Neues Facebook Share Sheet: Einheitliches Teilen von Inhalten aus Apps in den Newsfeed, den Messenger oder Gruppen

Neues Facebook Share Sheet: Einheitliches Teilen von Inhalten aus Apps in den Newsfeed, den Messenger oder Gruppen


In den letzten Tagen gab es richtig viele Updates von Facebook und wir sind immer noch dabei, die ganzen Neuigkeiten der F8 für euch aufzubereiten. Eine große Ankündigung in der Keynote von Mark Zuckerberg ist das sogenannte „Share Sheet“. 

mark-sharing

Mit dem Share Sheet versucht Facebook die User Experience für das mobile Teilen von Inhalten innerhalb von Apps zu vereinheitlichen und bietet dafür allen Entwicklern neue Tools. Laut eigener Aussage wurden aus Apps heraus allein im Jahr 2014 über 50 Milliarden Inhalte geteilt, die Realisierung ist dabei immer den Entwicklern überlassen. Am Ende sieht es so in jeder App etwas anders aus und der Nutzer hat keinen Überblick, was genau nun passiert.

Facebook will nun genau dieses Problem lösen und greift dabei folgende Wünsche auf:

  • A consistent experience sharing content from many kinds of apps — so that things like tagging friends, adding a feeling, or choosing an image work the same way no matter which app people are using.
  • A clear preview of the content their friends will see when they share.
  • The ability to share to smaller audiences, including Groups and Messenger.
  • The opportunity to share without having to log in to the app with Facebook.

Um diese Wünsche und Probleme zu verbessern, hat Facebook einen Einblick in das neue Share Sheet gegeben. Es vereinheitlicht das Teilen von Inhalten aus der App heraus und sieht so aus:

Share Sheet

Im ersten Schritt entscheidet der Nutzer, was genau er tun will und kann aus drei übergeordneten Bereichen auswählen:

  • Newsfeed – zum Teilen im Newsfeed. Entweder direkt mit einem Klick, über einen neuen Post oder auch nur über das Kopieren der URL oder dem Speichern des Posts.
  • Groups – zum Teilen in Gruppen. Hier zeigt Facebook die eigenen Gruppen an.
  • Messenger – zum direkten Teilen. Hierfür zeigt Facebook die letzten Konversationen an, was ganz praktisch sein dürfte.

Im zweiten Schritt erhält man als Nutzer nochmals eine Vorschau, wie genau der Post auf Facebook aussehen wird. Man sieht also genau, was man tut.

Realisiert wird das neue Share Sheet über wenige Zeilen Code. Eine tiefere Integration von Facebook, wie zum Beispiel mit einem Social Login ist dabei nicht nötig. Gerade mit der Integration der Gruppen und des Messengers hat das Share Sheet viel Potenzial, für so ziemlich jede mobile App.

Ein genauer Zeitplan über „share sheet will be available soon“ ist nicht bekannt und die Entwickler auf der F8 wollten sich gegenüber uns dazu auch nicht äußern. Ihr werdet es aber von uns hören, sobald es etwas zum Einbauen gibt.

Weitere Neuigkeiten zur F8 findet ihr in unserem Überblick. 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen