Bitte, hört auf mit den Geburtstags Apps!

Bitte, hört auf mit den Geburtstags Apps!


(3) Requests - App Center

15 Anwendungs-Anfragen von Freunden habe ich in den letzten drei Monaten auf Facebook erhalten. Davon waren zehn Stück für irgendwelche Geburtstags-Apps. Und da kommt dann die große Frage auf: Wozu braucht man eine Geburtstags App auf Facebook?

Eine Frage, die wir einfach nicht beantworten können, denn Facebook hat schon eine integrierte Geburtstags App! Die alles mitbringt, was man sich so wünschen kann. So erhält man am Tag des Geburtstags eine kleine Benachrichtigung oben rechts neben dem Newsstream, die einen an den Geburtstag erinnert. Und die Benachrichtigung bleibt dort auch den ganzen Tag, so lange bis der Geburtstag vorbei ist.

Klickt man die Benachrichtigung an, geht so gar ein kleines Pop-Up auf, welches einem erlaubt direkt dort eine Nachricht an die Pinnwand des Geburtstagskindes zu schreiben. Man muss den Newsstream also nicht einmal verlassen und muss auch keine Anwendung starten.

Facebooks Geburtstagsfunktion kann sogar noch etwas ganz besonderes: Der Export der Geburtstage in andere Anwendungen. Man kann die Termine also auch in Apples iCal, Microsoft Outlook oder dem Google Calendar anzeigen lassen! Dazu geht man einfach auf die eigenen Veranstaltungsseite, klickt oben auf das Zahnrad und auf Export und folgt dann den Anweisungen. Diese exportierten Termine sind dabei auch noch dynamisch. Das bedeutet, wenn ein Nutzer seinen Geburtstag plötzlich eintragen oder freigeben sollte, wird dieser ohne erneute Anfrage dort mit angezeigt. Besser geht es kaum. 

Bildschirmfoto 2013-01-25 um 12.40.45

Wer profitiert nun aber von den Geburtstagsanwendungen? Das sind vor allem die Macher dieser Anwendung. Wir haben uns eine App exemplarisch angeschaut:

Diese möchte zu allererst einmal vom Nutzer ein paar Berechtigungen. Konkret handelt es sich um alle öffentlichen Daten und die Geburtstage der Freunde. Gerade bei den Geburtstagen der Freunde dürften jedem Datenschützer die Ohren schlackern, denn diese werden hier ohne das Wissen der Freunde mit einer Firma geteilt.

Im nächsten Schritt fragt die App dann auch noch nach der Berechtigung alle Freunde anzuschreiben und um ihren Geburtstag zu bitten. Das dürften alle Freunde sein, die ihn nicht freigegeben haben. Zudem wird ganz dreist noch die Berechtigung mit eingeholt diese Freunde immer wieder kontaktieren zu dürfen.

MyCalendar

Und im nächsten Schritt wird dann gleich auch noch die E-Mail Adresse des Facebook Nutzers mit erhoben, so dass man diesem rechtzeitig einen Reminder zukommen lassen kann.
Am Ende hat diese App also:

  • Alle meine öffentlichen Daten
  • Die Namen und Geburtstage meiner Freunde
  • Das Recht alle meine Freunde jederzeit wieder zu belästigen
  • Meine E-Mail Adresse
  • Und, wie wir noch feststellen durften auch den aktuellen Ort meiner Freunde

(3) App Settings

Glaubt man Facebook nutzen über 10 Millionen Menschen die „I want to add your birthday“ App. Und wir können allen nur raten:

Macht das nicht! Entfernt diese Anwendung von eurem Profil, wenn euch eure und die Daten eurer Freunde etwas wert sind!

Dazu müsst ihr nur die Anwendungseinstellungen in eurem Profil aufrufen und das kleine X neben der Anwendung anklicken:

(3) App Settings-1Unsere Mission lautet nun: Lasst uns Facebook von diesen Geburtstagsanwendungen befreien! Teile einfach diesen Beitrag für mehr Datenschutz auf Facebook!

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar