Like it?
Share it!

Die Chronik kommt für alle Facebook Nutzer und wird Pflicht, soviel ist klar. Im heutigen Beitrag wollen wir vor allem unerfahrenen Nutzern eine kurze Einführung in die Chronik geben. Mit den vielen Beiträgen die wir bereits zur Timeline veröffentlich haben gibt es zu jedem Abschnitt nach einer kurzen Einführung auch genügen Hintergrundinformationen. Zuerst jedoch ein paar grundlegende Punkte, die selbst in der Presse oft nicht korrekt beschrieben werden:

  • Bisher gibt es noch kein genaues Datum, wann ein Profil umgestellt wird. Es wird wohl auch keines geben, da Facebook die Chronik bei den Nutzern Stück für Stück zur Pflicht macht (wie immer bei neuen Features)
  • Jeder Nutzer hat 7 Tage Zeit sich die eigene Chronik anzusehen bevor sie veröffentlicht wird
  • Alle Inhalte haben die gleiche Sichtbarkeit wie zuvor. Niemand der nicht zuvor schon ein Bild, ein Statusupdate o.ä. sehen konnte kann dies nun mit der Chronik.
  • Es tauchen keine neuen Inhalte auf, alle Inhalte auf der Chronik wurden von euch oder euren Freunden eingestellt
  • Die Chronik ist Pflicht und kann nicht abgeschaltet werden, auch nicht wenn dies jemand behauptet (siehe unten)

Aber was ist eigentlich die Chronik?
Die Timeline oder in Deutsch “Facebook Chronik” ist die neue Darstellung der Profile innerhalb von Facebook. Sie sollen laut Mark Zuckerberg die ganze Geschichte seines Lebens auf einer einzigen Seite darstellen. Und die Chronik wirkt wirklich wie ein digitales Tagesbuch welches vom aktuellen Tag bis hin zur Geburt alle auf Facebook veröffentlichten Inhalte übersichtlich darstellt. Den größten Unterschied macht das neue große Titelbild und die Darstellung der Inhalte in zwei Spalten. Durch die neue Navigation ermöglicht es Facebook außerdem nun viel leichter auch ältere Inhalte einzusehen. Genau hier sollte der Nutzer aber auch aufpassen. Denn wer weiß schon heute noch genau, was er vor drei Jahren einmal auf Facebook geschrieben hat. Wie oben schon erwähnt bleibt allerdings die Sichtbarkeit der Inhalte komplett gleich, wer zuvor keine Inhalte sehen konnte kann dies auch jetzt nicht.

Innerhalb der nächsten Abschntte wollen wir euch einen ersten Überblick geben und zeigen euch die wichtigsten Punkte der neuen Chronik.

1. Die Facebook Chronik aktivieren

Bald ist die Chronik Pflicht aber noch kann man sich die Chronik unter dieser URL sichern:

https://www.facebook.com/about/timeline

Um die Chronik zu aktivieren einfach den entsprechenden Link am Ende der Seite klicken. Sobald du die Chronik aktiviert hast starten die 7 Tage die dir Facebook als Übergangszeit einräumt. In diesem Zeitraum siehst nur du deine eigene Chronik. Deaktivieren kannst du deine Chronik wie gesagt nicht. Wenn der Button zum Aktivieren fehlt, könnt ihr im Moment nicht machen. Facebook wird euere Profil irgendwann von alleine umstellen. Ihr erhaltet dann eine Benachrichtigung.

Weitere Informationen zur Aktivierung der Chronik haben wir dir in diesem Beitrag zusammengefasst:

2. Die erste Tour: Auf der Chronik zurechtfinden

Zugegeben auf den ersten Blick überfordert die Chronik noch sehr, da Facebook das Design komplett geändert hat. Direkt beim ersten Aufruf bietet Facebook dir deshalb an eine Tour durch die Chronik zu machen. Für Anfänger ist diese erste Tour durch die Chronik sehr wichtig, denn hier lernt ihr die neuen Bestandteile kennen. Innerhalb der Tour werden die einzelnen Neuerungen vorgestellt: 

  • Titelbild – Mit dem neuen großen Bild in deinem Profil kannst du dein Profil nun noch mehr personalisieren
  • Übersicht – Die Leiste unter dem Titelbild gibt einen Überblick über deine Person. Es werden deine Informationen angezeigt und weitere Elemente wie etwa deine Freunde
  • Aktivitätenprotokoll – Die neue Zentrale für alles was du auf Facebook gemacht hast. Hier wird jede Interaktion angezeigt und du kannst sie hier natürlich auch wieder entfernen.
  • Ereignisse – Facebook führt zusammen mit der Chronik auch die Lebensereignisse ein. Sie sollen dabei einzelne wichtige Dinge nochmals hervor zu heben
  • Kontrolle – Alle Inhalte der Chronik können natürlich wieder verborgen werden.

Bereits bei der ersten Vorstellung der Facebook Timeline in den USA haben wir die Tour für euch Dokument und nochmals beschrieben:

3. Das Titelbild bearbeiten

Facebook hat sich bemüht die Profile noch attraktiver zu gestalten und gibt den Nutzern die Möglichkeit ein eigenes Coverfoto / Titelbild einzustellen.  Zum Bearbeiten des Fotos müsst ihr nur mit der Maus über das Foto fahren und den Punkt “Titelbild ändern” auswählen. Dort habt ihr dann die Möglichkeiten ein Bild aus euren vorhandenen Alben auszuwählen oder ihr könnt natürlich auch ein neues Foto hochladen.

Wenn euer Foto nicht genau auf das Format des Titelbildes passt, habt ihr noch die Möglichkeit die Positionierung zu ändern. Generell habt ihr beliebig viele Versuche das Foto zu bearbeiten. Falls ihr extra ein Bild erstellen wollt, solltet ihr es in der Größe 815×315 Pixel anlegen.

Wie viele kreative Möglichkeiten das neue Bild gibt zeigen wir euch in diesem Beitrag:

Falls ihr kein passendes Foto habt und euch eure eigenen Fotos nicht gefallen haben wir für euch 15 komplett kostenlose Fotos vorbereitet die perfekt zur neuen Chronik passen:

4. Die eigentliche Chronik

Auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich aber die Inhalte auf der neuen Chronik werden in zwei Spalten angezeigt. Die einzelnen Posts werden jeweils auf einer Seite der Timeline angezeigt. Über die Navigation in der Ecke oben Rechts könnt ihr sogar zwischen größeren Zeiträumen wechseln denn die Chronik endet erst bei eurer Geburt. Lebensereignisse vor der eigenen Geburt können nicht angelegt werden.

Auf der Chronik sammelt Facebook die Informationen, die ihr in den letzten Jahren auf Facebook selbst veröffentlicht habt. Genau dies ist eine große Änderung zur Vergangenheit. Denn im alten Facebook Profil mussten andere Nutzer sehr lange nach unten scrollen um alte Inhalte zu sehen, nun sind sie ohne große Mühe erreichbar.

Die Sichtbarkeit der einzelnen Beiträge verändert sich dabei nicht. Für Freunde oder andere ist also nicht mehr sichtbar als zuvor schon sichtbar war. Dennoch sind die meisten Nutzer sehr erstaunt was so alles in ihrem “digitalen Tagebuch” angezeigt wird. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, sich in der Übergangsfrist von 7 Tage die Inhalte nochmals genau anzuschauen:

4.1 Inhalte auf der Chronik kontrollieren und bearbeiten

Ihr habt die volle Kontrolle über eure komplette Chronik und ihr könnt alle Inhalte bearbeiten. Um die einzelnen Inhalte zu bearbeiten einfach über das Bearbeiten Icon beim Inhalt (in der Ecke oben rechts) das Untermenü aufrufen. Dort könnt ihr Inhalte:

  • Hervorheben – Über den kleinen Stern wird der Inhalt noch größer in der Chronik angezeigt
  • Aus der Chronik entfernen – Dann wird der Inhalt nicht mehr in der Chronik angezeigt, er bleibt aber noch erhalten. Wenn ihr auf diesem Wege beispielsweise ein Fotoalbum aus der Chronik entfernt ist es unter den Fotos dennoch sichtbar
  • Beitrag komplett entfernen – Durch diese Option löscht ihr den Inhalt ganz aus eurem Profil
  • Datum ändern – Ihr könnt einzelne Bilder auch vor- oder zurückdatieren
  • Ort ändern – Wenn ihr den Ort ändert oder hinzufügt wird der Inhalt später auch an der passenden Stelle auf eurer eigenen Karte angezeigt. Selbstverständlich könnt ihr hier auch den Ort entfernen
Die Kontrolle der eigenen Inhalte ist so wichtig, dass wir dem Thema einen eigenen Beitrag gewidmet haben:

4.2. Neue Inhalte einstellen und was sind eigentlich Lebensereignisse?

Wie auch im alten Profil gibt es den Publisher auch im eigenen Profil. Die meisten Funktionen stimmen dabei komplett mit dem alten Profil überein. Es gibt aber ein paar Ausnahmen:

  • Lebensereignisse – Facebook hat zur Chronik neue Kategorien für Statusupdates geschaffen. Die Lebensereignisse sollen Ereignisse definieren die besonders wichtig sind. Hier finden sich einige passende und nützliche Punkte wie “Hochzeit” oder “Umzug”, aber auch Punkte die wenige nützlich sind. Am besten ihr schaut selbst. Ihr könnt selbst entscheiden ob ihr eure Inhalte so kategorisieren wollt oder nicht.
  • Datum ändern – Zusätzlich könnt ihr euren Posts nun auch ein Datum geben und so eure Chronik ergänzen. Wenn ihr also Bilder vom Sommerurlaub hinzufügt, können diese auch das korrekte Datum tragen.
Auch zu diesen beiden Features haben wir weitere Informationen im Blog gesammelt:

5. Info bearbeiten

Hier hat sich nicht viel geändert. Auch im alten Facebook Profil gab es auf eurem Profil eine “Info”-Seite. Diese existiert nun auch wieder innerhalb der Chronik. Da die Darstellung nun natürlich anders ist solltet ihr die Inhalte kontrollieren und ggf bearbeiten, ergänzen oder auch löschen.

6. Aktivitätenprotokoll

Dies ist unserer Meinung eines der besten Features in der neuen Chronik, welches aber nur ihr selbst sehen könnt. Im Aktivitätenprotokoll sammelt Facebook alle Aktionen die ihr auf Facebook in der letzten Zeit durchgeführt habt. Zum ersten Mal seht ihr alle eure “Gefällt mir”, Kommentare, Markierungen, Uploads und Statusupdates an einem Ort. Ihr könnt das Aktivitätenprotokoll sogar nach einzelnen Inhalten filtern lassen und so beispielsweise nur Bilder anzeigen lassen. An diesem zentralen Ort könnt ihr natürlich alle Inhalte löschen oder auch die Sichtbarkeit bearbeiten.

Wenn ihr den Umgang mit dieser Funktion lernt habt ihr eines der besten Tools in der Hand um eure Inhalte zu kontrollieren. Weitere Details zum Feature findet ihr in diesem Beitrag:

7. Die neuen Facebook Anwendungen für die Chronik nutzen

Die neue Chronik bringt auch gleich noch viele neue Anwendungen mit sich. Die meist diskutierte ist sicherlich “frictionless sharing”. Bei diesem neuen “Sharing” oder Teilen werden Inhalte automatisch im Stream veröffentlich ohne das diese extra geteilt werden müssen. Hört sich auf den ersten Blick sehr erschreckend an, aber auch hier gilt: Die entsprechenden Facebook Anwendungen können dies nur wenn ihr explizit zugestimmt habt. Zudem wird natürlich nicht eure Pinnwand oder der Stream eurer Freunde mit den Posts zugemüllt. Meist werden die Inhalte nur in der Seitenleiste im Ticker angezeigt und in einem Bereich auf eurer Chronik gesammelt. Ein Beispiel: Wenn ihr die neue Facebook App des Musikdienstes Simfy nutzt werden die gehörten Lieder automatisch in der Simfy App auf der Timeline gesammelt und im Ticker veröffentlicht. Eure Freunde können in diesem Fall dann durch einen einfachen Klick auch die gleichen Lieder hören wie ihr. Genauso gut funktioniert dies mit gelesenen Artikeln oder ähnlich.

Auch zu diesem Thema haben wir natürlich weiterführende Informationen hier im Blog:

8. Die neue Karte im Profil

Jede Chronik erhält auch die passende Karte. Auf ihr werden alle Inhalte gesammelt die mit einem bestimmten Ort versehen wurden. Es ist also nur etwas zu sehen, wenn ihr aktiv und selbst den Ort angegeben hat. Angezeigt werden zum Beispiel mobile Check-Ins oder auch wenn ihr Fotos einen Ort hinzugefügt habt. Selbstverständlich könnt ihr überall auch später noch den Ort hinzufügen oder diesen auch wieder entfernen. Komplett entfernen könnt ihr die Karte jedoch nicht. Gut zu wissen ist natürlich auch, dass Facebook hier die Privatsphäreeinstellungen beachtet und Freunde nur die Inhalte auf der Karte sehen können für die sie auch die Berechtigung haben.

Weitere Informationen erhaltet ihr in diesem Beitrag hier im Blog:

9. Das alte Profil wieder herstellen?

Und was nun tun, wenn die Chronik nicht gefällt und man sein altes Profil wieder haben will? Darauf gibt es eine relativ einfache Antwort die vielen ebenfalls nicht gefallen wird: Geht nicht!

Facebook zwingt alle Nutzer Stück für Stück die Chronik zu nutzen und schafft die alten Profile komplett ab. Viele Betrüger nutzen dies und behaupten sie könnten das alte Profil wiederherstellen. Dahinter steckt dann zumeist eine Abofalle, SPAM oder andere Abzocke. Deshalb: Egal wer es behauptet und egal wo es steht, ihr bekommt euer altes Profil nicht zurück! Um Ärger zu vermeiden versucht es deshalb gar nicht, dann fallt ihr auch nicht auf die Betrüger rein. Es gibt ein paar Tools für den Browser die euch euer altes Profil vortäuschen, davon raten wir allerdings auch ab, da dies dann nur bei euch sichtbar ist und alle eure Freunde weiterhin die Chronik sehen.

10. Die Chronik für Unternehmen

Oft wird gefragt, ob es die Timeline auch für Unternehmen geben wird? Bisher hat sich Facebook zu diesem Thema noch nicht offiziell geäußert. Es ist deshalb noch nicht klar ob und wie die Chronik auch für Unternehmen veröffentlich wird. In der Vergangenheit hatte Facebook allerdings die Facebook Seiten für Unternehmen auch immer an die Profile angepasst. Unternehmen konnten in der Vergangenheit auch immer mehrere Monate freiwillig auf die neue Version umsteigen bevor diese dann zur Pflicht wurde.

Laut letzten Gerüchten wird die Chronik für Unternehmen am 29. Februar vorgestellt. Wie genau diese neuen Pages aussehen könnten und was die Features sein könnten haben wir in diesen Beiträgen zusammengefasst: