Recht, Verwaltung und Ads – Die #AFBMC Workshops

Recht, Verwaltung und Ads – Die #AFBMC Workshops


Dass unsere Allfacebook Marketing Konferenz in wenigen Wochen wieder die Tore öffnet, habt ihr inzwischen sicher mitbekommen. Wir haben euch hier und auf der Konferenz Webseite ja bereits das Programm vorgestellt.

Worüber wir jedoch noch nicht berichtet haben, ist das Rahmenprogramm. Und ganz besonders die drei angebotenen Workshops. Das wollen wir heute nachholen und euch einen Überblick geben:

FACEBOOK ADS – EFFIZIENTES ARBEITEN MIT DEM POWER EDITOR

Ganztagesworkshop mit Thomas Hutter

Werbeanzeigen auf Facebook werden immer wichtiger und gehören für viele Social Media Manager bald zum Tagesgeschäft. Neben dem Werbeanzeigenmanager bietet Facebook mit dem Power Editor ein sehr effizientes Tool zur Werbeschaltung. Der Funktionsumfang ist riesig, der Einstieg für viele schwierig. Lernen Sie in diesem Seminar das effiziente Arbeiten mit dem Power Editor.

Die wichtigsten Themen im Überblick:

Facebook Ads – die Formate im Überblick
Grundbegriffe des Kampagnenaufbaus und der Gebote
Konten – Business Manager
Der Power Editor für Facebook Ads

Ticket kaufen


FACEBOOK RECHT & DATENSCHUTZ

Halbtagesworkshop mit RA Carsten Ulbricht

Auch im Frühjahr 2016 haben sich beim Thema Facebook & Recht aufgrund aktueller Ereignisse bzw. einer zunehmenden Zahl von gerichtlichen Entscheidungen zahlreiche neue Entwicklungen ergeben.

Durch die aktuellen weltpolitische Ereignissen wie die Griechenlandkrise oder die Flüchtlingswelle, ist aktuell der Umgang und die rechtliche Verantwortlichkeit für nutzergenerierte Inhalte wieder in den Fokus gerückt.

Darüber hinaus werden auch die datenschutzrechtlichen Fragen beim Einsatz von Facebook bzw. konkreten Funktionen weiter intensiv diskutiert, vor allem auch die Zulässigkeit des Einsatzes der Custom und Lookalike Audiences von Facebook. Der Workshop erklärt nicht nur die rechtlichen Hintergründe, sondern zeigt anhand von Best Practices, welche Vorgaben bei der Erhebung und Verarbeitung von Daten bei und über Facebook rechtlich zu beachten sind.

Zunehmend professionalisieren Unternehmen ihre Zusammenarbeit mit Agenturen auch in datenschutzrechtlicher Hinsicht. Der Workshop erklärt deshalb, welche Vorgaben einzuhalten sind, wenn Agenturen für Unternehmen deren Facebook Kanäle betreiben und wie der faktische Zugriff der Agenturen auf personenbezogene Daten der Nutzer und Kunden des Unternehmens rechtskonform ausgestaltet werden kann.

Darüber hinaus werden urheberrechtliche Fragen vor allem beim Einstellen und Teilen von Bildern (auch Stock Bilder) und Videos unter Berücksichtigung aktueller Urteile des Europäischen Gerichtshofes erläutert bzw. das verstärkt festzustellende Phänomen des „Freebooting“ diskutiert.

Neben wettbewerbs- und markenrechtlichen Themen (wie z.B. die Verwendung von Hashtags), werden auch die wesentlichen Regelungen der Nutzungsbedingungen von Facebook vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten hierzu auch ein 26-seitiges Whitepaper („Facebook Richtlinien“) mit einer Übersicht über die wichtigsten Regeln und Grenzen, die Facebook den Aktivitäten auf der Plattform selbst setzt.

Der Workshop mit RA Dr. Ulbricht bietet damit eine ausführliche und laienverständliche Übersicht über alle wichtigen Fragen und gibt relevante Praxishinweise, was bei Facebook-Aktivitäten rechtlich beachtet werden sollte und zeigt auf, wie Unternehmen bzw. Agenturen die Verträge bei Beachtung dieser rechtlichen Themen miteinander gestalten sollten. Zudem bietet der Workshop genug Zeit für individuelle Fragen der Teilnehmer.

Die wichtigsten Themen im Überblick:

Formale Vorgaben für Facebook Präsenzen
Urheberrechtliche Grundlagen und Risiken
Rechtliche Grenzen bei der Verwendung von Stock Fotos
Sharing bei und über Facebook
Recht am eigenen Bild und Absicherung der Verwendung von Personenfotos
Datenschutzrechtliche Grundlagen
Datenschutzrechtliche Zulässigkeit von Custom Audiences und Gestaltungsmöglichkeiten
Rechtliche Anforderungen an die Einbindung des Facebook Login und Facebook Plugins
Rechtliche Anforderungen an Gewinnspiele
Risiken bei der Verwendung von Hashtags
Wettbewerbsrechtliche Grenzen
Haftung für nutzergenerierte Inhalte und Umgang mit rechtsverletzenden Inhalten (z.B. Hatespeech)
Vertragsgestaltung für Unternehmen und Agenturen

Ticket kaufen


AMT 2.0 – FACEBOOK UND INSTAGRAM IN BEHÖRDEN

Halbtagesworkshop mit Christiane Germann

Facebook und Instagram sind längst auch für Behörden als Kommunikationsmedien unerlässlich. Doch wie können etwa Ministerien, Städte oder öffentliche Einrichtungen sie im Jahr 2016 sinnvoll und erfolgversprechend einsetzen? Wie kommunizieren Ämter in herausfordernden Zeiten über Facebook mit der Öffentlichkeit – und wie geht man als Staat mit „Hate Speech“ um? Welche Entwicklungen auf den Plattformen müssen Behörden im Blick haben? Wie kann eine Social Media-Redaktion in einer Behörde erfolgreich arbeiten – und welche Ressourcen werden benötigt?

In diesem Workshop sprechen wir über aktuelle Fragen des Einsatzes von Facebook und Instagram für die professionelle Behördenkommunikation.

Die wichtigsten Themen im Überblick:

Facebook und Instagram in der öffentlichen Verwaltung: Best Practices
Facebook Live, Instagram Stories, Instant Articles – Welche Entwicklungen auf den Plattformen sind für Behörden jetzt wichtig?
Bürgerinnen und Bürger als Fans: Wie beantworte ich die Fragen aus dem Volk über Facebook?
Don’t feed the trolls vs. fight the trolls: Wie gehe ich als Behörde mit „Hate Speech“ um?
Redaktionsarbeit im „Amt 2.0“

Ticket kaufen


Alle Informationen könnt ihr auch noch einmal auf unserer Konferenz Webseite nachlesen. Dort erhaltet ihr auch die Tickets.

In Berlin bieten wir diese ganztags- und halbtags-Workshops am Tag vor der Konferenz an. Mit einem Kombiticket für Workshop und Konferenz könnt ihr noch einmal sparen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 18. August 2016

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen