fmc 2012: Timeline für Pages – Der neue Newsstream

fmc 2012: Timeline für Pages – Der neue Newsstream


– Jetzt lesen: Einführung und Überblick: Die Facebook Timeline für Unternehmen oder Alle Beiträge zur Timeline im Überblick  – 

Der neue Newstream der Pages ist das zentrale Elemente für die Kommunikation mit den Fans und für die Darstellung der eigenen Geschichte auf Facebook. Auf den ersten Blick unterscheidet sich die Timeline hier nur wenig von der Timeline eines privaten Profils, im Detail gibt es allerdings große Unterschiede und auch tolle neue Funktionen.

Hier ein kleiner Überblick:

  • „Pinned Posts“ – werden jeden Admin gefallen. Facebook räumt die Möglichkeit ein einzelne Posts auf der Page hervorzuheben. Diese Posts werden immer an erster Stelle auf der Page angezeigt, auch wenn neuere Posts existieren. Sie eignen sich so perfekt zur Kommunikation wichtiger Kampagnen und Neuigkeiten. Nach genau 7 Tagen wird der Post allerdings wieder normal innerhalb der Timeline angezeigt und nicht mehr hervorgehoben.
  • Hervorheben und Verbergen – funktioniert genauso wie auch auf dem privaten Profil. Das Unternehmen hat die volle Kontrolle über die Inhalte auf der eigenen Seite und kann die eigenen Beiträge nach belieben hervorheben oder auch einfach von der Timeline verbergen. Wie auch beim privaten Profil empfehlen wir auch vor der Veröffentlichung die Inhalte zu kontrollieren und eure Page so anzupassen das keine bösen Überraschungen entstehen
  • Konzentration auf die eigenen Freunde – Viel deutlicher wird nun die Verbindung mit den Freunde eines Fans. Zum einen wird viel besser dargestellt, welche Freunde schon Fan sind und zum anderen werden die Posts von Freunden im oberen Teil der Timeline angezeigt. Als Seitenbetreiber kann dies kaum beeinflusst werden.
  • Zurückdatierung – Um die eigene Geschichte erzählen zu können, kann eine Seite natürlich auch alle Beiträge zu einem beliebigen Zeitpunkt zurückdatieren. Bei Firmen gibt es allerdings nicht nur „die Geburt“ sondern es kann zwischen Kategorien wie z.B. „Gründung“ oder „Eröffnung“ gewählt werden
  • Beiträge der Fans – spielen in der neuen Timeline eine deutlich untergeordnete Rolle. Denn das Nutzerfeedback wird aggregiert in einem einzigen Feld auf der Page anzeigt, dies verursacht bei weitem nicht die Aufmerksamkeit wie bei den alten Pages. Die „Kommunikation auf Augenhöhe“, welche wir aus den alten Profilen kannten, wird deutlich beschnitten.
  • Option zur vorherigen Freigabe von Nutzerinhalten (oder auch „Shitstorm Killer“). In der Administration gibt es neue Option durch die eine automatische Veröffentlichung von Beiträgen auf der Pinnwand unterdrückt werden kann. Wird die Option aktiviert müssen alle neuen Beiträge erst durch die Administratoren freigegeben werden. Ist natürlich schön für die Administratoren, schreit aber auch gerade danach, dass viele Unternehmen in Zukunft eine „geschönte“ Facebook Page besitzen. Ehrliches Nutzerfeedback und Kritik können verschwinden…

Übrigens ist die Timeline per Default auch die Landingpage für alle Nutzer. Es ist in Zukunft nicht mehr möglich die Nicht-Fans auf ein spezielles Tab zu schicken.

Wie die Geschichte des eigenen Unternehmen auf der Timeline erzählt werden kann zeigen bereits einige Beispiele:

– Jetzt lesen: Einführung und Überblick: Die Facebook Timeline für Unternehmen oder Alle Beiträge zur Timeline im Überblick  – 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 1. März 2012

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen