Facebook Werbung: Neue 3-in-1 Sponsored Stories im Newsfeed

Facebook Werbung: Neue 3-in-1 Sponsored Stories im Newsfeed


28.01.13_22_16-Bildschirmkopie-2

Neben neuen Newsfeed Inhalten arbeitet Facebook bekanntlich auch immer an neuen Anzeigen für den Newsfeed. Im neuen Test schafft es erstmalig eine bereits auf dem Smartphone bekannte Anzeigenversion in die Desktop-Version von Facebook und nicht umgekehrt. Seit einigen Tagen testet Facebook eine Anzeigenversion in der drei Sponsored Stories kombiniert werden innerhalb des Newsfeeds. Innerhalb des mobilen Newsfeed gibt es diese Anzeigenform schon seit August 2012.
sponsored

Mit der neuen Werbeart schafft es Facebook auf einfache Art noch mehr Anzeigen im Newsfeed zu platzieren. Kombiniert werden dabei die normalen Sponsored Stories, aber auch die nicht-sozialen Anzeigen wurden integriert. 

Für Facebook ein logischer Schritt denn die Anzeigen im Newsfeed funktionieren weitaus besser als die Anzeigen in der Seitenleiste. Und Anzeigen die besser funktionieren generieren mehr Klicks und somit mehr Umsatz für Facebook. Wie Facebook die Anzeigenmenge im Newsfeed ausgebaut hat, haben wir im letzten Jahr sehr schön beobachten können und es scheint noch kein Ende in Sicht. Zumindest nimmt mit dieser geschickten Kombination aus mehreren Anzeigen nicht der im Newsfeed verbrauchte Platz zu. Es werden nur aus einer Anzeige drei Stück.

28.01.13_22_17-Bildschirmkopie

Normale (einzelne) Sponsored Story im Newsfeed

Zeitgleich mit dem aktuellen Test / Roll-Out für diese neue Werbeform im Newsfeed hat Facebook auch „Games your friends are playing“ eingeführt. Hier werden ähnlich der Anzeigenkombi drei Spiele vorgestellt welche von den Freunden in der letzten Zeit genutzt wurden. Laut Facebook selbst handelt es sich hier allerdings um organische Inhalte. Bis jetzt wird hier keine bezahlte Werbung platziert:

games-played-by-friends

(via InsideFacebook)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen