Registrierung für den Facebook Business Manager jetzt möglich (Anleitung)

Registrierung für den Facebook Business Manager jetzt möglich (Anleitung)


Vor etwa einem Monat haben wir über den Facebook Business Manager hier im Blog berichtet. Ein Tool von Facebook, welches Unternehmen und Agenturen erlaubt, mehr Kontrolle über alle ihre Seiten, Anzeigenaccounts und Anwendungen zu erhalten. Denn über das neue Tool ist die Verwaltung genau dieser Funktionen und aller Zugriffsrechte auf einfache Art und Weise möglich.

Letzten Monat war noch unklar, ob und wann Facebook jedem erlaubt, sein Unternehmen über den Business Manager zu verwalten. Auf der F8 in San Francisco wurde nun die URL zur Anmeldung kommuniziert:

https://business.facebook.com/create/1

In vier einfachen Schritten kann man seinen eigenen Account für den Business Manager erstellen. Aber soviel gleich vorab: Unerfahrenen Nutzern empfehlen wir diesen Schritt nicht. Ihr solltet euch gut mit Facebook auskennen und auch mehrere Seiten, Apps oder Werbeaccounts verwalten. Für 1 – 2 Seiten macht die Verwaltung über den Business Manager unserer Einschätzung nach keinen Sinn.

Schritt 1 – “Getting Started”

Business Manager Account - Schritt 1

Im ersten Schritt klärt Facebook nochmals auf, wer den Business Manager nutzen sollte. Nämlich die Person im Unternehmen, die für alle Seiten und Accounts verantwortlich ist, und dementsprechend über alle Zugänge verfügen sollte. Um einen Account im Business Manager zu erstellen, benötigt man eine primäre Facebook-Seite, eine Liste aller relevanten Accounts (inkl. IDs) und die E-Mail-Adressen der Kollegen.

Die primäre Facebook-Seite sollte dabei die des eigenen Unternehmens sein. Wer sich als Agentur anmeldet, sollte deshalb auch die Agentur-Seite nehmen und nicht die des Kunden. Weitere Seiten können später ohne Probleme hinzugefügt werden.

Schritt 2 – “Info About Your Business”

Anmeldung - Informationen über das eigene Unternehmen

Nach der Info aus Schritt eins geht es nun wirklich los. Man kann sich zwischen drei unterschiedlichen Rollen entscheiden:

  • Agentur
  • Werber
  • Entwickler

Danach gibt man noch an, wie viele Personen etwa mit dem Business Manager arbeiten werden und wie viele Seiten, Anzeigenaccounts und Anwendungen verwaltet werden. Hier konnten wir noch keine Auswirkungen auf die spätere Funktionalität feststellen.

Schritt 3 – “Business Name and Page”

Business-Manager-Einrichten-Step3

In diesem Schritt gebt ihr an, wie euer Unternehmen heißt und welches die primäre Seite ist, die verwaltet wird. Hier erhaltet ihr eine Auswahl der Seiten, die ihr administriert.

An dieser Stelle möchten wir aber ausdrücklich diese Anmerkung hervorheben:

Once you´ve added your primary Page, you´ll no longer be able to edit and manage it on Facebook. 

Das bedeutet, sobald ihr einmal eure Seite über den Business Manager verwaltet wird dies nicht mehr über Facebook möglich sein! Es gibt kein zurück und keinen Test! Natürlich gibt es alle Funktionen auch über den Business Manager, aber es ist eine Umstellung für alle Beteiligten der Seite.

Solltet ihr über einen direkten Ansprechpartner bei Facebook verfügen, könnt ihr dessen E-Mail-Adresse in diesem Schritt mit angeben.

Schritt 4 – “Your Business Manager Profile”

Business-Manager-Einrichten-Step4

In diesem Schritt legt ihr euch selbst dann schließlich noch einen Account an. Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse werden abgefragt und direkt im Anschluss mit einem Klick auf “Create Business” ist der Account im Business Manager erstellt.

Der Business Manager

Direkt nach der Erstellung landet ihr im Business Manager:

Business-Manager-Home

Den besten Überblick über die Funktionen erhaltet ihr in unserer Vorstellung des Business Managers aus dem März 2014. Im ersten Schritt gilt es, die eigene Seite zu verwalten und dort sicherzustellen, dass jeder aus dem Team immer noch den Zugriff zur Facebook-Seite besitzt, aber eigentlich sollte sich daran nichts geändert haben. Danach solltet ihr euch natürlich darum kümmern, eure Seiten und Anzeigenaccounts in der richtigen Struktur hinzuzufügen und das Setup zu vervollständigen. Eine Klickanleitung wollen wir euch an dieser Stelle nicht bieten, solltet ihr Fragen haben, könnt ihr diese aber in den Kommentaren stellen.

Die größte Änderung ist mit Sicherheit, dass man die entsprechenden Accounts nur noch über den Business Manager verwalten kann. Wenn ihr also mit eurem privaten Account eure Seite besucht, wird dies erst mal so aussehen:

Seite

Wie ihr seht, gibt es keine Möglichkeit mehr, die Seite unter seinem privaten Account zu verwalten. Aber natürlich ist die Verwaltung auch nur einen Klick entfernt. Über “Manage Page with Business Manager” wechselt ihr dann zur Administrationsansicht:

Seite-im-Business-Manager

Es sind fast alle Funktionen verfügbar, die auch zuvor verfügbar waren. So etwas wie der eigene Newsfeed für Seiten, den man zuvor betrachten konnte, haben wir allerdings noch nicht gefunden. Außerdem hat unsere Seite nach der Umstellung wieder das alte Design, obwohl wir zuvor schon auf das neue Design umgestellt hatten.

Die Registrierung findet ihr wie bereits erwähnt hier:

https://business.facebook.com/create/1

Weitere Informationen zum Business Manager hier:

Facebook Business Manager: Neues offizielles Tool hilft bei der Verwaltung von Seiten, Nutzern und Werbeaccounts auf Facebook

Anmelden sollten sich allerdings wirklich nur Unternehmen, die mehrere Accounts verwalten. Für alle anderen lohnt sich der Aufwand und die Umstellung derzeit nicht. Es gibt aktuell kein zurück, und wenn man keinen direkten Ansprechpartner bei Facebook hat, gibt es natürlich auch relativ wenig direkten Support bei Problemen, die auftreten.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 16 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Dominic Spinner

    Finde, die Anmeldung macht auch Sinn, wenn nur einer eine Business-Seite nutzt – die Trennung von Beruf und Privatem kann so zumindest für die Unternehmensfacebook-Seite vollzogen werden.

  2. 2
    Daniel

    Ich finde das geht auf jeden Fall in die Richtige Richtung. Allgemein hat Facebook in letzter Zeit recht viel nützliches Eingeführt und unnützes entfernt. Werde mich mal für den Business Manager anmelden.

  3. 3
    Dennis

    Gibt es eigentlich auch eine Möglichkeit, sich vom Business-Manager wieder abzumelden? Ich habe nur Probleme und bekomme zudem auch keine Benachrichtigungen oder Push-Nachrichten mehr. Die Idee ist ja soweit ganz gut, steckt allerdings noch sehr stark in den Kinderschuhen.

  4. 5
    Sebastian Redenz

    Hat jemand über das neue Tool erfolgreich Ads mit dem Power Editor hochladen können?

    So wie sich das für uns darstellt, muss man sowohl mit dem Werbekonto, als auch mit dem Konto als Privatperson bei den zu bewerbenden Seiten freigeschaltet sein. Jedenfalls hat Power Editor uns diese Fehlermeldung ausgegeben beim Versuch Ads hochzuschieben. Oder machen wir etwas falsch?

  5. 6
    Phillip Plum

    Hätte ich das vorher gewusst. An sich find ich die Business Manager toll. Eingerichtet habe ich ihn für 2 Facebook Apps (Mit der neuen Graph API gibt es keine globale UserID mehr und das verbinden mehrerer Apps geht nur noch mit einem Business Manager Zugang).
    Aber was mich total nervt ist, dass man dann wieder das alte Page Layout hat!

  6. 7
    Kristof

    Sehe ich das richtig, dass ich mit dem Business Manager auch keine Möglichkeit mehr habe andere Seiten zu “liken”?
    Also zum Beispiel als Bäcker XY hat mir bis jetzt die Seite von der Mühle, von Backzulieferern, meiner Werbeagentur usw. gefallen. Ich bin ihnen gefolgt und konnte im Newsfeed ihre Artikel verfolgen, liken und kommentieren (sie handeln als Bäcker XY stand dann oben in der Leiste).

    Wie geht das jetzt?

    • 9
      Philipp Roth

      Ja, mann kann solche Tricks nutzen. Man sollte bei der Durchführung aber sehr aufpassen, am Ende des Tages spielt man hier mit dem Zugang zur eigenen Seite. Wenn der weg ist haben die meisten einfach nur Pech und kaum eine Chance wieder rein zu kommen. Der Umgang mit Fake-Accounts um so etwas zu realisieren ist wirklich nicht gerade ohne Risiko.

      … d.h. vorsichtig sein, und die Konsequenzen kennen ;)

  7. 10
    Adrian

    Hi there…. Ist der Business Manager wirklich ein taugliches “Instrument”? Ich habe in meinem privaten Account rund 60 Seiten meines Unternehmens (und es existieren noch mehr “wilde Sites” welche unautorisiert erstellt wurden…. Mein Problem ist des Weiteren, dass mein priv. Facebook Account vor einiger Zeit wohl gehackt worde ist und zwei der drei hinterlegten E-Mail Adressen aus dem Account entfernt wurden…. und die 3. Mail Adresse war eine Hotmail.com-Adresse auf welche ich KEINEN Zugriff mehr habe… (RESET Passwort über Hotmail funktioniert nicht, da ich nicht mehr über die Handy-Nummer verfüge. welche hinterlegt worden ist….

    Auf gut Deutsch… ich bin ziemlich am Arsch, wenn mit der Umstellung zum Facebook BM etwas schief gehen sollte….

    Wäre super wir könnten uns allenfalls einmal via PN unterhalten…. BEST Adrian

    • 11
      Philipp Roth

      Vielleicht erstellst du einfach noch mal einen neuen Account auf den du auch sicher Zugriff hast (inkl. Handynummer). Den trägst du dann überall als Admin mit ein und machst den Umzug auf den Business Manager von diesem Account aus. Ist zwar Aufwand aber auch sicherer.

      PS: Bevor eine Mailadresse aus einem Account entfernt werden kann bekommt mein eigentlich eine E-Mail, von dieser aus kann man das Rückgängig machen. Sofern nicht Mailadresse & Facebook gehackt wurden kann man eigentlich da nichts entfernen.

  8. 12
    Dietmar

    Hallo,
    ich betreue die Facebook-Seite einer Gemeinde, diese wurde von mir vor Jahren als Gray-Account angelegt. Jetzt habe ich gelesen, dass am 01. Juni diese Gray-Accounts abgeschaltet werden sollen. Ich habe ein paar Bedenken, ob der Umzug so einfach abläuft. Immerhin sind auf dem Gemeinde-Account schon ein paar Posts, Kommentare, Fotos, Likes und private Nachrichten eingelaufen. Ich bin mit meinem persönlichen Account als Administrator angemeldet. Gibt es irgendetwas, worauf ich achten muss? Ich habe gelesen, dass z.B. Push-Benachrichtigungen nicht mehr funktionieren würden. Außerdem, muss jeder Redakteur eine eigenen Mail Adresse haben oder kann man für mehrere Personen ein Funktionspostfach angeben?

    Vielen Dank für Antworten
    Dietmar

  9. 13
    Claudia Kübler

    Hallo,
    ich habe heute unsere Seite auf den Business Manager umgezogen! Nun würde ich gerne auch die Accounts, die wir betreuen, über unsere “offizielle” Seite laufen lassen. Wie muss ich vorgehen? Bisher haben unsere Kunden unsere Mitarbeiter als Redakteure o. ä. freigeschaltet. Da war dann aber immer der private Facebook-Account dahinter. Jetzt würde ich es gerne über unsere Firmenseite machen – geht das überhaupt mit dem Business Manager?
    Herzlichen Dank
    Claudia Kübler

    • 14
      Philipp Roth

      Eigentlich musst nur Zugriff auf die Seite beantragen, diese muss dann von der Seite genehmigt werden. Und dann kannst du dieser Seite im Business Manager die entsprechenden Personen zuordnen. Du musst nur darauf achten das du die Seite nicht für den BM beanspruchst. Eben nur die Zugriffsrechte beantragen ;)

    • 15
      Claudia Kübler

      ja, aber ich muss doch immer mit einer E-Mail-Adresse bei einer anderen Seite zugelassen werden, wie mache ich das dann mit dem “Business Account”?

+ Hinterlasse einen Kommentar