Admin Pages von Like Buttons werden entfernt

Admin Pages von Like Buttons werden entfernt


Facebook entfernt eines seiner unbekanntesten und ungenutztesten Features. Sind die Metadaten des Open Graph richtig gesetzt, gibt es zu jedem Like Button im Netz auch eine Admin-Seite.

Nach einem Klick wird man zu einer Fanpage weitergeleitet, die auf den ersten Blick völlig normal wirkt. Nur eine Nachricht erinnert daran, dass man hier einen Like Button zu einer Website verwaltet.

Ein sehr mächtiges Tool beispielsweise für einen Online-Shop. Gezielt kann er die potentiellen Käufer wieder in den Shop locken, da der Shop weiß welcher Produkte von wem geliked wurden. Man kann die Fans einer jeden Seite speziell mit dafür geschaffenem Content bespielen.

Auch kann man die Sichtbarkeit der Admin Page einschränken (z.b. Alkohol oder 18+) und hat damit die Sichtbarkeit des Like Buttons im Netz eingeschränkt.

Alles verstanden? Vergesst es wieder. Genau dieses Feature entfernt Facebook. Jedenfalls hat man laut dem Blogpost noch 90 Tage Zeit um die entsprechenden Restriktionen in die Meta-Tags einzubauen, falls man darauf angewiesen ist.

Wahrscheinlich möchte Facebook die Fanseiten nach der Entfernung der App-Pages und Testing des Subscribes die Pages noch weiter streamlinen.

Auf der einen Seite ist es zwar konsistent, dass hinter jedem like, egal welchem oder wo, noch eine Fanpage steckt. Aber auf der anderen Seite rechnet der Nutzer aber auch nur bei einer Fanpage damit, dass er mit weiteren Inhalten bespielt wird. Vielleicht ließ es sich aber auch nur nicht ordentlich monetarisieren und verschlingt Wartungskosten.

Viel benutzt wurde die Funktion ohnehin nicht. Seit der Existenz dieses Features vor 2 Jahren hat es meist nicht für mehr als ein „wusstest du schon“ auf Konferenzen gereicht.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Veröffentlichung 6. August 2012

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen