Neue Right Hand Side Ads gehen jetzt online (und werden teurer)

Neue Right Hand Side Ads gehen jetzt online (und werden teurer)


Wir haben bereits darüber berichtet: Facebook ist nicht mehr zufrieden mit Aussehen und Performance der Anzeigen in der rechten Seitenleiste. Und nach einigen Tests ist es jetzt so weit, die neuen Anzeigen können ab sofort auch bei euch erscheinen und ihr habt die Möglichkeit, diese Anzeigen auch selbst zu schalten. Das hat Facebook im Business Blog bekannt gegeben:

Earlier this spring, we announced that ads in the right-hand column would be getting a new look. Designed to give advertisers a more engaging creative canvas, while also offering a better experience for people on Facebook, the new right-hand column ads will roll out early next week.

Die neuen Anzeigen zeichnen sich dadurch aus, dass das Bild oberhalb des Anzeigentextes steht und nicht mehr daneben. Dadurch gleicht die rechte Spalte eher einem zweiten kleinen Newsfeed, nur halt mit Anzeigen. Die alten Anzeigenformate hatten sich seit der Einführung 2007/2008 kaum verändert.

Ausgewählte Anzeigenkunden haben zudem von Facebook eine Timeline zum Rollout der neuen Anzeigen erhalten:

  • 24. Juni: Der Rollout der neuen Anzeigen beginnt. Anzeigen, die den neuen Spezifikationen genügen, werden automatisch im neuen Format dargestellt.
  • Ab dem 24. Juni: Facebook erwartet eine Preissteigerung bei den RHS-Anzeigen
  • 1. August: Alle neuen RHS-Anzeigen, die ab dem 1. August erstellt werden, müssen sich an die 20-%-Text-Regel halten
  • 1. September: Die 20-%-Regel gilt auch für Anzeigen, die vor dem 1. August erstellt wurden. Das alte Anzeigenformat wird nicht mehr angezeigt. Anzeigen im alten Format werden nicht mehr ausgeliefert.

Da die Anzahl der Anzeigen mit dem neuen Format abnimmt, bereitet Facebook die Anzeigenkunden auch schon mal auf die Folgen vor: Höhere Kosten für Facebook Right Hand Side Ads.

With fewer ads available in the right-hand column, we expect that overall competition for ad space on Facebook will increase. This means that some advertisers may see increased prices at auction. We recognise that this may be an unwelcome development for some businesses, particularly those that count raw impressions as an overall indicator of success for their campaigns. However, it is our belief that the overall value delivered through this more engaging ad format will offset any potential decreases in impressions.

Wir sind bereits gespannt, wie sich das neue Format nicht nur auf die Preise, sondern auch auf die Klickraten auswirken wird.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 25. Juni 2014

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen