Placement: In-Stream-Video Ads auf Facebook schalten

Placement: In-Stream-Video Ads auf Facebook schalten


Auf Facebook gibt es derzeit verschiedene Optionen für die Ausspielung von Anzeigen („Placements“). Da sind die klassischen Anzeigen im Newsfeed oder in der rechten Seitenleiste, aber auch „neuere“ Orte wie zum Beispiel im Audience Network oder innerhalb von Instant Articles. Dazu kommen noch Anzeigen im Instagram Feed oder wie erst vor kurzem vorgestellt Werbung innerhalb von Instagram Stories.

Seit Januar 2017  bietet Facebook eine weitere Option. Unternehmen können nun auch Anzeigen innerhalb von Videos auf Facebook buchen: „In-Stream video ads“.  Dabei werden kurze (Video-)Anzeigen innerhalb von Facebook Videos angezeigt, also als Werbeunterbrechung.

Die Details einmal zusammengefasst:

  • Ab sofort verfügbar
  • Werden als Unterbrechung innerhalb von Videos gezeigt
  • In-Stream Video Anzeigen müssen Video sein, eh klar irgendwie …
  • Maximal 10 – 15 Sekunden
  • Nur wenn ihr Video-Views als Ziel wählt
  • Nur wenn ihr auch Newsfeed als Placement auswählt, also nicht als einziges Placement
  • Können im Reporting einzeln ausgewertet werden

Ihr werdet euch natürlich noch fragen, in welchen Videos die Anzeigen ausgeliefert werden. Facebook wird nicht anfangen einfach so wahllos Anzeigen in irgendwelchen Videos auszuliefern und eure privaten Videos zu unterbrechen. Die Anzeigen werden innerhalb von Videos von Medienpartnern angezeigt, die dem explizit zugestimmt haben. Die Videos müssen über 90 Sekunden lang sein und die Medienpartner erhalten einen gewissen Anteil der Werbeeinnahmen.

So schaltet ihr In-Stream Video Anzeigen

Das Placement ist sowohl im Power-Editor verfügbar, als auch im Werbeanzeigenmanager. Die meisten Vorraussetzungen haben wir schon im Überblick aufgezählt:

  • Format: Gleich wie bei Video Anzeigen, darf aber nur 10 – 15 Sekunden lang sein
  • Ziel: Das Ziel der Kampagne muss Video-Views sein

Das einmal geklärt ist es recht einfach. Ihr legt eine Kampagne mit dem Ziel Videos-Views an:

Und dann innerhalb des Ad-Set hat Facebook euch das neue Placement schon vorausgewählt:

That´s it. Also nicht wirklich schwierig und ihr werdet es sehr wahrscheinlich eh automatisch nutzen. Alle anderen Einstellung, wie zum Beispiel das Targeting, bleiben erhalten.

Weitere Details und eine genaue Anleitung findet ihr in der Facebook Hilfe. 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen