Städte und Facebook – Beziehungsstatus „Es ist kompliziert“ @AllFacebook Marketing Conference

Städte und Facebook – Beziehungsstatus „Es ist kompliziert“ @AllFacebook Marketing Conference


city-fb

Es gibt Bereiche, da nähert man sich einer guten Facebook-Strategie schneller und es gibt Bereiche, da braucht man schon etwas länger. Einer davon ist dann wohl der Bereich Städte und Facebook. Viel wird getan, vieles läuft gut, aber vieles könnte man auch besser machen. Was man davon lernen kann, wird uns Daniela Vey auf der AllFacebook Marketing Conference am 25. März in München erklären:

Städte und Facebook – Beziehungsstatus „Es ist kompliziert“

Eigentlich ist auch in vielen Städten und Gemeinden das Thema „Facebook & Social Media“ angekommen. Eigentlich. Denn noch immer regen sich viele Widerstände. Es gibt kaum Budget, keine eigenen Stellen bzw. darf nur ein kleiner Teil der Arbeitszeit überhaupt darauf verwendet werden und selbst im eigenen Haus hagelt es dauerhaft Kritik.

Seit 2010 hält Daniela Vey Vorträge und gibt Seminare und Workshops. Sie berichtet praxisnah, wie Ihre „Arbeit an der Basis“ aussieht. Wie kann man trotzdem etwas erreichen, die Leute motivieren und das Beste aus den Möglichkeiten herausholen? Zudem wird sie erste Einblicke in eine kleine Studie zum Status quo der Städte auf Facebook vorstellen.

Mehr zu Daniela: 

danielaDaniela Vey ist Informationsdesignerin (B.A.) und seit 2004 unter dem Label infodesignerin.de selbstständig als Designerin, Konzepterin und Social Media Beraterin in Stuttgart tätig. In Kooperation mit den kommunalen Rechenzentren unterstützt sie seit 2008 Gemeinden und Kommunen im Bereich Web und Social Media. Sie unterrichtet als Dozentin im Fach Design an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Tickets könnt ihr ganz einfach online kaufen und hier könnt ihr das vorläufige Programm einsehen. Diese Speaker haben wir im Blog vorgestellt:

– gelesen und geprüft von www.textorate.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen