Lokalisierung von Unternehmensseiten – 2 einfache Techniken um mit einer Fanpage auszukommen

Lokalisierung von Unternehmensseiten – 2 einfache Techniken um mit einer Fanpage auszukommen


Beim Erstellen einer Fanpage für Internationale Unternehmen stellt sich oft die Frage wie Lokalisierung funktioneren kann und ob für jedes Land oder für jede Sprache eine eigene Fanpage erstellt wurden muss. Wie empfehlen Unternehmen nur dann länderspezifische Fanpages zu erstellen wenn diese auch mit genügen eigenen Informationen und Aktionen befüllt werden können. Es gibt allerdings auch zwei vergleichsweise einfache Möglichkeiten Fans gezielt nach Ländern oder Sprache anzusprechen und dabei nur eine Fanpage zu nutzen:

  • Statusupdate Targeting

    Statusupdate Targeting Dialog

    Im November hat Facebook das Targeting Features auch für Fanpages freigeschaltet. Über das kleine Icon neben dem Senden Button öffnet sich ein Dialog in dem sowohl Sprache als auch Ort ausgewählt werden. Wird eine Sprache ausgewählt so werden nur Nutzer welche diese Sprache eingestellt haben auch später das Statusupdate sehen.
    In den Insights der Fanpage erhaltet ihr einen guten Überblick welche Sprachen von den Nutzern genutzt werden.
    Wichtig: Wenn das Status Targeting angewendet wird muss darauf geachtet werden das die Fans die Statusupdates nicht gedoppelt erhalten. Das heisst wenn der gleiche Inhalt in verschiedenen Sprachen/Ländern gepostet wird sollte zu diesem Update kein Statusupdate ohne Targeting versendet werden.

  • Lokalisierung von Custom Tabs
    Auch die eigenen Tabs können natürlich lokalisiert werden. Wir haben euch letzte Woche mit Adidas ein Best Practice gezeigt welches schon lokalisierte Tabs anbietet. Zum eigentlichen Lokalisieren bietet Facebook selbst in Tabs keine Lösung an, d.h. hier muss auf Techniken zurückgegriffen werden die auch im sonst im Web genutzt werden. Diese basieren meist auf der IP des Nutzers oder der eingestellen Sprache im Browser. Die Realisierung ist also technisch etwas aufwendiger und erfolgt durch eine eigene Applikation in Facebook. Lokalisierung im wesentlich einfacheren Static FBML Tab ist zur Zeit, wenn überhaupt nur über Lösung die mit Flash realisiert werden möglich.
    Wichtig: Bei der Programmierung auch immer darauf achten, dass der Nutzer die Sprache/das Land nachträglich auch selbst bestimmen kann.

Wichtig ist nur, dass das Konzept einmal angefangen auch dauerhaft Anwendung findet. Für alle Informationen die noch nicht lokalisiert werden können wie z.B. die Infobox, Bildunterschrifen empfehlen wir Englisch da auf einer Fanpage meist ein sehr gemischtes Publikum unterwegs ist. Englisch ist hier häufig der kleinste gemeinsame Nenner.


Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 16 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    web20typ_ – Meine Bookmarks vom 10.04 bis 13.04

    […] facebookmarketing.de | Lokalisierung von Unternehmensseiten – 2 einfache Techniken um mit eine… – Beim Erstellen einer Fanpage für Internationale Unternehmen stellt sich oft die Frage wie Lokalisierung funktioneren kann und ob für jedes Land oder für jede Sprache eine eigene Fanpage erstellt wurden muss. facebook fanpage tipps howto […]

  2. 2
    Alex

    Wenn ich nun in Englisch und Deutsch Updates poste, was erhalten dann aber jene User, die weder Englisch noch Deutsch eingestellt haben.

    Und sind Lokalisierung der User verlässlich. Kann es nicht sein, dass ein User versehentlich falsch lokalisiert ist und dann keines der Updates mehr erhält. Oder eben welche in der falschen Sprache und ich ihn verliere, weil er nix mehr versteht?

  3. 3
    stef

    Ich würde für die Fanseite unseres Unternehmens sehr gerne das Statusupdate Targeting verwenden, da wir recht oft posten und die Fans nicht zuspammen wollen.

    Aber damit gibt es aus meiner Sicht 2 Probleme:

    1. Es gibt keine Möglichkeit, die Auswahl per NOT umzukehren, d.h. einmal deutscher Post für alle die Deutsch eingestellt haben und einmal englischer Post für alle, die NICHT Deutsch eingestellt haben.

    2. Selbst ein NOT wäre keine gute Lösung. Wir haben Fans aus aller Welt, darunter auch viele aus osteuropäischen Staaten, wo die Bevölkerung teilweise eher Deutsch und teilweise eher Englisch als Fremdsprache spricht.
    Woher soll ich wissen, welche der beiden sie können/bevorzugen, wenn sie im Browser u. in Facebook ihre Landessprache eingestellt haben?!

  4. 4
    Christoph

    Die Sache hat einen weiteren kleinen Haken – zumindest für den fb page-stream: Nutzt man die „Customize“ Option nach Land oder Sprache, wird das Update für nicht in FB eingeloggte User überhaupt nicht mehr angezeigt.

    Sprich: Wenn man mit seiner fb Seite neue User ohne FB Account erreichen will, geht man damit leer aus.

    Ob das ein „Problem“ ist, ist natürlich Ansichtssache ;)

  5. 5
    Antonietta

    Wir posten auch benutzerdefiniert: in Deutsch, Italienisch, Englisch, Niederländisch, Tschechisch und Polnisch.
    Da dies unsere Märkte sind, stellt sich für uns nicht das Problem, dass – keine Ahnung – ein Franzose unsere Posts nicht lesen kann. Eher haben wir das Problem dass so mancher Italiener oder Deutscher fb vielleicht in Englischer Sprache verwendet… da unsere Posts marktspezifisch sind, erreichen wir so bestimmte Personen nicht mit unseren Botschaften…
    Aber ich glaube nicht, dass es sooo viele sind… Oder was sagt ihr dazu?

  6. 6
    Philipp Roth

    @Christoph das stimmt. Sehen wir allerdings weniger als Problem. Da die meisten Nutzer wohl nicht Mitglied werden um auch Fan werden zu dürfen ;). In Combo mit einer Fan-Box ist es auch nicht gerade easy ;)

    @Alex deshalb ist es wichtig die Insights genauer anzuschauen, und z.B. das Englische Update dann breiter zu streuen als das Deutsche

    @Stef @Alex wenn die Updates über Sprachen gesteuert werden sehen wir da weniger ein Problem, da ein Nutzer der Facebook in English/Deutsch/Franz/Ital usw. nutzt die entsprechende Sprache auch beherrschen müsste. Beim Targeting nach Ländern ist es da schon problematischer, allein in der Schweiz muss man hier schon gut überlegen.

    Generell stellt sich die Frage ob es besser ist alle in einer Sprache anzusprechen und zu akzeptieren ob einige dies nicht verstehen aber wohl ja doch aus irgendeinem Grund Fan geworden sind oder ob man sich dazu entscheiden die Nutzer in ihre eigenen Sprache anzusprechen. Ist unserer Sache auch Abwägungssache ob es sich lohnt eine neue Fanpage zu eröffnen oder nicht, viele Unternehmen haben schon Probleme damit eine Fanpage mit Inhalten zu befüllen.

  7. 7
    Christoph

    @Philipp,
    das ist richtig :) Es kommt auch auf den Ansatz und die Zielgruppe an, die man mit einer FB Seite bedienen will: Nutze ich die FB Seite nur als Fb-internes Werbemittel – oder zentralisiere ich demgegenüber meine Produktstrategie auch ausserhalb von FB auf diese FB-Page zurück. Bei Ländern mit hoher SM-Penetration (bezogen besonders auf FB) mag es da nicht viel Unterschied machen (z.B:USA). Nutzt man die Strategie aber für DE sehe ich da eher schon ein Problem – wenn auch ein virtuelles. Man muss eben wissen, was geht und was nicht ;)

  8. 10
    stef

    Wie werden die Angaben verknüpft, wenn ich Länder und Sprachen angebe? Mit UND oder ODER?
    Z.B.: Land Deutschland, Österreich, Schweiz OR(?) Sprache Deutsch

  9. 13
    Ellen

    Danke für die Anleitung! Ich bin bei der Umsetzung auf ein Problem bei der Lokalisierung von Upates gestoßen.

    Ich habe ein Update nur für Fans in einem bestimmten Ort veröffentlicht. Zum Kontrolle habe ich ein weiteres Profil erstellt und den entsprechenden Wohnort geangegeben.
    Das Update erscheint jedoch weder im Stream noch an der Pinnwand. Ein User der sehr seit Jahren in dem Ort lebt, hat das Update ebenfalls nicht erhalten.

    Woran liegt das?

    Vielen Dank für die Hilfe!

  10. 14
    Sabrina

    Sehr interessant der Artikel, auch das mit dem Lokalisieren von Custom Tabs. Hab da noch ein Beispiel: bei Fanpage von Dior kann man Französisch und Englisch auswählen. Und sogar die Tabs wie Fotos oder Videos sind customized.

  11. 15
    Melanie

    Habt ihr auch herausgefunden, ob die Lokalisierung auch andersherum klappt?
    Also sozusagen alle Sprachen sollen diesen Post sehen, außer die, die Facebook auf Deutsch nutzen. Geht das irgendwie?

  12. 16
    tng

    Interessant.
    Ist es im Gegenzug auch möglich, die Pinnwand so einzustellen, dass einem bspw. deutschen User nur Posts aus Deutschland angezeigt werden? Für die Posts der Seite geht das – klar. Aber kann man das auch für externe Posts/Posts anderer User bestimmen?

+ Hinterlasse einen Kommentar