Facebook Page Best Practice: VH1 TV

Facebook Page Best Practice: VH1 TV


facebook_page_vh1

Facebook Page Vh1 – Call To Action „Nur für Fans“

VH1 ist wirklich ein gutes Beispiel um mit dem ersten Best Practice Beispiel von Facebook Pages zu starten.
Zu Beginn noch ein paar Worte zu VH1. Der amerikanische TV Sender wurde 1985 gegründet mit dem Ziel den gleichen Erfolg von MTV in einer älteren Zielgruppe zu wiederholen. Nach einigen Strategieänderungen in der Sendergeschichte werden zur Zeit neben Musikvideos viele Reality Shows ausgestrahlt. (Mehr dazu im Wikipedia Artikel zu VH1).

Kurz zu den Hard Facts der VH1.Tv Page:
Adresse:
facebook.com/VH1.tv
Fans: >100.000 Fans
Elemente in der Sidebar: Fans, Events, Photos, Favorite Pages
Von Facebook gelieferte Standardtabs: Info, Photos, Notes, Events, Discussion, Videos
Selbst entwickelte Tabs: Divas, Featured, Shows, FramedYou, SneakPeak, RSS/Blog
Andere Kanäle: Twitter (>21.000 Follower)

Als Medienunternehmen mit einer jungen Zielgruppen könnte es sich VH1 im Vergleich zu anderen Unternehmen auch einfacher machen ihre Facebook Präsenz zu betreiben und zu gestalten. Man merkt aber schnell das hinter diesem Profil wirklich einiges an Arbeitsaufwand steckt. Sowohl das Design als auch die Inhalte passen gut zu Facebook und in das Konzept des Profils. Einige Punkte die besonders positiv auffallen sind:

  1. Call-To-Action für Nutzer die keine Fans sind
    Eyecatcher und Call-To-Action zugleich ist die große Aufforderung Fan der Facebook Page zu werden. Besonderer Trick dieser Variante ist dass die Aufforderung nur bei Nutzern gezeigt wird die noch kein Fan der Page sind, dem Nutzer wird so also zugleich noch ein  Mehrwert versprochen. Ist der Nutzer einmal Fan der Page geworden wird der eigentliche Inhalt gezeigt und nicht nochmals der Call-To-Action.
  2. Intervall der Statusupdates
    Der Zeitabstand zwischen den einzelnen Statusupdates ist nahezu perfekt. Vh1 postet maximale 1-4 Inhalte am Tag und vermeidet es das Nutzer die Updates als störend empfinden. Viele der Updates sind mit Bildern, Videos oder Links optisch aufbereitet.
  3. Eigene Facebook Applikation
    VH1 arbeitet nicht nur mit der eigenen Facebook Page auch eine eigene Applikation wurde entwickelt. Im „FramedYou“-Tab können Nutzer ihre eigene Bilder in vorgefertigte Ausschnitte von Stars einfügen und dieses später als Profilbild nutzen. Die Applikation ist aber in einem der hinteren Tabs nur schlecht Platziert und wird auch dementsprechend wenig genutzt.

    facebook_page_vh1_app

    Facebook Page Vh1 – Framed You Applikation

  4. Design
    Abgesehen vom mäßigen Profilfoto macht Vh1 einen guten Eindruck auf ihrer Page. Die einzelnen Seiten wurden an das eigenen Design angepasst und fallen im sonst einheitlich gestalteten Facebook auch auf.

Obwohl Vh1 schon zu den aufwendigen und guten Facebook Public Profiles gehört, gibt es natürlich noch Kritikpunkte die wir hier Ansprechen wollen:

  • Die Anzahl der Tabs könnte geringer sein. 13 Tabs werden nur selten vom Nutzer wahrgenommen, im Optimalfall liegt die Anzahl der Tabs zwischen 4 und 6.
  • Fehler in der Programmierung (Häufig Auftretende Fehler auf Page, hier Beispielbild)
  • Die Inhalte der Fans werden wohl nicht oft kontrolliert, ein Beitrag der schon seid einem Tag auf der Page steht sagt z.B. „F*** this group add my group! … „ andere Beiträge sind offensichtlich Spam.
  • Auf der VH1 Seite wird die Facebook Page nicht erwähnt.

Ingesamt ist VH1 mit ihre Page also schon sehr weit, einige kleine Optimierungen sind aber noch Notwenig. Wie seht ihr das, findet ihr die VH1 Page gut? Kennt ihre Best Practice Beispiele aus Deutschland?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 4 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 4
    Sabrina

    Ich find die Fanpages von Tui und Tui Cruises sehr gut gemacht, insbesondere was die persönliche Kommunikation betrifft. Es gibt ein Social Media-Team und die einzelnen Mitarbeiter werden mit Foto vorgestellt, auf der Wall sieht man dann am Kürzel der Mitarbeiter, wer gerade geschrieben hat.

+ Hinterlasse einen Kommentar