Das war die Allfacebook Marketing Conference 2016 #AFBMC in München

Das war die Allfacebook Marketing Conference 2016 #AFBMC in München


Die mit Abstand größte Allfacebook Marketing Conference ist vorbei. Über 500 Teilnehmer, sechs Moderatoren, 3 Tracks plus Workshops sowie über 30 Referenten. Beeindruckend, was Jens und Fipsy da wieder auf die Beine gestellt haben!

Ich durfte wieder hier auf dem Blog Eindrücke sammeln und zu Blogposts verdichten (“„Instant Content statt Storytelling“ – Die #AFBMC hat begonnen!” und “Die WELT, Werder Bremen und ProSiebenSat.1 auf der #AFBMC“), was ich sehr gerne gemacht habe.

Und in dem einen oder anderen Gespräch konnte ich feststellen, das die meisten sichtlich angetan waren von dem, was sie da an Vorträgen gehört haben.

Allfacebook Marketing Conference Torben Einicke zu Snapchat und Strategien von Marken, (C) Scott Davidson

Allfacebook Marketing Conference Torben Einicke zu Snapchat und Strategien von Marken, (C) Scott Davidson

Auch bei den Speakern war es interessant, zu beobachten, dass sie überwiegend zufrieden waren mit dem Feedback der Teilnehmer, für das es übrigens extra ein Fragetool gibt, welches fleißig genutzt wurde. Knapp 400 Fragen wurden den Speakern allein über das Tool gestellt.

Natürlich kann man auf so einer Konferenz längst nicht alles an Vorträgen sehen und hören. Letztlich muss man sich entscheiden. So bin ich schweren Herzens beispielsweise nicht bei der Snapchat-Session gewesen, bei der Torben Einicke die Agentur/Markensicht auf Strategien & Tools für Snapchat präsentierte.

Allfacebook Marketing Conference: das schwierige Terrain Employee Advocacy

Spannend fand ich nachmittags den Vortrag von Tobias Röver, der Social Media B2C Lead bei Microsoft Deutschland ist und zum Thema “Employee Advocacy” sprach, was übersetzt nichts anderes bedeutet, als das Mitarbeiter zu Markenbotschaftern werden.

Allfacebook Marketing Conference 2016: Tobis Röver von Microsoft Germany zum Thema Employee Advocacy (C) Scott Davidson

Allfacebook Marketing Conference 2016: Tobias Röver von Microsoft Germany zum Thema Employee Advocacy

Spannend, weil ich glaube, dass es verdammt schwierig ist, private Social Media-Aktivitäten von Mitarbeitern eines Unternehmens für eben dessen digitalen Auftritt zu nutzen.

Vor ein paar Jahren habe ich mal auf einer Veranstaltung einen IT-Vorstand eines internationalen Konzerns gehört, der stolz die Reichweite der Firmenkanäle sowie die der Mitarbeiter in den Social Media addierte.

Ich glaube, was man dabei gerne übersieht, ist die Tatsache, das nicht jeder Mitarbeiter im Namen des Unternehmen oder einer Marke sprechen will oder für diese(s) öffentlich einstehen will.

Das heißt: Beginnen wir doch am besten erstmal mit den Mitarbeitern, die Bock haben, Markenbotschafter zu sein und in den Social Media aktiv sind.

Was natürlich nicht zu unterschätzen ist, ist der damit einhergehende Mediawert, den man sonst einkaufen müsste, wie Röver klar aufgezeigt hat.

“Wir wollen Instagram dominieren”, so Natanael Sijanta, Director Marketing Communications, bei Mercedes-Benz.

Allfacebook Marketing Conference 2016: Mercedes Benz auf Instagram

Allfacebook Marketing Conference 2016: Mercedes Benz auf Instagram

Den Abschluss machte niemand geringeres als der Stuttgarter Automobilhersteller Mercedes-Benz, der sein Engagement auf “Inschtagram” präsentierte. 4,8 Mio. Follower auf Instagram sprechen eine klare Sprache. Die Stuttgarter sind Benchmark und wollen auf dem Kanal die Nr. 1 sein.

Allfacebook Marketing Conference - Die Erfolgsfaktoren für Mercedes Benz auf Instagram

Allfacebook Marketing Conference – Die Erfolgsfaktoren für Mercedes-Benz auf Instagram

Bei den Erfolgsfaktoren darf man eines nicht übersehen: Mercedes-Benz hat frühzeitig damit begonnen, Influencer aus diversen Themenbereichen zu involvieren, wie auch Natanael Sijanta, Director Marketing Communications, bei Mercedes-Benz immer wieder betonte.

Insgesamt war die eintägige Allfacebook Marketing Conference wieder einmal mit tollen Cases, Brands und Speaker gespickt. Man merkt, wie sich Jens und Fipsy darum bemühen, bei den Themen nicht nur Aktualität sondern vielmehr Qualität den Vorrang zu geben. Ich bin gespannt, was sich die beiden für den Herbst in Berlin einfallen lassen.

Wer sich für die Vorträge der gestrigen Konferenz interessiert, findet sie auf Slideshare, wo sie nach und nach hochgeladen werden. Bilder sowie weitere Artikel über die Konferenz werden dann im Rückblick erscheinen. Und wer noch ein wenig recherchieren will, sollte für Twitter und Facebook den Hashtag #AFBMC als Suchbegriff verwenden.

Übrigens freuen sie sich jetzt schon auf Eure Bewerbungen für Vorträge am 6. Oktober in Berlin. Schreibt ihnen einfach eine Email an kontakt at allfacebook.de.

Das obligatorische “After #AFBMC Kaltgetränk” wurde wieder dankend angenommen und führte die meisten direkt in die Partynacht.

Artikelbild: (C) Scott Davidson

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen