Mehr Sichtbarkeit für Facebook Orte mit freiem WLAN

Mehr Sichtbarkeit für Facebook Orte mit freiem WLAN


Facebook hat in Deutschland damit begonnen, eine neue Funktion namens „WLAN suchen“ für Nutzer von iOS Geräten freizuschalten.

Was diese Funktion macht ist relativ einfach: Nutzer werden darüber informiert, wo es in ihrer Nähe die nächstgelegenen offenen WLAN-Netze gibt. Diese Information ist sowohl als Karte als auch als Listenansicht verfügbar.

Facebook Nutzer werden über offene Netze in der Nähe über eine Benachrichtigung informiert und können alternativ auch über das Hauptmenü auf die Funktion zugreifen. Voraussetzung hierzu ist, dass der Nutzer seinen Standort für Facebook dauerhaft frei gibt. Damit wird zum Beispiel auch im Newsfeed von Freunden angezeigt, wenn ein Nutzer auf Reisen ist. Der Standortverlauf kann im Ereignisprotokoll von Facebook gelöscht werden.

Neben dem klaren Vorteil für den Facebook Nutzer, der über ein freies WLAN natürlich mehr Inhalte konsumieren und produzieren kann, gibt es auch einen Vorteil für lokale Unternehmen. Denn diese können so neue Kundengruppen erschließen, die sich gerade wegen des WLANs dorthin begeben. Man kennt das Prinzip ja bereits von diversen Kaffee-Ketten, doch eine Integration in eine Anwendung des täglichen Gebrauchs und die nötige Sichtbarkeit fehlten bisher. Hier tritt nun Facebook auf den Plan.

WLAN suchen Screenshots

„Freies WLAN“ muss man in diesem Kontext allerdings auch mit Einschränkungen sehen. Auch ein Hotspot, bei dem man sich vorab zumindest mit seiner Handynummer registrieren muss, wird in unsrem Test als „frei“ angezeigt.

Unklar ist derzeit, auf welchem Wege Facebook die Informationen zu den WLAN-Netzen inklusive deren Namen bezieht. Zumindest innerhalb der Seiteneinstellungen ist diese Angabe derzeit nicht möglich. Auch die einschlägigen Datenbanken und Verzeichnisse für freie WLAN-Netze kommen nicht in Frage. Diese sind in unseren Tests durchweg veraltet und weniger umfangreich, als die Facebook Datenbank. Wir gehen davon aus, dass Facebook hier ein eigenes Verzeichnis aufgebaut hat, da alle WLAN-Standorte auch mit einem Facebook Place verbunden sind.

Wer also sein Unternehmen im Facebook WLAN-Verzeichnis sehen will, kann derzeit wohl nur eines machen: WLAN „öffnen“ und warten.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 11. Januar 2017

Es gibt 2 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Tobias

    Moin,
    vermutlich eine ganz blöde Frage aber wo kann ich den bei Facebook angeben, dass ich ein freies W-Lan anbiete?

    Danke für die Hilfe.

+ Hinterlasse einen Kommentar