StreamThumbs – Streambilder auf Fanpages als Thumbnails nutzen

StreamThumbs – Streambilder auf Fanpages als Thumbnails nutzen


– Gastbeitrag von Philipp Blümel –

Profilbild Galerie

Profilbild Galerie

Seit geraumer Zeit werden auf Facebook auch auf Fanpages fünf Streambilder oberhalb der Pinnwand angezeigt. Es gibt einige Beiträge, die über die Größe (97×68 Pixel) und die zufällige Anordnung selbiger berichten. Die Bilder sind aber in dieser Größe von schlechter Qualität und wer sie anklickt, schließt das Bildchen auch gleich wieder, weil es auch in der Fotoansicht unansehnlich ist.

Wäre es aber nicht angenehm, wenn man auf diesen Bildern mehr Information unterbringen könnte? Wenn der Klick auf die Bilder für User einen Sinn/Mehrwert hätte? Die Bilder sind prominent platziert und Facebook gibt Bilder in der Fotoansicht bis zu einer Größe von 720×720 Pixel aus. Das sollten wir nützen – wir bauen StreamThumbs.

Bei verlinkten Bildern auf euren privaten Profilen ist euch eventuell schon einmal aufgefallen, dass die Streambilder dort immer einen Ausschnitt des verlinkten Bildes anzeigen. Durch den Umstand, dass seit kurzem auch Fanpages auf Bildern verlinkt werden können, ergibt sich diese Option auch für Fanpages. Dabei stellen sich fünf wesentliche Fragen:

  1. Wie groß darf das Bild sein?
  2. Wie groß ist der Ausschnitt, der zum angezeigten Streambild (97×68 Pixel) skaliert wird?
  3. Wo genau liegt der Ausschnitt der skaliert wird, und wo der zusätzliche Platz?
  4. Wie muss man die Inhalte gestalten, damit sie auch am Streambild Sinn ergeben?
  5. Wie lässt sich das einsetzen?

Also der Reihe nach:

1.     Wie groß darf das Bild sein?

Sinn machen aus meiner Sicht zwei Formate:

  • Maximalgröße auf Facebook, 720×720 Pixel
  • Querformat, 720×540 Pixel

Das Querformat ist die übliche Abmessung, beispielsweise von Fotos die auf Facebook hochgeladen werden. Das größere Bild (720x720px) liefert jedoch mehr Platz für zusätzliche Informationen. Aus diesem Grund wird im weiteren Betrag immer von dieser Bildgröße ausgegangen.

2. Wie groß ist der Ausschnitt, der zum angezeigten Streambild (97×68) skaliert wird?

Es ist schwer auf den Pixel genau den Ausschnitt zu definieren. Nach zahlreichen Versuchen kann jedoch die Größe des Ausschnitts relativ genau auf 540×380 Pixel festgelegt werden. Der Ausschnitt, der am Ende als Streambild im Fotostream angezeigt wird, ist also auf einem 720×720 Pixel großem Bild, in einem kleineren Bereich von 540×380 Pixeln verankert.Die Abmessungen des Ausschnitts sind immer gleich, egal welches der beiden genannten Formate verwendet wird.

3. Wo genau liegt der Ausschnitt der skaliert wird?

Dies ist wohl der kniffligste Teil. Am Ende ist die Lage des Ausschnitts jedoch logisch aufbereitet. Es gibt zwei unterschiedliche Szenarien, welche die Lage des Ausschnitts innerhalb des Bildes beeinflussen:

3.1 Das Bild wird nur hochgeladen
In diesem Fall nimmt Facebook standardmäßig einen Bereich mit den genannten Abmessungen (540x380px), ausgehend von 90 Pixeln auf der x-Achse und 80 Pixeln auf der y-Achse. Klingt verwirrend? Die Grafik erklärt‘s auf einen Blick:

Schema ohne Markierung

Schema ohne Markierung

Etwas anders verhält es sich bei einen Bild im Querformat (720×540): Der Ausschnitt (540×380) bleibt gleich, auch die 90 Pixel auf der x-Achse bleiben. Auf der y-Achse sind es dann aber nur 40 Pixel.

3.2 Die Fanpage wird auf dem Bild markiert

In diesem Fall kommt es auf den „Quadranten“ an, in welchem die Fanpage markiert wurde. Wurde die Seite zum Beispiel im ersten Quadranten markiert, zeigt das Miniaturbild den Ausschnitt (540x380px) von der rechten oberen Ecke aufgespannt. Wird die Fanpage im dritten Quadranten markiert,  verhält es sich genau umgekehrt: Es wird der Ausschnitt im Bereich links unten angezeigt.

Aus beiden Szenarien (mit und ohne Markierung) ergeben sich insgesamt fünf verschiedene Möglichkeiten, die Bilder zu gestalten:

Gestaltungsmöglichkeiten

Gestaltungsmöglichkeiten

Ich bin dazu übergangen, immer in den Ecken zu markieren, da Facebook – wie gewohnt – manchmal nicht stringent funktioniert. Soll also heißen: Bei den Tests ist es vorgekommen, dass bei Markierungen die sich nahe der Mitte befinden, der Quadrant nicht ordentlich ausgewählt wird.

Der Logik folgend, liegen die Bereiche welche für zusätzliche Information genutzt werden können, immer rund um den Ausschnitt. Der Bereich verändert sich zudem je nachdem ob, und wenn ja, wo die Seite markiert wurde. 

4. Wie muss man die Inhalte gestalten, damit sie auch am Streambild Sinn ergeben?

Die Inhalte die die sich im Ausschnitt für das Streambild befinden, müssen im Originalbild sehr groß sein, da es  zu einer Skalierung auf 97×68 Pixel kommt.

Tipp: Schaut euch die Bilder auch auf kleineren Bildschirmen an. Auf denen ist schnell etwas zu klein und somit nicht mehr lesbar, weil Facebook in der aktuellen Fotoansicht Fotos auf die Bildschirmgröße anpasst. 

5. Wie lässt sich das einsetzen?

Bildupload

Wenn die Bilder fertig sind, am besten in ein neues Fotoalbum auf Facebook hochladen und die Seite auf jedem Bild, in der Ecke des gewünschten Quadranten markieren. Natürlich nur wenn ihr nicht die Option der Mitte (ohne Markierung) gewählt habt.

Anwendungsbeispiele für Streamthumbs

Ich bin kein Grafiker, bitte seht mir also die mäßige grafische Darstellung nach. Auf unserer Fanpage habe ich versucht, die Theorie in die Praxis umzusetzen.

Hier die Links:

Weiterführende Ideen

Brands mit mehreren Marken könnten die gleichen Streambilder für mehrere Fanpages verwenden. Dazu müssten die unterschiedlichen Fanpages nur in unterschiedlichen Quadranten markiert werden. So könnte beispielsweise die Zusammengehörigkeit der unterschiedlichen Marken verdeutlicht werden.

Für Fanpages, die über eine Community aus unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Sprachen verfügen, bietet sich sogar die Möglichkeit, eine Differenzierung nach Ländern/Sprache auch in den Streambildern vorzunehmen. Dazu beim Upload die Bilder einfach auf die entsprechende Sprache oder das Land beschränken.

Was haltet ihr generell von diesen Möglichkeiten? Habt ihr noch weitere Ideen?

Über den Autor:

Philipp Blümel hat Kommunikationswissenschaft in Salzburg studiert und arbeitet für Aviseo Internetmarketing. Hauptsächlich beschäftigt sich Philipp mit SMM und SEO. Neben seiner Tätigkeit bereitet er seine Diplomarbeit vor.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 14 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    gashone

    Schöner Artikel.

    Ich selbst nutze jedoch keine Bilder auf meinen Seiten, da es bisher keine wirkliche Resonanz von den Usern gab.

    Wie sieht es mit einem kleinem Zusatz zu dem Thema „Bild in voller Auflösung hochladen“ aus? :)

  2. 2
    Philipp

    Hallo Gashone,

    über das kleine Häckchen habe ich mir ehrlich gesagt noch nicht wirklich Gedanken gemacht. Ich habe es jedenfalls immer angeklickt. Nach meinem Gefühl dauert der Upload in diesem Anwendungsfall jedenfalls nicht länger…

    LG
    Philipp

  3. 3
    Lukas

    Sehr interessanter Beitrag – vielen Dank dafür. Ich selber nutze zwar diese Thumbnails auf unserer Fanpage (http://www.facebook.com/meinprospekt), wie man aber sieht, noch ohne größeren Mehrwert. Ich werde mir mit unserer Grafikerin mal Gedanken machen, wie man das besser umsetzen kann. Jedenfalls vielen Dank für diese ausführliche Anleitung :)

    LG, Lukas

  4. 12
    Torsten Rammrath

    Moin,

    habe die Idee nun auch endlich mal umsetzen können ;)

    Bei meiner privaten Seite ist zu beobachten, dass die kleinen Vorschaubilder nicht rotieren. Kann ich das auch bei meiner Facebook-Seite bewirken?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen…

  5. 13
    philipp

    hallo torsten,

    auf fanpages ist es von facebook beabsichtigt, dass die streambilder zufällig neu angeordnet werden. leider ist das nicht einstellbar.

    lg
    philipp

+ Hinterlasse einen Kommentar