Facebook Ads: (Endlich) verbesserte Usability beim Targeting nach „Gefällt mir“ & Interessen

Facebook Ads: (Endlich) verbesserte Usability beim Targeting nach „Gefällt mir“ & Interessen


"Gefällt mir" & Interessen eintragen ist nun ein Stück einfacher geworden

Für alle die oft Facebook Anzeigen einbuchen und keinen Zugriff auf den Facebook Power Editor haben hat Facebook eine kleine Verbesserung gelauncht. Wer bisher viele „Gefällt mir“ oder Interessen als Targeting Optionen eintragen hatte musst jeden Begriff einzeln in das Feld eingeben und hoffen dass Facebook eben diesen Begriff auch erkennt. Bei verschiedenen Anzeigen mit verschiedenen Zielgruppen ein zeitaufwendiges aber auch ein sehr nerviges Unterfangen.

Inzwischen bietet Facebook hinter dem kleinen „+“ beim Feld ein Freitextfeld an. Als Facebook Anzeigenkunde kann man dort nun einfach die gewünschten Begriffe eintragen. Also auch Keywords lassen sich einfach per Copy & Past einfügen. Facebook fügt genau diese Begriffe, sofern sie in Facebook vorhanden sind, dann auch als Targeting Paramater hinzu.

Ein kleines Features, dass längst überfällig war und die Arbeit von vielen Vermarktern ein Stück einfacher macht. Ansonsten hat sich an dem Feld noch der Live-Preview bei den Begriffen optisch etwas verändert.

Die Optik des Live-Previews wurde auch angepasst. Die neue Eingabe beim Targeting ist über das kleine "+" verfügbar...

Nutzt ihr den Anzeigen Editor in einem Umfang, indem euch dieses Feature weiterhilft? Was würdet ihr euch als weitere Verbesserung wünschen?

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 3 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 2
    Max H.

    Ich finde das ist eine nützliche Verbesserung. Was ich mir noch wünschen würde, wäre eine und/oder Verknüpfung der Keywords. Bisher geht ja nur „oder“. Mit „und“ könnte man noch besser targeten.

+ Hinterlasse einen Kommentar