We like the Facebook/Firefox Dislike Plugin

We like the Facebook/Firefox Dislike Plugin


Seit Februar 2009 gibt es ihn nun, den „Like“ beziehungsweise „Gefällt mir“ Link unter fast jedem Beitrag auf dem News- und Livestream der Facebook Seite. Und fast genau so lang gibt es auch die „Wir wollen einen Dislike Button in Facebook!“ Fangruppen. Die neueste von Ihnen hat es jetzt innerhalb weniger Tage geschafft 1,7 Millionen Fans anzuwerben.

„Eine unglaublich große Zielgruppe, bereits fertig in Gruppen organisiert!“ Das dachte sich wohl auch Thomas Moquet, der Entwickler des Facebook Dislike PlugIns für Firefox Browser. In zwei Nächten hat er dieses PlugIn realisiert, welches seit gestern zum Download zur Verfügung steht. Es fügt jedem Facebook Post einen „Dislike“ Link hinzu, der genau so funktioniert wie der Like Button. Sichtbar wird ein geäußertes „Dislike“ aber nur bei Nutzern, die ebenfalls das PlugIn installiert haben.

dislike

Dislike PlugIn

In der aktuellen Version treibt das PlugIn leider die Prozessorlast auf unserem Testrechner in ungeahnte Höhen. Hier wird eine spätere Version aber hoffentlich Abhilfe schaffen.

Warum wir dieses PlugIn aber besonders mögen hat einen anderen Grund. Dieses PlugIn ist für uns in erster Linie ein Proof-of-Concept der zeigt, wie weit mit einem PlugIn in die Facebook Struktur eingegriffen werden kann. Mit einem ähnlichen Vorgehen könnten Zynga und die anderen großen Social Gaming Anbieter Facebooks Vorhaben die Benachrichtigungen abzuschalten umgehen. Wenn es gelingt die Nutzer zur Installation eines Plug-Ins zu überreden, könnten eigenen Benachrichtigungsanwendungen entstehen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 4 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Jens Sauerbrey

    Der „gefällt mir“-Button fördert das Bewusstsein für Toleranz in dem wir ihr damit Ausdruck verleihen können. Der dislike-Button macht genau das Gegenteil.

  2. 3
    nilsn

    @Jens: Das stimmt so nicht. Manchen geht es ja auch schlecht, somit ist der „gefällt mir nicht“ Button nur eine logische Konsequenz. Und zur not kann man ja auch Kommentieren. ;)

+ Hinterlasse einen Kommentar