Der Wettbewerb beginnt: Facebook rankt Unternehmensseiten

Der Wettbewerb beginnt: Facebook rankt Unternehmensseiten


Die Liste der Änderungen und Entwicklungen rund um die Bewertungs(Review)funktion von Facebook Places sowie die Darstellung der Sterne-Bewertungen ist inzwischen sehr umfangreich. Lange haben wir uns dabei gefragt, welche Ziele Facebook damit verfolgt. Auch Konkurrenten wie Foursquare werden die Entwicklung genau verfolgt haben.

Während es schon lange bekannt war, dass man als Betreiber wenigstens ein Auge auf die Bewertungen haben sollte, verschärft Facebook den Druck mit der neuesten Änderung massiv. Jetzt gibt es nämlich ein Ranking, das auf der Facebook Page sehr prominent sichtbar wird:

lacantina

Das Ranking wird nicht nur im neuen Page Design dargestellt, sondern auch im alten Design hat Facebook noch einen Platz gefunden, um die Info unterzubringen.

Restaurant Screenshot Als nächstes wird dieses Ranking sicher auch in der GraphSearch Einzug halten, sodass Nutzer noch schneller einen Überblick erhalten, welches die besten Orte sind.

Wie genau es zu diesem Ranking kommt ist leider nicht klar. Wir haben uns exemplarisch einmal die italienischen Restaurants in Starnberg angeschaut und konnten kein Muster erkennen: [table width =”100%” style =” table-hover” responsive =”true”] [table_head] [th_column]Name[/th_column] [th_column]Rang[/th_column] [th_column]Sterne[/th_column] [th_column]Likes[/th_column] [th_column]Visits[/th_column] [/table_head] [table_body] [table_row] [row_column]Ristorante la Coccinella[/row_column] [row_column]1[/row_column] [row_column]4,5 (von 36 Personen)[/row_column] [row_column]163[/row_column] [row_column]18[/row_column] [/table_row] [table_row] [row_column]lacantina[/row_column] [row_column]2[/row_column] [row_column]4,6 (von 29 Personen)[/row_column] [row_column]361[/row_column] [row_column]65[/row_column] [/table_row] [table_row] [row_column]Ristorante Certosa[/row_column] [row_column]3[/row_column] [row_column]4,9 (von 14 Personen)[/row_column] [row_column]122[/row_column] [row_column]89[/row_column] [/table_row] [table_row] [row_column]Al Gallo Nero[/row_column] [row_column]4[/row_column] [row_column]4,3 (von 55 Personen)[/row_column] [row_column]180[/row_column] [row_column]686[/row_column] [/table_row] [/table_body] [/table]

Entsprechend dürfte es für Unternehmen im Moment noch schwer sein, auf den Rang zu optimieren. Unausweichlich ist es aber in Zukunft, für möglichst viele (gute) Bewertungen zu sorgen.

Unser Dank für den Hinweis auf die neue Funktion geht an Marius Jacke.

Image Credits: venimo @ shutterstock.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 2. Juli 2014

Es gibt 3 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Nico

    Für mich sieht das ganz so aus, als müssten wir in Zukunft zwischen den Zeilen lesen. Ein genaues Muster ist nicht zu erkennen auch nicht, wenn man sich ein paar mehr Anschauungsobjekte zur Hand nimmt. Ich habe mir mal das Ranking der umliegenden 10 Restaurants in Bensheim angesehen. Auffällig ist: Weder die Durchschnittswertung, noch die Anzahl der Likes haben eine große Auswirkung auf die Platzierung bei „facebook-places“. Das Restaurant auf Platz 1 zum Beispiel, belegt an den „Gefällt mir“- Angaben gemessen den 7., nach Sternen sogar nur den 9. Platz.
    Doch was veranlasst solch einen Sprung auf die vorderen Plätze? Setzt man Bewertungen und Check In Relation, kommt man der Sache schon etwas näher. Restaurants mit vielen Sternen, aber wenig Check Ins schneiden schlechter ab, als schlechtere oder weniger Bewertungen mit vielen Check Ins. Außerdem gibt es interessante Zusammenhänge zwischen Like und Check In. Und immer wenn man denkt, es gäbe eine Linie, hagelt es an statistisch nicht vertretbaren Ausreißern. So kommt der Gesamt Sieger in den Einzelwertungen nicht über das Mittelfeld hinaus. Die Bestplatzierten im Einzelranking verteilen sich auf Platz 2 und Platz 8.
    Vielleicht hat Facebook ja bei Yelp gelernt. So wäre es denkbar, dass zum Beispiel eine Bewertung von einer Person, die ebenfalls ein Check In getätigt hat, als seriöser eingestuft wird. Oder frei nach dem Motto „Negative Beurteilungen sind Aussagekräftiger, als positive“, könnte Facebook die Anzahl der Sterne in Gewichtung zu einer schriftlichen Bewertung und deren Interaktionen bewerten. Soll heißen, eine Rezension mit einer Bewertung in Textform könnte bei der Endbewertung gewichtiger sein, als eine reine Sternebewertung.
    Eine Vermutung kam noch, da ich einige Seiten im Seitenmanager beobachte. Das bestplatzierte Restaurant ist eine sehr junge Seite. Die Unternehmenseröffnung liegt erst wenige Monate zurück. Wie oben erwähnt, hat dieses weder die meisten Likes, noch viele oder die besten Bewertungen. Doch ähnlich wie uns der Seitenmanager sagt, ob ein Beitrag erfolgreich werden könnte, könnte auch hier eine Wachstumsrate berücksichtigt werden. Dies Unternehmen liegt vielleicht in Punkten hinten, aber seine Beliebtheit wächst schneller an, als bei anderen Mitbewerbern.
    Auch ein bei Beobachtung der Map, konnte ich in diesem Fall feststellen, dass bevorzugt Restaurants in meiner direkten Umgebung angezeigt wurden. Gut bewertete Restaurants aus einem etwas größeren Umkreis tauchen dann im Mittelfeld auf und den Schluss machen wenig aktive Seiten mit unterdurchschnittlichen Werten. Das macht auch Sinn, da über 50% der User über Smartphones auf Facebook zugreifen. Von unterwegs ist es meist ja viel interessanter was sich in der direkten Umgebung befindet und nicht was am anderen Ende der Stadt. Dazu habe ich allerdings noch keine weiten Versuche von unterwegs gestartet.

    Ich hoffe mal, ich habe den Rahmen hier nicht gesprengt. Aber es würde mich sehr interessieren, ob jemand ähnliche Beobachtungen und vielleicht andre Erkenntnisse hat!

    Liebe Grüße
    Nico

  2. 2
    Alexandra Stangl

    Heute wollte einer unserer Kunden eine Rezension auf unserer Facebook-Seite abgeben. Das funktionierte allerdings nicht von seiner Unternehmensseite aus (Fenster für Rezension ließ sich nicht öffnen), sondern lediglich über seinen privaten Account. Habt ihr nähere Informationen diesbezüglich bzw. wisst ihr, ob das in Zukunft möglich sein wird? Im B2B-Bereich wäre das ja eine essentielle Funktion.

    Freue mich über eure Einschätzung!

    Viele Grüße,
    Alexandra Stangl

+ Hinterlasse einen Kommentar