Instagram erlaubt bearbeiten von Profil Informationen über Facebook Seiteneinstellungen

Instagram erlaubt bearbeiten von Profil Informationen über Facebook Seiteneinstellungen


In der letzten Woche hat Instagram mit einer kleinen Ankündigung für eine große Erwartungshaltung bei den Community Managern gesorgt. Eine Ankündigung sowohl in der mobilen App, als auch auf den damit verbundenen Facebook Seiten liest sich wie folgt:

Managing Instagram on Facebook

Now you can manage Instagram on Facebook – including updating Instagram profile details and responding to comments.

Freudentaumelnd haben wir also sogleich den hinterlegten Link angeklickt und wurden in die Facebook Page Settings weitergeleitet. Genauer gesagt in den Bereich „Instagram“. Dieser Bereich hatte bisher den Titel „Instagram Ads“ und diente dazu eine Verbindung zwischen Seite und IG Profil herzustellen. Erst dann ist es möglich im Werbeanzeigenmanager oder PowerEditor einen IG Account als Auslieferungskanal für Anzeigen zu wählen.

Profilinformationen ändern

Dieser Einstellungsbereich hat sich nun etwas gewandelt. Hier stehen über ein Formular alle Profilinformationen des verbundenen Instagram Accounts zur Verfügung:

Instagram Settings

Soweit ist das ganz nett, aber wo liegt jetzt der Mehrwert?

Erstmals kommt auf diesem Weg so etwas wie ein Rollensystem ins Spiel. Denn nur Seiten Administratoren und Editoren können diese Informationen bearbeiten. Wer geringere Rechte auf der Seite hat, erhält keinen Zugriff.

Wirklich neu ist die Möglichkeit, diese Informationen am Rechner zu editieren allerdings nicht. Dies geht (bis auf die hinterlegten Adress-Infos) bereits jetzt problemlos auf der Instagram Webseite.

Ein wenig Ratlos stehen wir allerdings noch beim zweiten Teil der Ankündigung da: „Responding to comments“. Im neuen Settings-Tab steht dazu als Bemerkung:

Manage Instagram comments from the Pages Manager app
Admins, editors and moderators can manage Instagram comments right from your Pages Manager app’s inbox
Download Pages Manager from the app store or the play store.

Kommentare in der Seitenmanager App beantworten

Also erst einmal kein Community Management im Facebook Desktop Umfeld. Stattdessen öffnen wir die aktuelle Version der Seitenmanager App unter iOS. Unter den Einstellungen finden wir auch hier einen Hinweis, dass ein Instagram Konto verbunden ist und eine Administration der Kommentare möglich sei, aber das war es dann auch schon. Weder in den Benachrichtigungen noch in der zuvor erwähnten Inbox erscheinen derzeit Kommentare die unter Instagram Bildern abgegeben werden.

Dabei wäre das wirklich sehr praktisch, da man so die Anzahl der Personen die physikalischen Zugriff auf die Instagram Zugangsdaten benötigen stark einschränken könnte. Dann würde es in Zukunft reichen nur noch einen Autoren für die IG Posts zu haben. Die Community Manager könnten dann über die Seitenmanager App arbeiten.

Unsere Hoffnung ist nun, dass die Funktion in den nächsten Tagen und Wochen auch noch mobil Einzug hält. Wir werden diesen Beitrag dann entsprechend aktualisieren.

Kommentare am Rechner beantworten

Was am Desktop Browser jedoch geht, ist die Möglichkeit auf Kommentare unter Instagram Anzeigen zu antworten. Das funktioniert auch nachdem man IG Account und Facebook Seite verbunden hat, ist jedoch auch nur im Werbeanzeigenmanger möglich. Dort wählt man die entsprechende Anzeige aus und Klickt dann in der Anzeigenvorschau den Link „View Instagram Permalink with comments“.

Es öffnet sich daraufhin die Instagram Webseite mit dem entsprechenden Beitrag. Hier kann man dann auch mögliche Kommentare beantworten.

bildschirmfoto_2016-11-07_um_09_45_29

Die neuen Funktionen befinden sich derzeit noch im Roll-Out. Auch wir sehen diese noch nicht in allen von uns betreuten Konten. Wenn ihr diese noch nicht habt, müsst ihr euch noch etwas gedulden. Solltet ihr bereits eine Möglichkeit haben die IG Kommentare in der Seitenmanager App zu sehen, würden wir uns über ein paar Screenshots freuen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Veröffentlichung 7. November 2016

+ Hinterlasse einen Kommentar