Best Practice: Likes sammeln mit interaktiver Webinstallation

Best Practice: Likes sammeln mit interaktiver Webinstallation


core4

Es ist schon eine ganze Weile her, da haben wir hier über eine Aktion berichtet, bei der eine Marienstatue mit Hilfe von Facebook-Likes zum Weinen gebracht wurde. Jeder Like, eine Träne.

Dieses Konzept hat eine slowakische Agentur nun einen Schritt weiter getrieben. Klickt man auf deren Webseite den Like-Button, geht unmittelbar und im Livestream gut sichtbar ein Büroblaulicht an. Dieses leuchtet so lange, bis einer der Angestellten vorbei kommt und die Sirene wieder ausschaltet und sich mit einem Winken für den Like bedankt.

Zumindest soweit wir das Ganze beobachten konnten handelt es sich dabei nicht um einen Loop oder eine Aufzeichnung, sondern wirklich um einen Stream. Auf der Website core4.sk könnt ihr es gerne auch mal probieren. In diesem Augenblick steht der Zähler bei 7100 Likes.

Wir finden diese Art der Interaktion und Echtzeit-Verknüpfung von virtueller und realer Welt hochinteressant und wünschen uns noch mehr Ansätze dieser Art. Im Vorraus aber der Hinweis: Denkt immer an die Facebook-Guidelines: Ihr dürft einen Like auf Facebook nicht incentivieren. Also keine Gewinne oder Preise für einen Like versprechen.

Etwas schade an dieser Stelle: Der besagte Like-Button bei core4.sk sammelt keine Likes für die Fanpage der Agentur, sondern für die Webseite. Es wird also schwierig, später mit den Likern wieder in eine Kommunikation einzutreten.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen