Facebook startet Test mit Event-Ticketverkauf (Interview)

Facebook startet Test mit Event-Ticketverkauf (Interview)


Nachdem Facebook in den vergangenen Monaten bereits die Shop-Funktion aufgehübscht und erweitert hat, geht es jetzt mit einem weiteren Service weiter. In einem ersten Test können nun auch Tickets für Veranstaltungen direkt auf Facebook gekauft und bezahlt werden. Einer der Startpartner hierzu ist Eventbrite.

Nachdem Daniel Levitan von Eventbrite Deutschland im März auf unserer Konferenz in München gesprochen hat, haben wir ihn uns schnell zu einem Interview geschnappt:

Hi Daniel, könntest du dich kurz vorstellen?

Ich bin Berliner, Facebook-Marketer der ersten Stunde und wegen dem Cupcakeladen meiner Frau besessen von kleinen Kuchen. Vor meiner Rolle bei Eventbrite habe ich vor allem Facebook-Communities, wie z. B. mydealz, aufgebaut. Seit vergangenem Jahr bin ich bei Eventbrite in Deutschland für alle Social Media-Aktivitäten, Partnerschaften und das SEM verantwortlich. Ich bin diplomierter Betriebswirt und habe einen Master in Innovation Management von der dänischen Aarhus School of Business.

Facebook und Eventbrite haben gerade eine Zusammenarbeit vereinbart. Kannst du kurz erklären, worum es da geht?

Klar doch: Hier geht’s um ein Pilotpogramm, welches Konsumenten ermöglichen soll, direkt auf Facebook Tickets zu kaufen, ohne die App bzw. die Seite zu verlassen. Wir sind einer von nur zwei Partnern weltweit für dieses Programm. Mit Facebook arbeiten wir seit 2008 eng zusammen. Wir waren einer der ersten Partner für Facebook Connect und haben unseren Veranstaltern damals über die neue Schnittstelle ermöglicht, ihre Events mit einem Klick auch auf ihrer Facebook-Seite zu veröffentlichen.

Das bedeutet, ich könnte mein Ticket für eine Veranstaltung direkt auf Facebook erwerben? Wird es diese Funktion nur in den USA geben oder weltweit?

Ja, ganz genau das heißt es. Und zumindest mit unserer Integration bekommst du deine Tickets auch direkt in Facebook angezeigt (siehe Screenshot). Nett, oder? Wie gesagt, ist das Ganze noch ein Pilot und momentan auf die USA beschränkt. Sowohl Facebook als auch wir sind jedoch weltweit aktiv; es ist also absehbar, dass das langfristig auch global ausgerollt wird.

Ist der Facebook-Nutzer denn eurer Meinung nach inzwischen so weit, dass er sensible Informationen, wie etwa seine Kreditkartennummer auf Facebook eingibt? Viele Facebook Shops haben damit ja in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht.

Das ist sicher von Land zu Land unterschiedlich. In den USA ist z. B. die Zahlung mit Kreditkarte, auch online, gang und gäbe. Wie das dann international aussehen wird, dazu könnte ich an dieser Stelle nur spekulieren, dafür ist es jetzt noch zu früh. Aber bei unserem eigenen Deutschlandlaunch haben wir z. B. darauf geachtet, dass wir neben Kreditkarten und PayPal unter anderem auch SEPA-Überweisungen und Zahlung auf Rechnung anbieten.

Facebook wird das Ganze sicherlich nicht aus Nächstenliebe anbieten, müsst ihr Provision abgeben?

Wir befinden uns wie gesagt noch in der Pilotphase. Viele Details, unter anderem dieses, werden unsere Kollegen in den USA mit unseren Partnern bei Facebook noch aushandeln, bevor die Integration dann wirklich live geht. Im Moment sehen wir aber keine Provision oder Affiliate Fees vor.

Was denkst du, wie kann sich eine solche Kooperation weiterentwickeln? Werden wir irgendwann den Facebook Messenger mit einem „Book me a ticket for Coldplay in Munich“ losschicken können?

Das wäre doch großartig! Und wenn man sich anschaut, wie viel z. B. die virtuellen Assistenten von Google, Microsoft, Apple und Amazon schon können, gar nicht so futuristisch, wie sich das vielleicht erstmal anhört. Unser Ziel bei Eventbrite ist, dass Menschen genau dort Tickets kaufen können, wo sie sich gerade virtuell aufhalten und von z. B. einem Konzert gehört haben, damit unsere Veranstalter mehr Tickets verkaufen können. Das könnten – rein theoretisch – neben der Facebook App auch diverse Messenger sein, oder Musikstreamingdienste. Multichannel E-Commerce ist eine ganz spannende Sache, und wir legen erst los.

Vielen Dank für das Interview!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 26. April 2016

Es gibt 2 Kommentare

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar