Facebook aktualisiert und vereinfacht Conversion Tracking und Custom Audiences

Facebook aktualisiert und vereinfacht Conversion Tracking und Custom Audiences


Wer mit Custom Audiences und Conversion Tracking auf Facebook arbeitet, hat sich sicher schon einmal gefragt, warum man zwei Pixel auf der eigenen Seite einbauen muss. Einen für die Audiences und einen fürs Conversion Tracking, obwohl doch in der Theorie beide dasselbe machen: Eine kurze Nachricht an Facebook senden, dass ein Nutzer eine Seite besucht hat.

Das hat man sich jetzt wohl auch bei Facebook gefragt und ist im Zuge einer Neuimplementierung gleich noch ein paar weitere Punkte angegangen. So ändern sich mit dem vor wenigen Stunden vorgestelltem neuen Custom Audience Pixel folgende Punkte:

  • Conversion Tracking ist nun mit dem Custom Audience Pixel möglich. Es können neun unterschiedliche Conversions getrackt werden.
  • Dank neuem Pixel Code im Browser und auf dem Server laden die Pixel bis zu dreimal schneller.
  • Für die Pixel Codes gibt es nun eine Versionierung.
  • Fehler bei der Ausführung von Pixelcode werden nun direkt in der Browser-Konsole ausgegeben.
  • Custom Audiences können nun mit Agenturen und Anzeigenkonten über den Business Manger geteilt werden.
  • Roll-out einer neuen Statistikübersicht über Fehler und Auslösungen des Pixel Codes.
  • Im PowerEditor werden alle Conversion Pixel automatisch getrackt, nicht nur explizit ausgewählte.
  • Im PowerEditor können nun auch Mobile App Events getrackt werden.

In unseren Werbekonten stehen die neuen Pixel leider noch nicht zur Verfügung, deshalb können wir euch noch keine Anleitung oder Screenshots zeigen. Diese werden wir aber nachliefern. Solltet ihr die bisherige Kombination aus Custom Audience und Conversion Tracking nutzen, müsst ihr nicht zwingend eine Umstellung vornehmen. Die alten Pixel werden weiterhin funktionieren.

Beitragsbild: business concept 3d von shutterstock.com 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 11. Juni 2015

Es gibt 4 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 3
    Ánna

    Hallo liebes allfacebook Team,

    ich bin von euren Artikeln ja immer mehr als begeistert. Aber ich frage mich, wie viele Leute wirklich Custom Audiences verwenden hier in Deutschland, wo die Auflagen dafür doch so streng regelmentiert sind? Immerhin müssten rein rechtlich die Kunden zur gezielten Werbung, die für sie ausgespielt wird gefragt werden. Ohne Zustimmung geht das nicht: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/facebook-custom-audiences-vereinbar-mit-dem-datenschutz/.
    Ein Feedback dazu wäre super. :)
    Viele Grüße
    Anna

  2. 4
    Sylvia

    Hallo zusammen :)

    mich würde ja mal interessieren, wie das Conversion Tracking über Google Analytics funktioniert. In FB selbst sehe ich die Conversions, allerdings wäre es hilfreich, wenn man das auch in Analytics könnte. UTM Paramater (für GA) und ReferrerID (shopinterne Zuordnung bzgl. Herkunft) sind angehangen, jedoch werden keine Umsätze in GA getrackt. Facebook ADs sind zwar unter E-Commerce -> Kampagnen zu finden, jedoch nur die Sitzungen ohne erfolgte Transaktionen. Habt ihr einen Tipp?

    Viele Grüße
    Sylvia

+ Hinterlasse einen Kommentar