Wenn aus Facebook nichts werden kann: 10 Gründe, warum Unternehmen auf Facebook scheitern!

Wenn aus Facebook nichts werden kann: 10 Gründe, warum Unternehmen auf Facebook scheitern!


kallejipp / photocase.com

– Gastbeitrag von Falk Hedemann – 

Eine Fanseite bei Facebook ist schnell erstellt und kostet offensichtlich kein Geld. Kein Wunder also, dass viele Unternehmen mittlerweile eine betreiben. Leider mündet das immer wieder auch in sinnbefreite Auftritte, die sich ein Unternehmen besser gespart hätte. „Dabei sein ist alles“ zählt bei Facebook und allgemein im Social Web eben nicht, denn hier geht es um Beziehungen und Kommunikation. Wir haben 10 Gründe zusammengestellt, die ein Unternehmen bei Facebook scheitern lassen: 

  1. Die Fanpage soll von eurem Praktikanten betreut werden
  2. Ihr glaubt, dass ihr das mit den Katzenbildern schon richtig verstanden habt
  3. Ihr sucht den schnellen Erfolg ohne Budget
  4. Ihr wollt euch für einen guten Start einfach mal 1.000 Fans kaufen
  5. Euer Chef will sich jeden Post vorher ausgedruckt vorlegen lassen
  6. Ihr seid nur bei Facebook, weil es alle sind 
  7. Ihr wollt nur eure Pressemitteilungen auf moderne Art verschicken
  8. Ihr denkt bei Chronik sofort an Narnia
  9. Ihr habt außer Gewinnspiele und Cat-Content keine Ideen
  10. Ihr haltet Facebook für ein digitales Poesiealbum

Aber mal ernsthaft: Es gibt so viele Fanseiten, die diese Bezeichnung einfach nicht verdienen. Zwar haben sie Fans, aber für die wird schlicht nichts gemacht. Antworten auf Fragen der Kunden? Fehlanzeige! Support bei Problemen mit einem Produkt? Nope! Interaktionen mit den Fans? Nicht wirklich!

Liebe Unternehmen, Marken und Organisationen, wenn euch eure Fans so egal sind, dann lasst es lieber mit der Facebook-Seite. Es ist ja nicht so, als ob eure Konkurrenz sich nicht über noch einen kleinen Vorteil freuen würde. Auch wenn es keine Nicht-Kommunikation gibt, ist eine nicht existente Fanseite immer noch besser, als eine nicht existente Kommunikation bei einem Kommunikationsangebot.

Fallen euch noch weitere Gründe ein, warum ein Unternehmen das mit der Fanseite besser lassen sollte?

Über den Autor: 

387354_10201200740320004_339341693_nFalk Hedemann arbeitet als freier Journalist und berät zudem Unternehmen bei ihrer digitalen Kommunikation, der Content Strategie und der Distribution von Inhalten im Social Web. Privat schreibt er unter falkhedemann.de zu Social-Media-Themen, ist aber auch auf Facebook, Xing und Twitter erreichbar. 

Bildquelle: kallejipp / photocase.com 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar