Noch vor dem deutschen Launch: Die realen Produkte werden aus den Facebook Gifts gestrichen


Knapp ein Jahr ist es her, dass Facebook die neuen Facebook Gifts veröffentlicht hat. Damals die größte Neuerung: Man kann seinen Facebook Freunden reale Geschenke schicken, die dann auch richtig zugestellt werden. Im Angebot waren Blumensträuße, Torten, Muffins, allerhand Gadgets, aber auch klassische Gutscheine von großen Ketten wie Starbucks.

Nun ändert Facebook das System wieder und streicht alle Geschenke aus dem Gifts Store, die real zugestellt werden. Weiterhin vorhanden sind allerdings die Gutscheine, die viel einfacher zugestellt werden können. Facebook reduziert sich damit auf den beliebtesten Teil der Facebook Gifts: 

We’re really making the decision based on user feedback. The physical stuff is interesting for sure, but our goal is to build stuff that’s really great for the majority of people who are using it.

Physical gifts do require more work to maintain, and if fewer than 20 percent of users are taking advantage of it — the purpose of this redesign is to double down on what people want. (via allthingsd.com)

Ein logischer Schritt, denn Facebooks Stärken liegen eben doch noch im digitalen Geschäft. Dass Facebook mit den Geschenken noch nicht das richtige Konzept gefunden hat, zeigten die vielen Richtungswechsel in der Vergangenheit. So wurden die Gifts im Jahr 2010 auch schon mal eingestellt. 

Uns deutschen/europäischen Facebook Nutzern dürfte diese Änderungen allerdings recht wenig ausmachen, denn bei uns sind die Facebook Gifts auch nach knapp einem Jahr noch nicht verfügbar. Wir können lediglich Geschenke an die US-Freunde verschicken, aber nicht selbst empfangen. Die Reduzierung auf die virtuellen Gutscheine könnte aber auch bedeuten, dass das Feature wesentlich schneller auch in Deutschland verfügbar ist.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen