Neuer Test: Content Marketing trifft Facebook Mobile Ads (Canvas Anzeigen)

Neuer Test: Content Marketing trifft Facebook Mobile Ads (Canvas Anzeigen)


Wieder einmal legt Facebook vor und zeigt neue Tests für die nächste Stufe der mobilen Anzeigen auf Facebook. Bereits in Cannes hat Facebook ein neues Format vorgestellt, welches Anzeige und Webseite direkt kombiniert. Wie auch Jan Firsching von Futurebiz.de anmerkt, erinnert die Form der Anzeige dabei extrem an einen Instant Article von Facebook.

Instant Articles sind für Facebook sowas wie die News der Zukunft. Große Medienhäuser können seit Mai ihre Artikel direkt auf Facebook über ihre Seite veröffentlichen. Diese Artikel werden wie normale Beiträge im Newsfeed anzeigt, öffnen sich bei Klick aber nicht auf einer externen Webseite, sondern direkt in Facebook. Für den Nutzer ist das neue Format perfekt, denn die Ladezeiten werden Dank neuerer Technologien auf ein Minimum reduziert. Für Medienhäuser gibt es im Gegenzug einfach mehr Reichweite.

Das neue Werbeformat vereint nun das Aussehen und die Funktionalität der Instant Articles mit einer Facebook-Anzeige. Das Endergebnis ist eine Anzeigenform, die sich perfekt fürs Content Marketing eignet. Derzeit – wie auch die Instant Articles – aber nur für mobile Endgeräte. Für den Nutzer bleibt der gleiche Vorteil bestehen, einmal geklickt öffnet sich der Inhalt deutlich schneller als eine externe Webseite. Genau dieser Vorteil dürfte dem Werber dann auch geringere Abbruchraten bescheren. Facebook nennt diese Anzeigen “Canvas Ads” und führt damit auch ein neues Produkt ein.

Re/code hat inzwischen ein Video veröffentlicht, das euch das neue Format einmal im Detail zeigt:

Auch bei Gatorade gibt es ein Video, welches die Anzeige im Detail zeigt. Wie ihr seht, dürfte das Erstellen der Anzeigen deutlich aufwendiger werden. Das Erstellen einer mobil optimierten Landingpage ist dies aber auch.

Das Potenzial der Canvas Ads ist hoch, das Potenzial der Instant Articles ja auch. Bisher werden die allerdings noch recht wenig genutzt und sind auf wenige Medienhäuser eingeschränkt. Von außen wirkt es so, als würde dort der Kosten-/Nutzenfaktor noch nicht ganz passen. Genau das muss Facebook dann allerdings auch bei den Anzeigen beweisen. Auch dort muss der höhere Aufwand einem höheren ROI gegenüberstehen.

In Deutschland ist das alles allerdings noch Zukunftsmusik. Die Testgruppe ist extrem klein. Üblicherweise bedeutet das für uns eine sehr lange Wartezeit:

Facebook is only testing the format with a small group of advertisers — Michael Kors, Gatorade, Mr. Porter and Carrefour Spain among them — so there’s a great chance you won’t even see these ads on the app any time soon. Expect Facebook to roll them out slowly.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar