Jetzt online: Neuer Facebook Photo Uploader

Jetzt online: Neuer Facebook Photo Uploader


– Gastbeitrag von Stephan Alber – 

Bereits Mitte November wurde im Facebook Blog der neue Photo Uploader angekündigt. Seit Anfang der Woche ist der Uploader nun für die meisten Facebook Accounts verfügbar. Das Update stellt für Facebook als Teil zahlreicher Timeline-Neuerungen einen wahren Meilenstein in der Nutzeroberfläche dar: Der Nutzer kann nun bereits während des Uploads sämtliche Tagging und Beschreibungsfunktionen durchführen.

Das verkürzt gefühlt die Wartezeit während des Uploads und wird den Umfang der Bildinformationen (sog. Metadaten) vermutlich sprunghaft ansteigen lassen. Damit baut Facebook seinen Technikvorsprung gegenüber lauernden Konkurrenten weiter aus, Datenschützer werden auf Grund der neuen Datenflug jedoch sicherlich nicht erfreut sein. Wir haben für Euch alle Neuerungen aus Sicht des Users Schritt für Schritt untersucht.

Montage: Alle Funktionen auf einen Blick

  1. Titel & Beschreibung: Bereits in der Vorgängeversion konnte während des Uploads Titel sowie Beschreibung des neuen Album festgelegt werden. Neu ist hier lediglich die Darstellung, die dem Nutzer eine 1:1 Vorschau gibt in welchem Schriftbild der Titel erscheint.
  2. Ort des Albums festlegen: Weiterhin vorhanden ist die Möglichkeit dem Album einen Ort zu vergeben. Werden im folgenden keine weiteren individuellen Einstellungen pro Bild vollzogen, wird die gewählte Location für alle (!) Bilder übernommen.
  3. Datum festlegen: Wenn die Bilder nicht am selbigen Tag aufgenommen wurden, kann ein Jahr, Monat oder genaues Datum festgelegt werden. Unabhängig vom gewählten Datum erscheint das neu erstellte Album im News Feed, auf der Timeline wird das Album am entsprechenden Zeitpunkt eingefügt. Ein Datum für einzelne Bilder festzulegen ist im Moment nicht möglich. Dies muss nach dem Upload in der Detailansicht durchgeführt werden.
  4. Freunde taggen + Bildbeschreibung: Sobald ein Bild hochgeladen wurde, können Freunde verlinkt werden. Die Bedienung entspricht 1:1 jener in der Detailansicht. Das Feld zur Darstellung der verlinkten Nutzer dient gleichzeitig zur Eingabe der Bildbeschreibung.
  5. Ort / Place festlegen: Neben einem „globalen“ Album Ort kann jedes Bild mit einem Place verknüpft werden (oder falls nicht vorhanden ein selbst festgelegter Location-Titel).
  6. Qualität/Auflösung: Alle Bilder können seit einigen Wochen in hoher Auflösung hochgeladen werden. Dies erhöht die Qualität jedoch auch die Upload-Dauer. An dieser Stelle ein kleiner Hinweis an alle Entwickler: Ab 1. März 2012 werden über die „photo“ FQL Tabellen im Feld „src_big“ Bilder mit einer Größe bis zu 960px ausgeliefert. Selbiges sollte nach aktuellen Informationen über das Feld „source“ zur Verfügung gestellt werden.
  7. Fortschritt: Am unteren Bildrand erscheint ein Balken der den aktuellen Fortschritt aller Uploads anzeigt. Des weiteren wird ein Balken pro Upload an der Stelle des jeweiligen Bildes angezeigt (in der Grafik nicht dargestellt).
  8. Einstellungen zur Sichtbarkeit: Alle Arten der Privatsphäre-Einstellungen stehen während des Uploads zur Verfügung. Neben den Standard-Optionen können bestehende Listen ausgewählt oder sowie einzelne Personen hinzugefügt sowie „ausgesperrt“ werden.
  9. Album Cover / Bild löschen: Findet ein Bild erfolgreich den Weg zu den Facebook-Servern, so kann dieses als Album Cover ausgewählt werden oder umgehend auch wieder gelöscht werden.

Noch ein Nachtrag zu den Sichtbarkeitseinstellungen:

Um ein Album mit einem Nicht-Facebook Mitglied zu teilen, stellt Facebook einen „public link“ zur Verfügung. Den Link „Teile dieses Album mit anderen, indem du diesen öffentlichen Link verschickst“ im Format

http://www.facebook.com/media/set/?set=a.{FBID}.{AID}.{ID}&type=1&l={HASH}

ist im Footer jedes Album zu finden. Eine Änderungen der Privatsphäre-Einstellungen hat keinen Einfluss auf den Link. Auch wenn neue Fotos hinzugefügt werden, sind diese unter dem selben Link (!) unmittelbar sichtbar. Für Alben die „nur“ mit Freunden geteilt werden gilt folgende Regel: Wenn eine Person auf einem Foto (durch sich selbst oder anderen Personen) markiert wird, wird das Foto für die Freunde der markierten Person sichtbar (blockierte Nutzer sollten hiervon widerrum ausgeschlossen sein).

Bilder vorerst nicht veröffentlichen – so geht’s (Updated: 21.12.2011):

In der vorherigen Version wurde der Nutzer  nach Abschluss des Uploads auf eine Übersicht zum Bearbeiten aller Bildinfos weitergeleitet. Diese Seite sowie der „Überspringen“ Button (betreffend der Veröffentlichung der Bilder) entfallen damit. Um Bilder hochzuladen und anschließend nicht zu veröffentlichen muss die Privatsphäre-Einstellung des Albums (siehe Grafik „Alle Funktionen auf einen Blick“ – Punkt 8) unter „Benutzerdefiniert“ auf „Dies sichtbar machen für > Diese Personen oder Listen: nur ich“ gestellt werden. Im Anschulss entweder die Bilder veröffentlichen oder den Vorgang „abbrechen“.

Der Link zum Abbrechen befindet sich – etwas versteckt – rechts vom Fortschrittsbalken (siehe Grafik „Alle Funktionen auf einen Blick“ – Punkt 7). Nach dem Klick muss das Abbrechen auf Zeit per „Album behalten“ bestätigt werden. In der Folge erscheint das neue Album unter der eigenen Alben-Übersicht mit der Sichbarkeits-Einstellung „nur ich“. Über einen weiteren Link können im „Hochladen abbrechen“ Layer alle hochgeladenen Bilder auf einen Klick gelöscht werden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 21. Dezember 2011

Es gibt 6 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Theo

    Hi an allle,
    „Bilder vorerst nicht veröffentlichen – so geht’s:“ -> funktioniert bei mir nicht! Wenn ich über den beschriebenen Weg ein Album erstellen und unsichtbar halten möchte, erstellt FB das Album immer automatisch als „öffentlich“. Kennt das jemand? Gibt es eine Lösung?

    Danke:)

  2. 2
    Sebastian

    Ich muss zugeben ich habe schon sehr sehr lange keine Fotos mehr direkt über FB hochgeladen… ich nutze eigentlich nur noch Tools wie instagram, iPhone usw… Also eher so Zentrale Tools… aber ein Blick ist es mal wert.
    Danke

    • 5
      Stephan Alber

      hierbei handelt es sich offensichtlich um eine alte/beta Version des Uploaders. Am Besten jetzt nochmal testen.

+ Hinterlasse einen Kommentar