieten einen großen Anreiz, andere Anwendungen weisen ein paar Schwächen auf.

Wir hoffen, dass wir euch in Zukunft wieder öfter mit Kurzmitteilungen versorgen können. Ab jetzt nutzen wir dafür ein WordPress-Plugin welches uns viel Arbeit abnimmt und den Post schon fast automatisch erstellt.


4 Kommentare

  1. “Fragt sich nur, was die Twitter-Nutzer zur schleichenden Kommerzialisierung ihres Dienstes sagen.”

    Ich denke, Twitter ist ein Unternehmen und will Geld verdienen

    wie jedes andere auch (und gerade Facebook es schon lange tut). Dass sie damit so langsam wirklich in die Puschen kommen müssen, dürfte auch klar sein, denn ewig kann man sich nur von den Finanzspritzen der Investoren auch nicht ernähren.

    BTW: Welches WordPress-Plugin nutzt ihr für diese Link-Übersicht?

    Antworten
  2. Bei mir stürzt WordPress leider nur ab, wenn ich das facebook plugin installiert habe ((

    Antworten

Diskutiere mit uns!