Ganz schlechte Idee: Startup mit „Insta“ oder „gram“ im Namen

Ganz schlechte Idee: Startup mit „Insta“ oder „gram“ im Namen


Instagram Logo

In der vergangenen Woche hatte TechCrunch schon darüber berichtet: Die Facebook-Tochter Instagram hat jüngst ihre Branding Guidelines überarbeitet und verbietet nun diverse Schreibweisen für andere Anwendungen, die mit dem Instagram Dienst interagieren. Dort steht nun im Bereich „Naming Aplications and Products“:

Don’t:

  • Use “Instagram,” “IG”, “Insta” or “Gram” in your app name
  • Use the Camera Logos, or the Instagram name or logo, in your app icon
  • Use the Instagram stylized font in your product or marketing materials

Es geht hier speziell um alle Anwendungen, die etwa den Instagram Stream auslesen oder aber einen Instagram Upload anbieten. 

Um diese Regeln durchzusetzen, wurde bereits der Entwickler von Luxogram gebeten seine App umzubenennen. Ähnlich wird es sicher wohl auch bald den Entwicklern von InstaCollage, InstaFrame, InstaMessage, Insta Booth, InstaEffect FX, InstaWeather und vielen weiteren gehen.

Instagram will damit nicht nur die eigene Marke schützen, sondern auch die Anbieter dazu animieren eine eigenen Marke aufzubauen, unabhängig vom Instagram Fotodienst:

  • Name your product something that is unique and original to you
  • Use the convention „[Your App Name] for Instagram“ to indicate that your product is integrated with Instagram
  • Design your own app icon that represents your brand

Bereits in der Vergangenheit ist Facebook gegen Internetunternehmen vorgegangen, die „Face“, „Book“ oder gar „Facebook“ in ihrem Markennamen verwendeten. Auch hier war die Umbenennung meist unausweichlich, warum unsere Berliner Kollegen ihren Blog nun „futurebiz.de“ statt „facebookbiz.de“ nennen.

Update 02.09.2013: 

Instagram hat die Guidelines nicht überarbeitet, sondern lediglich ein Reminder an die Developer versendet. Die Guidelines wurden schon seit über einem Jahr nicht mehr upgedated. Ein Sprecher von Instagram äußerte sich wie folgt zum Thema: „All uses of the Instagram brand need to be in accordance with our branding guidelines.“

Per Mail haben sich bei uns auch die Macher von InstaStock.com gemeldet. Dort wird/wurde der Markenname von „InstaStock“ in „PicsaStock“ geändert. Instagram hatte mit diesen zwei Anfragen die Domain und die Trademarks eingefordert, falls das Unternehmen weiterhin die API nutzen will:

We will also need you to transfer the domain <instastock.com> and any other similar domains to Instagram, LLC, after a reasonable period for your brand and domain transition.

We have also taken notice of your trademark applications for INSTASTOCK in Germany and the EU.  We cannot allow the application(s) to register, as that would be harmful to Instagram’s well-known trademarks. Please confirm that you will immediately and expressly abandon all applications for any mark you have filed containing the terms “INSTA” or “GRAM,” or containing any logos similar to Instagram’s logos.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 30. August 2013

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen