Facebook-Events: Erstellung auch mit Zielgruppenauswahl (Targeting) möglich

Facebook-Events: Erstellung auch mit Zielgruppenauswahl (Targeting) möglich


allfacebook.de

Schon seit einiger Zeit ist es möglich, Facebook-Statusupdates auf Seiten mit einem Targeting zu versehen. Ein solches Targeting erlaubt es, eine Nachricht nur an die Zielgruppe auszuliefern, für die das Statusupdate auch wirklich relevant ist. So können regional begrenzte Ankündigungen zum Beispiel nur den Nutzern in einer Region gezeigt werden und nerven nicht die Fans im Rest der Republik.

Vor ein paar Tagen hat Facebook diese Möglichkeit nun auch auf die Veranstaltungen ausgeweitet. Bisher waren Veranstaltungen einer Fanpage immer im Newsfeed aller Fans zu sehen, nun kann die Verbreitung gesteuert werden.

Zur Verfügung stehen die folgenden Targeting-Optionen:

  • Geschlecht
  • Beziehungsstatus
  • Ausbildung
  • Interessiert an (nicht Interessen)
  • Alter
  • Ort
  • Sprache

Wir finden diese Erweiterung gerade dann sinnvoll, wenn ein Unternehmen eine Promotour durch verschiedene Städte plant. So können immer nur die Fans in der jeweiligen Stadt aufmerksam gemacht werden, und die Veranstaltungen erschienen nicht bei jedem Fan von Sylt bis Garmisch.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 12. August 2013

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Tim

    Hallo Jens,
    wir haben genau die Situation, dass wir jede Woche unterschiedliche Promotions in unseren 22 Filialen haben. Gerade haben wir getestet für eine Promotion ein Event mit Target ORT anzulegen. Das Event erscheint auch nicht in der Timeline von Usern, die nicht dort wohnen. Es erscheint aber auf unserer Chronik sichtbar für alle. Wenn wir jetzt jeden Montag 22 Events anlegen, ist jeden Montag unsere Chronik voll davon.
    Kann man das irgendwie umgehen?
    Oder geht das nur mit einer Parent/Child Struktur?
    Viele Grüße
    Tim

+ Hinterlasse einen Kommentar