Klare Supportanfragen auf Facebook dank neuem „Stelle eine Frage“-Feature auf Facebook-Seiten?

Klare Supportanfragen auf Facebook dank neuem „Stelle eine Frage“-Feature auf Facebook-Seiten?


Der Kundensupport auf Facebook scheint in den letzten Wochen wieder mehr und mehr in den Fokus zu rücken. Nachdem wir euch vor ein paar Wochen zeigen konnten, dass Facebook nun die Reaktionszeit einer Seite öffentlich anzeigt, kommt nun schon das nächste Feature. Wie unter anderem Futurebiz.de berichtet, können Nutzer auf Facebook jetzt konkrete Fragen stellen.

Neu ist daran vor allem das Format, denn natürlich konnte man seine Frage schon immer einfach als Meldung auf der Seite posten. Für konkrete Fragen bietet Facebook aber vielleicht bald ein eigenes Format:

Facebook-Community-Management-Stelle-eine-Frage-Feature-für-Kunden

Zumindest theoretisch. Zu sehen ist die „Stelle eine Frage“-Option auf vielen Seiten. Eine logische Funktion suchen wir ehrlich gesagt allerdings vergeblich. In unseren Tests konnten wir beim Versuch, es zu nutzen, nur einen ganz normalen Beitrag veröffentlichen. Dann wäre die Option nicht viel mehr als ein Call-to-Action.

Was wir dahinter eigentlich erwarten würden, wäre etwas, das wir auch von Facebook-Gruppen kennen. Diese Ansicht hier:

ask-a-question

Dort kann man eine Frage inklusive Antwortoptionen stellen. Eine Umfrage also, wie wir sie schon sehr lange kennen.

Genau diese Umfragefunktion wurde für Facebook-Seiten allerdings schon vor ein paar Jahren eingestellt. Ganz verschwunden sie ist nie, große Medienseiten können, nachdem sie von Facebook freigeschaltet wurden, bis heute Umfragen einstellen. Auch wir könnten die Funktion noch nutzen und eine Frage an unsere Facebook-Fans stellen.

Jan Firsching zieht ein klares Fazit: 

Facebook sendet ein klares Signal an Unternehmen. Eine Facebook-Seite dient nicht nur als Push-Kanal, sondern ist auch eine Anlaufstelle für Supportanfragen. Ich habe in den Einstellungen keine Option gefunden, mit der die Call-to-Action deaktiviert werden kann. Das Feature scheint auf allen Facebook-Seiten aktiv zu sein. Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass es sich nicht um einen Test handelt.

Wir stimmen da in großen Teilen zu. Zusammen mit der öffentlichen Reaktionszeit auf Seiten setzt Facebook den wirklichen Dialog mit seinen Fans in den Fokus. Bei der „Stelle deine Frage“-Funktion sind wir uns allerdings noch nicht ganz sicher, denn das Feature dahinter fehlt schlichtweg. Dass Facebook hinter dem gleichen Wording bei Seiten, Gruppen oder auch Profilen verschiede Funktionen hinterlegt, ist recht ungewöhnlich. Dass das Feature in genau dieser Form vorhanden bleibt und keine Funktion hat, halten wir für unwahrscheinlich.

Man merkt, wie sehr Facebook daran arbeitet und immer wieder neue Features und Tests veröffentlicht. Wo genau der Weg hingeht, werden wir in den nächsten Wochen/Monaten sehen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 6 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 3
    Alfred Schick

    Habe seit gestern alle Hinweise, Bezeichnung in fremder Sprache auf meiner Facebook- Seite.
    Glaube,es handelt sich um vietnamesisch. Wurde schon angeschrieben ,ich so mein Passwort
    wechseln. Habe es dann versucht ,aber da ich die Sprache nicht verstehe , ist mir bei Passwort
    wechseln ein Fehler unterlaufen ,so das ich mich jetzt nicht mehr anmelden kann.
    Bringt es eigentlich was ,wenn ich mich bemühe mich wieder über zurücksetzen des Passwortes ,was
    auch Schwierigkeiten bereitet da ich kein großer PC- Fachmann bin .
    Kann mir jemand weiterhelfen !
    Meine Post kann ich auf *** empfangen !
    Vielen Dank

  2. 6
    E. Christlbauer

    Auf meine facebook-Seite kommen immer wieder Einblendungen von Sachverhalten, die ich zu Beginn der facebook-Eröffnung als meine Interessen usw. angegeben habe. Dies sind Mitteilungen zum FC Bayern München, VfB Stuttgart und John Lennon. Diese Beiträge möchte ich löschen bzw. es sollen keine neuen Beiträge mehr gemeldet werden.
    Wie kann ich das ändern?

+ Hinterlasse einen Kommentar