Facebook Trends heißt Lexicon

Facebook Trends heißt Lexicon


Ja, richtig gelesen, auch Facebook hat ein Google Trends ähnliches Tool. Lexicon existiert bereits seit Mitte 2008 und analysiert Tag für Tag mehrere Millionen Pinnwandeinträge auf öffentlichen sowie privaten Profilen.

Über die Lexicon Webseiten können dann bis zu 5 Begriffe miteinander verglichen werden. Deren Vorkommen wird auf einer Zeitachse aufgetragen und kann bis zurück in den Oktober 2007 untersucht werden.

Lexicon

Australische Sportarten in Facebook Lexicon

Leider verzichtet Facebook auf die Beschriftung der zweiten Achse und verrät nicht die nominalen Häufigkeiten. So kann auch hier nur ein Trend abgelesen werden. Auch werden deutsche Umlaute von Lexicon nicht verarbeitet.

Dieses Manko verspricht die neue Lexicon Version zu beheben. Hier werden auch demographische Daten, wie Alter und Herkunft beleuchtet. Leider kann hier der „Untersuchungsbegriff“ nur aus einer Liste mit 18 Begriffen ausgewählt werden. Auch Vergleiche zwischen den Begriffen scheinen vorerst nicht möglich zu sein.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 25. September 2009

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar