Wenn aus Entwicklern Marketing-Partner werden. Facebook reformiert PMD-Programm (erneut).

Wenn aus Entwicklern Marketing-Partner werden. Facebook reformiert PMD-Programm (erneut).


Steigende Umsätze, Mitgliederzahlen und Börsenkurse. Facebook lebt und das nicht zuletzt aufgrund des Facebook-Ökosystems, in dem sich nicht nur eigene Apps und Plattformen befinden, sondern auch die vieler unabhängiger Entwickler und Agenturen. Um diesem Ökosystem gerecht zu werden, hat Facebook deshalb schon sehr sehr früh (2009) in den Zeiten von Tab-Apps und FBML (wer erinnert sich noch?) ein Programm für Entwickler aufgesetzt. „Prefered Developer Consultants“ wurden von Facebook besonders unterstützt und gefördert. Das Programm entwickelte sich weiter, wurde umbenannt in „Prefered Marketing Developers“ (PMD) und steht jetzt vor dem nächsten großen Umbruch.

[panel style=“panel-primary“] [panel-header] Facebook Partner Programm in der Entwicklung
[/panel-header] [panel-content]

Dezember 2009:
Facebook stellt das PDC-Programm mit 14 teilnehmenden Unternehmen vor

April 2012:
Facebook ersetzt das PDC-Programm durch das bis heute aktuelle PMD-Programm

Dezember 2012:
Ein neues PMD Center hilft bei der Suche nach dem richtigen Partner

Anfang 2015:
Aus PMDs werden in Zukunft Facebook Marketing Partner

[/panel-content] [/panel]

Anfang 2015 wird aus dem PMD-Programm das „Facebook Marketing Partners“-Programm. Damit werden Facebook Partner ausgezeichnet, welche die besonderen Facebook-Standards erfüllen. Nie offen kommuniziert, ging es zu PMD-Zeiten bei diesen Standards oft auch darum, mit herausragenden Apps und Kampagnen einen gewissen Anzeigenumsatz bei Facebook zu machen. Im Gegenzug dazu listet Facebook diese Partner in einem Verzeichnis als erste Anlaufstelle für Unternehmen auf, die tiefer ins Facebook Marketing einsteigen wollen.

New Facebook Marketing Partners Logo

Mit dem neuen „Facebook Marketing Partners„-Programm (FMP) können Agenturen und Entwickler sich jetzt nicht mehr mit bis zu vier Badges für die einzelnen Marketing-Bereiche (Apps, Ads, Pages, Strategic) schmücken, sondern erhalten nur noch einen FMP Badge. Innerhalb des Programms können sie aber verschiedene „Specialities“ abdecken:

  • Ad Technology: Technologie zur Skalierung und Optimierung von Kampagnen
  • Media Buying (zum Launch vorerst nur in den USA): Top Facebook Media Expertise
  • Facebook Exchange (FBX): Partner für Facebook Retargeting
  • Community Management: Technologien für Seiten und Insights
  • Content Marketing: Apps sowie Content Creation/Management-Technologien
  • Audience Onboarding: Spezialisten für CRM-Daten-Integration – Custom Audiences etc.
  • Audience Data Providers: Partner für die Einbindung externer Daten auf Facebook
  • Measurement: Dienstleister für erweiterte Analysen, Tracking bis hin zu Marktforschung
  • Small Business Solutions: Service und Technologien für kleine und mittelständische Unternehmen

Der Blick über die Kategorien zeigt es schnell: Der Fokus des Programms liegt inzwischen im Marketing und in der Entwicklung von Marketing-Anwendungen. Mindestens sechs dieser Kategorien stehen in direkter Verbindung zu Facebooks Anzeigen-Geschäft. Überraschenderweise gibt es keinen Badge für „Mobile App“-Entwickler. Diese finden möglicherweise in der Sammelkategorie „Content Marketing“ noch einen Platz. Dort sollen laut Facebook auch die meisten der bisherigen PMD-Partner mit „Apps“ Badge unterkommen.

Für Entwickler und Agenturen außerhalb des PMD-Programms ist der Weg damit klar: Facebook wird solche Partner besonders fördern, die Anwendungen und Lösungen anbieten, mit denen Facebook sein Anzeigengeschäft weiter stärken und ausbauen kann. Der neue Name gibt es schon vor: Aus Developern müssen nun Vermarkter werden.

[panel style=“panel-primary“] [panel-header] Das Wichtigste in Kürze
[/panel-header] [panel-content] Facebooks PMD-Programm macht Anfang 2015 eine weitere Veränderung durch. Der Fokus verlagert sich beim neuen „Facebook Marketing Partners“-Programm auf Apps und Lösungen, die das Facebook-Anzeigengeschäft unterstützen.
[/panel-content] [/panel]

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 24. Oktober 2014

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Oliver Ziesemer

    Hallo zusammen,

    verstehe ich das richtig, dass ich mit einer eigenentwickelten Software zur Vermarktung von FB-Ads für KMUs zwingend über einen PMD gehen muss, damit ich die Anbindung an das FB-Ökosystem hinbekomme?

    Oder haben FMBs quasi nur „Empfehlungscharakter“, falls ich als Unternehmen nicht die Möglichkeit habe selbst was zu entwickeln, damit ich einen Lösungsanbieter finde, der nach FB-Standards meine Anforderungen umsetzt?

    Danke und Grüße
    Oliver Ziesemer

+ Hinterlasse einen Kommentar