ipad

Das Facebook Design Team hat gestern einen interessanten Beitrag veröffentlicht, der beschreibt wie sie beim neuen Newsfeed Design beeinflusst wurden. Produkt Manager Michael Reckhow geht dabei besonders auf die mobile Darstellung der Inhalte ein.

Das es einen neuen Newsfeed geben wird dürften die meisten unserer Leser inzwischen wissen, wir hatten nicht nur einmal berichtet…

Wenn es darum geht wie Facebook neue Elemente und Features gestaltet spielen mobile Endgeräte eine immer wichtigere Rolle. Mit mehr und mehr Menschen die Facebook auf ihren Smartphone oder Tablet nutzen wird es immer wichtiger ein einheitliches Bild von Facebook auszuliefern. Dabei ist es natürlich die größte Herausforderung die vielen Inhalte auch auf einem kleineren Bildschirm gut darstellen zu können. Im aktuellen Beitrag gibt Facebook genau dazu interessante Einblicke: 

  • Im mobilen Newsfeed wird nur die Zahl der Interaktionen gezeigt, der Nutzer kann sich diese optional im Detail anschauen. In der Desktop Version steht mehr Platz bereit und einige Interaktionen werden direkt angezeigt.
  • In der Desktop Version sind Menü & Chat in der Seitenleiste immer sichtbar. Je nach Endgerät werden die Funktionen erst nach Aufforderung sichtbar. In der neuen Version wurde das Design der beiden Versionen angepasst, was eigentlich nur an Hand der Desktop Version deutlich wird.
  • Auf dem iPad wird der Newsfeed nicht nur größer dargestellt, sondern auch die Inhalte. So wird mehr Text angezeigt und die Bilder erhalten ein 4:3 Verhältnis. Mit dem neuen Update ist die Darstellung auch in einer Linie mit den Inhalten der Desktop Version.
  • Für viele Inhalte wurden neuen Formate entwickelt, so werden neue Freunde im Bekanntenkreis nicht mehr nur als Textupdate wiedergegeben sondern mit großem Bild. (siehe Screenshot unten)
  • Es wird mehr Wert auf visuelle Inhalte gelegt, so ist die Vorschau für integrierte Videos nun deutlich größer. (siehe Screenshot unten)

Facebook liefert selbst auch noch ein Beispiel für die Veränderungen im mobilen Newsfeed:

newsfeeddesign

Auffällig ist auch, dass die Funktionen zum melden der Inhalte deutlich unauffälliger gestaltet wurden als zuvor. Außerdem brauchen die visuellen Inhalte auch mehr Platz als zuvor.

Weitere Details zum neuen Newsfeed findet ihr in diesen Beiträgen:


Diskutiere mit uns!