Facebook „Log-out experience“ – Microsoft zeigt ein erstes Beispiel für die neue Werbeform

Facebook „Log-out experience“ – Microsoft zeigt ein erstes Beispiel für die neue Werbeform


Auf der fmc im Februar 2012 wurde nicht nur die neue Timeline für Unternehmen vorgestellt. Auch neue Anzeigenformen hat Facebook präsentiert, darunter eine Anzeige die nach dem Logout eines Nutzers angezeigt wird.

Wir diskutieren unterdes weiter, ob und wie viele Nutzer sich überhaupt noch auf Facebook ausloggen. Dabei liegt der Wert wohl durchaus höher als vermutet, denn laut Facebook loggen sich alleine täglich 37 Millionen Nutzer in den USA aus. Legt man in Deutschland ein ähnliches Verhalten zugrunde so dürfte die Anzeige laut Futurebiz immerhin noch etwa 5,5 Millionen Nutzer erreichen. Reichweite dürfte das neue Anzeigenformat also genügen besitzen.

Unser US Blog InsideFacebook.com berichtet nun von einem ersten Beispiel der neuen Anzeige von Microsoft:

Microsoft mit ihrer eigenen Suchmaschine Bing ist kein überraschender Partner für die neue Werbeform auf Facebook denn Microsoft selbst besitzt 1,6% von Facebook. Die Anzeige ist derzeit nur in den USA verfügbar und besteht aus zwei Teilen. Zum einen ein großes und vor allem auch interaktives Visual und zum anderen dem Verweis auf die Facebook Präsenz von Bing. Genau diese Verknüpfung aus Inhalt und Facebook Präsenz machen auch die neuen Facebook Anzeigen aus.

Gibt ein Nutzer etwas im Suchfeld der Anzeige ein so wird er im neuen Fenster die entsprechende Bing Suche geöffnet. In den offiziellen Dokumenten und der fmc Präsentation war vor allem ein weiteres Beispiel zu sehen welches die neue Veröffentlichung des Titanic Filmes in 3D bewirbt. In dieser Anzeige ist dann kein Suchfeld integriert sondern direkt ein Video.

Die beiden Beispiele zeigen in welche Richtung die Anzeigen beim Logout gehen und erinnern mit ihren interaktiven Ansätzen unter anderem auch an die Anzeigen die wir beispielsweise schon länger von YouTube kennen.

Ein weiterer Aspekt ist in diesem Zusammenhang nicht zu verachten: Gerade in Universitäten und Bibliotheken mit öffentlichem Rechnerzugang werden die neuen Anzeigen sehr stark vertreten sein. Hier ist der Log-Out eines Nutzers quasi Pflicht. Das neue Werbebanner bleibt dort sichtbar, bis ein neuer Nutzer sich anmeldet (oder der Bildschirmschoner angeht).

Wann genau das Werbeformat in Deutschland veröffentlicht wird haben wir bei Facebook angefragt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen