Aufpassen: Facebook hat die Sichtbarkeit für neue Fotouploads geändert (& für alle Inhalte mit markierten Personen)

Aufpassen: Facebook hat die Sichtbarkeit für neue Fotouploads geändert (& für alle Inhalte mit markierten Personen)


Mit der Einführung der neuen Listen vor drei Wochen hat Facebook auch eine Änderung bei den Fotoalben umgesetzt. Dort ist die Sichtbarkeit für Bilder auf denen Personen getagged wurden nun etwas anders.

Update: Bitte beachtet das die hier beschriebene Sichtbarkeit generell für alle Inhalte gelten in denen anderen Personen markiert werden und nicht nur für Bilder. Also z.B. auch für gemeinsame Check-Ins oder ähnlich.  

Früher konnte man für jedes einzelne Bild auswählen, wer dieses zu sehen bekommt. Wurden Personen auf dem Bild markiert, konnten diese ebenfalls das Bild sehen. Dies war auch möglich, wenn der Besitzer des Bildes und die markierte Person nicht miteinander befreundet waren.

Alte Fotoalben

Alte Fotoalben

Mit den neuen Listen hat sich dies nun ein wenig geändert. Nach wie vor ist es möglich benutzerdefiniert die Empfänger eines Bildes auszuwählen. Viele Nutzer haben hier auch brav ihre Einstellungen vorgenommen. Vorsicht ist hier aber geboten, wenn „Freunde“ Zugriff auf die Bilder haben. Das bedeutet nun, dass auch die Freunde der markierten Personen die Bilder sehen können.

Sichtbarkeit für Freunde bedeutet auch für die Freunde der markierten Personen

Sichtbarkeit für Freunde bedeutet auch für die Freunde der markierten Personen

Erst wenn man hier individuelle Listen auswählt, wird die Sichtbarkeit wie erwartet eingeschränkt. Dann sind die Bilder wie in der früheren Version nur noch für die entsprechenden Listen und die markierten Personen sichtbar.

Nachjustieren

Nachjustieren

Geschickt könnte es zum Beispiel sein die von Facebook angelegte Liste „Enge Freunde“ vorauszuwählen. Diese sollte man dann aber auch entsprechend Pflegen. Der folgende Sreenshot zeigt, wie sich die Sichtbarkeit dadurch verändert.

Nur noch für enge Freunde und markierte Personen sichtbar

Nur noch für enge Freunde und markierte Personen sichtbar

Um den Facebook Nutzer vor ungewollter Exposition in seinem eigenen Netzwerk zu schützen, hat Facebook mit den neuen Privatsphäre Einstellungen aber auch eine Option hinterlegt, die man unbedingt aktivieren sollte. Wir hatten bereits in einem früheren Artikel drüber berichtet, dass es möglich ist Markierungen erst zu überprüfen, bevor diese im eigenen Newsstream erscheinen.

Nutzt ihr schon die neuen Listen und habt eure Einstellungen überprüft?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 27. September 2011

Es gibt 7 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 3
    michael

    FH Furtwangen?
    Grüße aus aus dem Nachbardorf :-)

    Listen? Klar, nutze ich. Und inzwischen ist es ja auch einfacher Inhalte an die entsprechende Liste zu posten.
    Die vielen Neuerungen sind aber dennoch anstrengend. Gut, dass es euch gibt! :)

+ Hinterlasse einen Kommentar