Tutorial: Vergebene Facebook URLs zurückfordern

Tutorial: Vergebene Facebook URLs zurückfordern


Facebook Nutzernamen Registrierung

Mit mehreren hundert Millionen Nutzern ist die Wahrscheinlichkeit das der eigene Name als Facebook Vanity URL (facebook.com/yourname) schon vergeben ist, leider sehr hoch. Für private Profile bleibt nur eine da nur eine alternative, einen anderen Namen für die URL zu wählen.
Unternehmen haben hingegen verschiedene Chancen den eigenen Namen als Facebook Vanity URL doch noch zu erhalten. Vorraussetzung hierfür ist allerdings das dass Unternehmen die Rechte an dem gewünschen Namen haben. Um eine zu Unrecht reservierte Vanity URL für das eigene Unternehmen zurückzufordern gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. „Clients: Requesting Your Username“ Formular:
    • Durch das ausfüllen des von Facebook bereitgestellten Formulars wird ein direkter Antrag auf einen Usernamen gestellt. Zum Ausfüllen werden unter anderem folgende Daten gebrauch: Name, Firmenname, Firmenhomepage sowie die Markeneintragung.
  2. „Notice of Intellectual Property Infringement (Non-Copyright Claim)“ Formular:
    • Der Non-Copyright Claim dient zur Meldung eines Copyrightverstoßes auf Facebook. Ist der schon vergebenen Nutzername eine eingetragene Marke kann auch dieses Formular zum Ziel führen den eignen Firmennamen oder Produktnamen als Nutzernahme bewilligt zu bekommen. Im Gegensatz zum ersten Formular kann die Anfrage freier Formuliert werden.

FB Garantiert bei keinem der beiden Verfahren das der vergebene Nutzername auch wirklich bewilligt wird. Facebook bevorzugt dabei Markeneintragungen aus den USA.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 11 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 5
    Hannah

    Hallo, danke für die vielen Tipps und Erklärungen hier! Dennoch habe ich noch eine Frage: Jemand betreibt eine Seite „für“ eine von uns offiziell betreute öffentliche Person. Dabei tut der Betreiber 1. so, als sei er die Person selbst und 2. verbreitet er falsche Informationen und solche, die der Person und ihrer Karriere schaden könnten. Wir haben die Seite bereits von mehreren privaten Accounts gemeldet (u.a. hat dies auch der Bruder der betreffenden Person getan), sowie FB über Formulare kontaktiert.
    Leider ist nichts geschehen bisher – und die falsche Seite hat weiterhin mehrere Tausend Fans… Lange Rede, kurze Frage: Kann ich eines der oben genannten Formulare verwenden? Oder habt ihr sonst einen Tipp, wie wir vorgehen können?
    Danke im Voraus und viele Grüße,
    Hannah

    • 7
      Philipp Roth

      @Patrick – ist unterschiedlich, eine einheitliche Vorgehensweise von Facebook kennen wir hier nicht. Manchmal sofort, manchmal erst nach Tagen und manchmal auch gar nicht mehr…

  2. 8
    patrick

    nun ist es aufgrund von unwissenheit/undurchsichtigkeit so gekommen, das ich mir via privataccount den namen gesichert habe. gibts es eine möglich den umzuwandeln in einen unternehmensaccount mit der URL ?

  3. 9
    Mark

    Vielen Dank für euren Support auf allfacebook.de Hab noch eine Frage zu Punkt 1:
    “Clients: Requesting Your Username” Formular:

    Was tun ohne Facebook Verkaufskontakt? Ohne kann man das Formular leider nicht abschicken.

    Danke für eure Hilfe.

    sg

    Mark

  4. 10
    Svenja

    Hallo zusammen,
    einer der Links funktioniert nicht mehr und beim anderen dreht man sich die ganze Zeit im Kreis. Ich komme einfach nicht zum Formular, dass ich ausfüllen kann.
    Auch bei mir hat jemand meine URL unveröffentlicht für sich beansprucht. Da ich aber eine eingetragene Marke bin, möchte ich diesen zurück fordern.
    Könnte mir hier vielleicht jemand weiterhelfen? Das wäre klasse!

    • 11
      Michel

      Hi,
      dem schließe ich mich an. Gibt es das Formular nicht mehr?
      Hat da auch jemand einen Tipp für mich. Das wäre total toll.

+ Hinterlasse einen Kommentar