Was passiert, wenn man einen Beitrag als Spam markiert? (Infografik)

Klick to Zoom
Klick to Zoom

Facebook hat gestern eine Infografik veröffentlicht die erklären soll, was genau passiert, wenn eine Nutzer einen Beitrag als Spam markiert. Dabei sind die Abläufe im Hintergrund weit umfangreicher als gemeinhin angenommen.

So gibt es rund um den Globus (Menlo Park, Austin, Dublin und Hyderabad) Facebook Teams, welche die gemeldeten Inhalte sichten und darauf überprüfen, ob es sich hier wirklich um Spam oder Scam handelt. Dazu gibt es in jeder Stadt vier Team, die verschiednen Themenbereichen zugeordnet sind. Zusätzlich findet die Kontrolle in 24 verschiedenen Sprachen statt.

Wie die Grafik sehr gut zeigt, bleibt der Nutzer, der einen Beitrag als Spam meldet, jederzeit anonym gegenüber demjenigen der den Beitrag verfasst hat. Hier braucht man also keine Angst zu haben. Viel mehr sollte einen dieser Fakt dazu ermutigen viel öfters Spam und Scam zu melden.

Über den Erfolg einer Spam Meldung kann man sich zudem direkt in den eigenen Account-Informationen informieren. Dort finden einige Nutzer den Punkt „Support Dashboard“. Dieser scheint aber noch nicht bei allen Nutzern verfügbar zu sein.

Eine ausführliche Erklärung findet man auch bei Facebook Safety, in einem Blogbeitrag zu diesem Thema.

Ein Klick auf die Grafik oben, öffnet eine große Version selbiger.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Die perfekte Kampagnenstruktur im E-Commerce

Gastbeitrag von Philipp Kammerer Ich selbst habe lange Zeit nach der perfekten Kampagnenstruktur gesucht. Es gibt dazu keine guten Quellen. Wenn ich ein neues Werbekonto...

Wichtige KPIs und Metriken bei E-Commerce Kampagnen

Gastbeitrag von Khoa Nguyen Damit Kampagnen für E-Commerce Geschäfte effizient gesteuert werden, sind Metriken und Erfolgskriterien bei der Steuerung der Facebook Ads genau unter die...

Auch ohne Hashtags: Instagram-Suche nach Keywords

Wenn ihr bislang auf Instagram die Suche genutzt habt, konntet ihr dort entweder Accounts, Hashtags oder Orte finden. Gerade wenn ihr nach bestimmten Begriffen...

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Das ist ja sehr schön. Allerdings habe ich mit meiner Seite keinerlei Spam verbreitet und bin trotzdem gesperrt. Ich habe nicht einmal eine Nachricht bekommen, dass meine Seite gesperrt werden soll.

    Nach langem suchen habe ich eine Seite gefunden, auf der ein Kontaktformular für solche Fälle ist. Allerdings scheiterte dieses an einer Weitervermittlung, da angeblich der hochgeladene Ausweis nicht in Ordnung war.

    So konnte ich noch nicht mal eine Anfrage an Facebook schicken.

    Super, da hat man wirklich keine Lust mehr, bei Facebook zu bleiben. Aber das scheint Euch ja egal zu sein, da ja noch genügend andere Leute im Netz gefangen bleiben…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren