Die 5 Workshops zur #AFBMC

Die 5 Workshops zur #AFBMC


Am 14. März findet unsere AllFacebook Marketing Conference in München statt, an einem Tag warten über 20 Talks und Speaker auf dich und werden dir fundierte Einblicke in viele Themen liefern. Für alle, die in ein Thema noch tiefer einsteigen wollen, haben wir das Programm vor ein paar Jahren um Tages-Workshops ergänzt – ein Thema in acht Stunden. Mit der Kombination aus Konferenz und Workshops könnt ihr in wenigen Tagen euer Wissen schnell voran bringen. Jedes Thema wird von einem Experten durchgeführt der offen für eure Fragen ist.

In München habt ihr nun die Auswahl aus fünf unterschiedlichen Workshops die am Tag vor oder nach der Konferenz stattfinden:

Die Workshops können dabei einzeln gebucht werden oder in Kombination mit dem Konferenzticket. Dann spart ihr gleich noch ein paar Euro.

Werfen wir mal einen Blick auf die Inhalte:

Facebook Ads – Effizientes Arbeiten mit dem Power Editor

Thomas Hutter spricht am 15. März über Facebook Anzeigen für Fortgeschrittene. Nach einem kurzen Einblick in die verschiedenen Formate und den perfekten Aufbau von Kampagnen steigt er direkt in den Business Manager und den Power Editor für Anzeigen ein. Am Ende werdet ihr mit dem Power Editor deutlich schneller und besser eure Kampagne verwalten können. Perfekt für alle, die schon Erfahrungen mit Facebook Anzeigen gesammelt haben.

Facebook Anzeigen für Anfänger

Jens Wiese bietet euch am 13. März einen guten Einstieg in das Thema Facebook Anzeigen und behandelt wichtige Grundlagen. Wer sich noch nicht mit den verschiedenen Formaten, den Zielgruppen und dem allgemeinen Setup auskennt, wird langsam an diese Themen herangeführt. Der Workshop ist gut für Anfänger im Facebook Marketing die, mehr über Facebook Anzeigen lernen möchten.

Rechtssicheres Marketing für Facebook, Instagram, WhatsApp und Snapchat

Thomas Schwenke gibt euch auf der Konferenz am 14. März einen schnellen Einblick zum Thema Recht. Wer den umfassenden Einblick braucht und möchte kann am 15. März seinen Workshop besuchen. Der Workshop richtet sich an alle, die Facebook, Instagram, WhatsApp oder Snapchat im Marketing einsetzen und rechtliche Stolperfallen sowie Abmahnungen vermeiden wollen. Thomas ist für seine Praxisnähe und verständliche Sprache (wenig Juristendeutsch) bekannt.

Snapchat for Brands & Friends – Der Kanal mit den treusten und ehrlichsten Feedback im Social Media Universum

Torben Einicke hat schon zwei mal auf unseren Konferenzen über Snapchat gesprochen und jedesmal gab es viele Fragen. Am 15. März kann man all diese offenen Fragen stellen und Snapchat verstehen lernen. Viele scheitern schon an der Bedienung der App und wissen nicht, wie man Snapchat für Unternehmen umsetzen soll. Torben geht deshalb sowohl auf Snapchat-Basic ein, als auch auf den Einsatz im Unternehmen. Perfekt für alle, die Snapchat endlich verstehen wollen.

Instagram Marketing für Anfänger – Mehr als nur schöne Bilder

Natürlich haben wir auch etwas zu Instagram! Philipp Roth wird euch am 13. März in seinem Workshop das Netzwerk näher bringen. Auch wenn Instagram zu Facebook gehört und man oft automatisch Anzeigen auf Instagram schaltet, gehorcht Instagram doch ganz eigenen Regeln. Philipp zeigt euch, was das Besondere an Instagram ist, wie es sich von Facebook unterscheidet, was man als Unternehmen machen kann und warum mehr Filter nicht mehr Erfolg bedeuten. Falls ihr noch Anfänger auf Instagram seid, passt dieser Workshop sehr gut zu euch.

Ihr könnt die Workshops bis wenige Tage vor der Konferenz buchen. Die Plätze sind allerdings begrenzt und waren in den letzten Jahren schon öfter ausverkauft. Wie gesagt, ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr einen Besuch in einem Workshop mit der Konferenz verbindet oder nicht. Das Programm der Konferenz findet ihr hier, Tickets für die Konferenz hier und alle Workshops im Überblick hier.

Falls ihr das Thema Influencer als Workshop vermisst, dafür gibt es dieses Jahr erstmals die AllInfluencer Konferenz am 15. März

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen